7. Symphoniekonzert

クリストフ・エッシェンバッハ 指揮
Venera Gimadieva Sopran
Elisabeth Kulman Alt
パヴォル・ブレスリク ボーニ・カンチアヌ伯爵
ルネ・パーペ バス
ドレスデン国立歌劇場合唱団 合唱指揮:イェルク・ヘンネルク・アンドレーセン

アントニン・ドヴォルザーク

  • »Stabat mater« für Soli, Chor und Orchester op. 58

Klänge der Überwindung

Im Bild der verzweifelten Mutter zeigt sich die grenzenlose Trauer um den dahingeschiedenen Sohn. Das mittelalterliche Gedicht »Stabat mater dolorosa« beschreibt die schmerzerfüllt stehende Mutter am Kreuz. Das Unfassbare ist geschehen. Die Entstehung von Dvořáks »Stabat mater« wird gleichermaßen von Schicksalsschlägen im Leben des tschechischen Komponisten begleitet. Zwischen 1875 und 1877 sterben drei seiner Kinder. Im Kummer um den Verlust findet sein »Stabat mater« zu einem trostreichen Ausdruck.

Voraussichtliche Konzertlänge: 100 Minuten ohne Pause

  • 13.02.2019
    20:00 Uhr
    Semperoper
    Ausverkauft
  • 14.02.2019
    20:00 Uhr
    Semperoper
    Ausverkauft

クリストフ・エッシェンバッハ

指揮

著名な指揮者としてだけでなく、ドレスデンやザルツブルク・イースター音楽祭においてはピアニストとして出演し、国際的な名声を馳せている。北ドイツ放送交響楽団、フィラデルフィア管弦楽団、パリ管弦楽団にて音楽監督を務めた後、2010年秋にはワシントン・ナショナル交響楽団およびケネディ・センターの音楽監督に就任し、北アメリカでの音楽活動にも力を入れている。

一方で、若手の音楽家の育成にも熱心で、今日までシュレスヴィヒ=ホルシュタイン音楽祭の芸術監督を務めるほか、ランラン、デ-ヴィッド・アーロン・カーペンターなどの音楽家を助成した。

Venera Gimadieva

Die junge, aufstrebende Sopranistin Venera Gimadieva stammt aus Russland, studierte am Kazan Music College und am St. Petersburg State Conservatory und wurde später Mitglied des Mikhailovsky Theatre in Sankt Petersburg, wo sie Rollen wie Lucia (»Lucia di Lammermoor«), Gilda (»Rigoletto«), Lucia (»The Rape of Lucretia«), Serafina (»Il campanello di note«) und Genovieffa (»Suor Angelica«) übernahm. Die Sopranistin gewann zahlreiche internationale Gesangswettbewerbe und erhielt zuletzt 2014 für ihre Interpretation der Amina (»La sonnambula«) am Bolschoi-Theater in Moskau die »Goldene Maske« als beste Sängerin in der Kategorie Oper. Seit 2009 Teil des Young Artists Opera Program, wurde Venera Gimadieva 2011 Solistin am Bolschoi-Theater und sang dort u.a. Marfa (»Die Zarenbraut«), Xenia (»Boris Godunow«), Amina (»La sonnambula«), Violetta Valéry (»La traviata«), Schneeflöckchen (»Schneeflöckchen« von Nikolai Rimski-Korsakow), Königin von Schemacha (»Der goldene Hahn«) und Serpina (»La serva padrona«). Zu Venera Gimadievas Engagements gehören u.a. Violetta Valéry (»La traviata«) am Teatro La Fenice in Venedig, beim Glyndebourne Festival, am Opéra-Théâtre de Limoges, an

der Opéra de Reims, an der Ungarischen Staatsoper in Budapest, bei den Savonlinna-Opernfestspielen und an der Opéra National de Paris, Gilda (»Rigoletto«) an der Ungarischen Staatsoper in Budapest, ein Auftritt bei den BBC Proms mit dem John Wilson Orchestra, ihr Rollendebüt als Juliette (»Roméo et Juliette«) in Lima sowie Gilda (»Rigoletto«) und Marfa (»Die Zarenbraut«) am Bolschoi-Theater in Moskau. Kürzlich gab die Künstlerin als Violetta Valéry ihr USA-Debüt mit dem Los Angeles Philharmonic Orchestra und debütierte mit dieser Partie erfolgreich am Londoner Royal Opera House Covent Garden. Weitere Engagements der Saison 2015/16 beinhalteten Giulietta (»I Capuleti e i Montecchi«) an der Deutschen Oper Berlin sowie Elvira (»I puritani«) am Teatro Real in Madrid. In der Spielzeit 2015/16 debütierte Venera Gimadieva als Violetta Valéry (»La traviata«) an der Semperoper Dresden und ist auch 2017/18 mit dieser Partie in Dresden zu erleben. In der Neuproduktion »Lucia di Lammermoor« interpretiert sie in der Inszenierung von Dietrich W. Hilfsdorf die Titelrolle.

