6. Kammerabend

Dresdner StreichTrio
Jörg Faßmann Violine
Sebastian Herberg Viola
Michael Pfaender Violoncello

Johann Nepomuk Hummel

  • Streichtrio Es-Dur

Robert Fuchs

  • Streichtrio A-Dur op. 94

Gideon Klein

  • Streichtrio

Ludwig van Beethoven

  • Streichtrio G-Dur op. 9 Nr. 1

Zum 25-jährigen Bestehen des Dresdner StreichTrio

  • 22.03.2020
    20:00 Uhr
    Semperoper
    Tickets
    Ticket-Preis:
    10.00 €

Dresdner StreichTrio

Die Geburtsstunde des Dresdner StreichTrio schlug 1995, als sich drei junge Musiker zusammenschlossen, um sich neben ihrer Verpflichtung in Konzertmeisterpositionen bei der Sächsischen Staatskapelle Dresden bzw. beim MDR-Sinfonieorchester auch der Kammermusik zu widmen.

Inspiriert durch entdeckenswerte Werke für Streichtrio von prominenten Komponisten des 20. Jahrhunderts wie Jean Françaix, Alfred Schnittke und Ernst von Dohnányi lautete die Herausforderung: Die im Schatten des Streichquartetts stehende Gattung der Kammermusik mit seinen Gestaltungs- und Ausdrucksmöglichkeiten zu entdecken und auf den Konzertbühnen zu neuer Blüte zu verhelfen.

Schon die ersten Konzerte bestätigten die drei sächsischen Musiker, indem die Presse ihr Spiel als »feine Kammermusik auf Fingerspitzen« lobte und attestierte, dass »sie sich als klangliche Dreieinigkeit par excellence entpuppten« und »man lebhaft an das legendäre Trio Italiano d`Archi erinnert wurde«.

Einladungen folgten auf etablierte Konzertpodien in ganz Deutschland u.a. in die Dresdner Semperoper, die Münchner Philharmonie und zu verschiedenen Musikfestivals, wie dem Festival-Mitte-Europa , dem MDR-Musiksommer und dem Rheingau Musik Festival. Sein Debüt in der Berliner Philharmonie gab das Ensemble im Jahr 2004.

Das Repertoire umfasst inzwischen eine Vielzahl von Originalkompositionen für die Besetzung Violine, Viola und Violoncello wie sämtliche Streichtrios von Beethoven, Mozart und Schubert. Über die Aufführung der klassischen Streichtrios hinaus gilt das besondere Interesse auch den Werken der Moderne, die mit Kompositionen von Alfred Schnittke, Jean Françaix, Richard Strauss, Ernst von Dohnányi und Zoltán Kodály vertreten sind.

Für die Einspielung der »Goldberg-Variationen« in der Fassung für Streichtrio bekam das Dresdner StreichTrio in allen Kategorien fünf Sterne bei klassik.com. Sie war auch CD der Woche bei WDR3 und hr2. Neueste Aufnahme ist die weltweit erste CD mit Streichtrios der Brahms-Zeitgenossen Ernst Naumann und Wilhelm Berger. Diese wurde von  Fono-Forum und klassik.com mit der höchsten Punktzahl benotet.

Alle CD-Einspielungen entstehen für das Label Querstand.