Chamber Music Evening in Zgorzelec

Myung-Whun Chung Klavier
Robert Oberaigner Clarinet
Matthias Wollong Violin
Friedwart Christian Dittmann

    Olivier Messiaen

    • »Quatuor pour la fin du temps«
    • 27.04.2017
      19:00 Uhr
      Meetingpoint Music Messiaen

    Myung-Whun Chung

    Die Ernennung eines Ersten Gastdirigenten ab der Spielzeit 2012/2013 war ein Novum in der langen Kapell-Historie – und dokumentiert die enge Beziehung zwischen Myung-Whun Chung und der Sächsischen Staatskapelle. Der südkoreanische Maestro stand seit November 2001 vielfach in den Symphoniekonzerten in der Semperoper am Kapell-Pult, er dirigierte im Orchestergraben eine Premierenserie von Verdis »Don Carlo« und ging mit der Kapelle auf Tourneen durch Europa, in die USA und nach Asien.

    Überdies musizierte er immer wieder gemeinsam mit Mitgliedern der Staatskapelle auf dem Kammermusikpodium, so auch 2013 bei den Osterfestspielen Salzburg, bei denen er in der Doppelrolle als Dirigent und Pianist zu erleben war. Im Zuge seines hiesigen Mahler-Zyklus dirigierte Chung bislang die erste, zweite, vierte, sechste und neunte Symphonie. In der Spielzeit 2016/2017 folgt die fünfte.

    In Seoul geboren, begann Myung-Whun Chung seine Laufbahn als Pianist – und gewann im Jahr 1974 den zweiten Preis beim renommierten Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau. Seine dirigentische Karriere startete er als Assistent von Carlo Maria Giulini in Los Angeles. Positionen als Chefdirigent bekleidete er beim Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken, an der Opéra Bastille in Paris und bei der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom, 15 Jahre stand er als Musikdirektor dem Orchestre Philharmonique de Radio France vor.

    Daneben ist und war er in verschiedenen Ämtern in seiner asiatischen Heimat präsent, u. a. als Künstlerischer Direktor sowohl des Seoul Philharmonic Orchestra als auch des Asia Philharmonic Orchestra, das asiatische Musiker aus den großen Orchestern der Welt für Konzertprojekte zusammenführt. Myung-Whun Chung trat mit allen bedeutenden Klangkörpern auf, viele seiner bei der Deutschen Grammophon erschienenen CDs sind preisgekrönt.

    Über seine künstlerischen Aktivitäten hinaus widmet sich Myung- Whun Chung mit großem Engagement humanitären und ökologischen Fragen. Er war Botschafter des Drogenkontrollprogramms der Vereinten Nationen (UNDCP) und wurde 1995 von der UNESCO als »Man of the Year« gewürdigt. 1996 erhielt er den Kumkuan, den höchsten koreanischen Kulturpreis. Er wurde zum ersten Kulturbotschafter seines Landes berufen, die UNICEF ernannte ihn 2008 als ersten Dirigenten zum »Goodwill Ambassador«.

    Robert Oberaigner

    Principal Clarinet

    Matthias Wollong

    1st Concertmaster

    Matthias Wollong was born in Berlin in 1968 and began taking violin lessons at age five. After studying at the special school for music in Berlin, Werner Scholz accepted him into his master class in 1984.

    From 1987 till 1989, Matthias Wollong studied with legendary violinist and teacher Tibor Varga in Switzerland. He concertized in Germany, France and Switzerland as concertmaster and soloist of the Tibor Varga Chamber Orchestra during this time. His studies ended after he won the violin competition named after his teacher.

    He has been honored with numerous other awards, including first prize of the Joseph Joachim Competition in Austria.

    Matthias Wollong has appeared as a soloist under such prominent conductors as Heinz Wallberg, Adam Fischer, Rafael Fruhbeck de Burgos, Marek Janowski and Sir Colin Davis, and orchestras such as the ORF Symphony Orchestra, the RSO Berlin, Staatskapelle Dresden, Staatskapelle Weimar, and Philharmonic orchestras in Suhl, Halle, Cottbus etc.

    He has been first concertmaster of the Staatskapelle Dresden since 1999, after holding the same position with the RSO Berlin from 1991 till 1999. Since summer 2001, he has also been first concertmaster at the Bayreuth Festival.

    He has also led tours and concerts as conductor of the German Chamber Orchestra and the New Berlin Chamber Orchestra. He has appeared with the Cairo Symphony Orchestra and has led projects of the Staatskapelle Dresden (evening performances), the Berlin Youth String Orchestra and the Stringendo Zurich Orchestra.

    Matthias Wollong has received great acclaim for his many radio and CD productions, including the entire works for violin and piano of Swiss composer Ottmar Schoeck and a recording of Ernst Bloch's Violin Concerto with Vladimir Jurowski and the RSO Berlin.

    He teaches as professor at the University of Music Franz Liszt Weimar, Germany. Matthias Wollong plays an Andreas Guarneri violin from 1676.

    Friedwart Christian Dittmann

    Principal Cello