Elisabeth Kulman

Elisabeth Kulman zählt zu den gefragtesten Sängerinnen und Künstlerpersönlichkeiten der internationalen Musikwelt. Sie überzeugt Publikum und Kritik durch ihr kostbares, farbintensives Timbre sowie ihre charismatische Bühnenpräsenz und musikalische Vielseitigkeit.

Ihre Ausbildung erhielt sie an der Wiener Musikuniversität bei Helena Lazarska, debütierte 2001 als Pamina an der Volksoper Wien und feierte erste Erfolge als Sopranistin. Seit 2005 singt Elisabeth Kulman das große Mezzosopran- und Altfach, in dem sie rasch zum Publikumsliebling avancierte. Ihr Opernrepertoire, das sie unter anderem im Ensemble der Wiener Staatsoper erarbeitete, umfasst Werke von Gluck über Wagner und Verdi bis Weill. In Orchesterkonzerten reicht ihr Spektrum u. a. von den Bach-Passionen über Beethovens Missa solemnis, Wagners Wesendonck-Liedern, Dvořáks Stabat mater und Mahlers Orchesterlieder bis zu Schnittkes Faust-Kantate.

Seit 2010 ist Elisabeth Kulman freischaffend tätig und begehrte Solistin in den großen Musikmetropolen Wien, Paris, London, München, Berlin, Tokio, Moskau, Madrid u. v. m. Sie singt regelmäßig mit führenden Orchestern und Dirigenten wie Zubin Mehta, Kirill Petrenko, Christian Thielemann, Philippe Jordan, Herbert Blomstedt, Mariss Jansons, Kent Nagano und Marek Janowski. Eine besonders enge Zusammenarbeit verband sie mit Nikolaus Harnoncourt.

Seit 2015 konzentriert Elisabeth Kulman ihre künstlerische Tätigkeit auf Liederabende (gemeinsam mit ihrem langjährigen Klavierpartner Eduard Kutrowatz), Konzerte und konzertante Oper. Ihre besondere Liebe gilt unkonventionellen Projekten: »Mussorgsky Dis-Covered« mit internationalem Jazzquartett, Mahler-Lieder und »Wer wagt mich zu höhnen?« mit dem Ensemble Amarcord Wien sowie »Hungaro Tune« mit Symphonieorchester und Jazzsolisten. 

パヴォル・ブレスリク

チェコ出身。2003年から06年までベルリン国立歌劇場のアンサンブルに所属し、バレンボイムの指揮で歌う。モーツァルト・テノールとして国際的な名声を獲得。バーデン=バーデン祝祭劇場では、ラトル指揮の《魔笛》でタミーノを歌った。

Als Jaquino in »Fidelio« trat er im Pariser Théâtre du Châtelet auf. Inzwischen debütierte er auch bei den Salzburger Festspielen, an der New Yorker MET, am Royal Opera House Covent Garden in London sowie an der Bayerischen Staatsoper.

Auch auf den Konzertpodien ist Pavol Breslik ein gern gesehener Gast und musizierte hier mit Orchestern wie dem London Philharmonic Orchestra, dem London Symphony Orchestra dem Orchestre National de France sowie dem Los Angeles Philharmonic unter Dirigenten wie Kurt Masur, Sir Colin Davis, Riccardo Muti oder Gustavo Dudamel.

ルネ・パーペ

バス

ルネ・パーペは、現代を代表するバス。1988年よりベルリン国立歌劇場のアンサンブルに属し、《フィデリオ》、《ドン・ジョヴァンニ》、《ドン・カルロ》、《魔笛》、《パルジファル》、《ワルキューレ》の主役を務める。

メトロポリタン・オペラ、ミラノ・スカラ座、バイエルン国立歌劇場等への出演も多い。

ドレスデン国立歌劇場合唱団

合唱指揮:イェルク・ヘンネルク・アンドレーセン