4. Aufführungsabend

John Storgårds Dirigent
Dóra Varga-Andert Flöte

Arvo Pärt

  • »Trisagion« für Streichorchester

Lowell Liebermann

  • Konzert für Piccoloflöte und Orchester op. 50

Jean Sibelius

  • Symphonie Nr. 3 C-Dur op. 52

Voraussichtliche Konzertlänge inkl. Pause: 90 min.

  • 04.07.2018
    20:00 Uhr
    Semperoper
    Tickets
    Ticket-Preis:
    11.00 – 17.00 €

John Storgårds

Als Chief Guest Conductor des BBC Philharmonic Orchestra und Principal Guest Conductor des National Arts Centre Orchestra Ottawa gehört John Storgårds zu jenen herausragenden finnischen Musikern, die die Welt der klassischen Musik in den letzten Jahren als Dirigent und gleichermaßen auch als Violinvirtuose erobert haben. Weithin bekannt für seine kreativen Programme und die Liebe zur zeitgenössischen Musik, ist er zudem als Artistic Partner beim Münchener Kammerorchester sowie Künstlerischer Leiter des Lapland Chamber Orchestra tätig.

John Storgårds dirigiert solch namhafte Orchester wie das NDR Elbphilharmonie Orchester, Gewandhausorchester Leipzig, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Bamberger Symphoniker, BBC Symphony Orchestra, Orchestre Philharmonique de Radio France, Orchestre National de France, Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI Torino sowie alle führenden Orchester Skandinaviens, besonders dem Helsinki Philharmonic Orchestra wo er 2008-2015 als Chefdirigent wirkte. Darüber hinaus tritt John Storgårds mit den Orchestern in Sydney sowie Melbourne auf und ist ein gern gesehener Gast in Boston, Cleveland und New York.

Traditionelles Repertoire mit sinfonischen Raritäten zu kombinieren, gehört zu Storgårds Stärke. Sein Repertoire umfasst u.a. alle Symphonien von Schumann, Schubert, Brahms, Beethoven, Bruckner, Nielsen und Sibelius, Opern von Mozart, Verdi und Strauss, sowie Werke von Britten, Stenhammer und Xenakis. Er brachte Kompositionen von Dean, Saariaho, Nørgård und Turnage zur Erstaufführung wobei viele dieser Werke Storgårds selbst gewidmet wurden.

John Storgårds studierte Dirigieren bei Jorma Panula und Eri Klas. Im Jahr 2002 wurde er mit dem finnischen Staatspreis für Musik ausgezeichnet, im Jahr 2012 mit dem Pro Finlandia Preis.
 

Dóra Varga-Andert

Solopiccolistin

Die ungarische Flötistin Dóra Varga-Andert erhielt ihren ersten Flötenunterricht im Alter von 7 Jahren in ihrer Heimatstadt Eger. Nach dem Studium bei Gergely Ittzés in Ungarn und Davide Formisano in Stuttgart, das sie mit Auszeichnung abschloss, nimmt sie momentan in der Meisterklasse von Michael Kofler

am Mozarteum Salzburg Unterricht. Sie war Stipendiatin des DAAD und Akademistin beim SWR Stuttgart und der Staatskapelle Dresden. Seit Dezember 2013 ist sie Solopiccolistin der Staatskapelle Dresden.