Staatskapelle Dresden de TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss 2013 Staatskapelle Dresden Mon, 25 Mar 2019 00:49:34 +0100 26920 Kapelle für Kids: »Das Cello – Held der Oper!« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/das-cello-held-der-oper/

Kapelle für Kids: »Das Cello – Held der Oper!«

Julius Rönnebeck Moderation
Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
Norbert Anger Violoncello
Annika Haller Regie

In der Oper hat das Cello immer dann ein Solo, wenn der Tenor verliebt ist. Und das passiert in sehr vielen Opern. Es wäre aber ganz und gar ungerecht, das Cello auf diese Rolle zu reduzieren.

Dass das Cello noch unendlich viel mehr kann, als dem verliebten Tenor zur Seite zu stehen, werdet ihr in diesem Programm in Semper Zwei sehen. Dazu haben wir Norbert Anger, den Konzertmeister der Violoncelli der Staatskapelle, eingeladen, der uns die unzähligen Möglichkeiten des Cellos zeigen wird.

  • 30.03.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
  • 30.03.2019, 16:00 UhrAusverkauft:
  • 31.03.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
  • 31.03.2019, 16:00 UhrAusverkauft:
  • 01.04.2019, 09:30 UhrAusverkauft:
  • 01.04.2019, 11:30 UhrAusverkauft:
  • ]]>

    Kapelle für Kids: »Das Cello – Held der Oper!«

      Julius Rönnebeck Moderation
      Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
      Norbert Anger Violoncello
      Annika Haller Regie

      In der Oper hat das Cello immer dann ein Solo, wenn der Tenor verliebt ist. Und das passiert in sehr vielen Opern. Es wäre aber ganz und gar ungerecht, das Cello auf diese Rolle zu reduzieren.

      Dass das Cello noch unendlich viel mehr kann, als dem verliebten Tenor zur Seite zu stehen, werdet ihr in diesem Programm in Semper Zwei sehen. Dazu haben wir Norbert Anger, den Konzertmeister der Violoncelli der Staatskapelle, eingeladen, der uns die unzähligen Möglichkeiten des Cellos zeigen wird.

      • 30.03.2019
        , 14:00 Uhr,
        Semper Zwei
        Ausverkauft
      • 30.03.2019
        , 16:00 Uhr,
        Semper Zwei
        Ausverkauft
      • 31.03.2019
        , 14:00 Uhr,
        Semper Zwei
        Ausverkauft
      • 31.03.2019
        , 16:00 Uhr,
        Semper Zwei
        Ausverkauft
      • 01.04.2019
        , 09:30 Uhr,
        Semper Zwei
        Ausverkauft
      • 01.04.2019
        , 11:30 Uhr,
        Semper Zwei
        Ausverkauft
      Ticket-Hotline]]>
      51.0544862 13.7352762 Sat, 30 Mar 2019 14:00:00 +0100
      26921 Kapelle für Kids: »Das Cello – Held der Oper!« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/das-cello-held-der-oper/

      Kapelle für Kids: »Das Cello – Held der Oper!«

      Julius Rönnebeck Moderation
      Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
      Norbert Anger Violoncello
      Annika Haller Regie

      In der Oper hat das Cello immer dann ein Solo, wenn der Tenor verliebt ist. Und das passiert in sehr vielen Opern. Es wäre aber ganz und gar ungerecht, das Cello auf diese Rolle zu reduzieren.

      Dass das Cello noch unendlich viel mehr kann, als dem verliebten Tenor zur Seite zu stehen, werdet ihr in diesem Programm in Semper Zwei sehen. Dazu haben wir Norbert Anger, den Konzertmeister der Violoncelli der Staatskapelle, eingeladen, der uns die unzähligen Möglichkeiten des Cellos zeigen wird.

    • 30.03.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
    • 30.03.2019, 16:00 UhrAusverkauft:
    • 31.03.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
    • 31.03.2019, 16:00 UhrAusverkauft:
    • 01.04.2019, 09:30 UhrAusverkauft:
    • 01.04.2019, 11:30 UhrAusverkauft:
    • ]]>

      Kapelle für Kids: »Das Cello – Held der Oper!«

        Julius Rönnebeck Moderation
        Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
        Norbert Anger Violoncello
        Annika Haller Regie

        In der Oper hat das Cello immer dann ein Solo, wenn der Tenor verliebt ist. Und das passiert in sehr vielen Opern. Es wäre aber ganz und gar ungerecht, das Cello auf diese Rolle zu reduzieren.

        Dass das Cello noch unendlich viel mehr kann, als dem verliebten Tenor zur Seite zu stehen, werdet ihr in diesem Programm in Semper Zwei sehen. Dazu haben wir Norbert Anger, den Konzertmeister der Violoncelli der Staatskapelle, eingeladen, der uns die unzähligen Möglichkeiten des Cellos zeigen wird.

        • 30.03.2019
          , 14:00 Uhr,
          Semper Zwei
          Ausverkauft
        • 30.03.2019
          , 16:00 Uhr,
          Semper Zwei
          Ausverkauft
        • 31.03.2019
          , 14:00 Uhr,
          Semper Zwei
          Ausverkauft
        • 31.03.2019
          , 16:00 Uhr,
          Semper Zwei
          Ausverkauft
        • 01.04.2019
          , 09:30 Uhr,
          Semper Zwei
          Ausverkauft
        • 01.04.2019
          , 11:30 Uhr,
          Semper Zwei
          Ausverkauft
        Ticket-Hotline]]>
        51.0544862 13.7352762 Sat, 30 Mar 2019 16:00:00 +0100
        26925 Kapelle für Kids: »Das Cello – Held der Oper!« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/das-cello-held-der-oper/

        Kapelle für Kids: »Das Cello – Held der Oper!«

        Julius Rönnebeck Moderation
        Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
        Norbert Anger Violoncello
        Annika Haller Regie

        In der Oper hat das Cello immer dann ein Solo, wenn der Tenor verliebt ist. Und das passiert in sehr vielen Opern. Es wäre aber ganz und gar ungerecht, das Cello auf diese Rolle zu reduzieren.

        Dass das Cello noch unendlich viel mehr kann, als dem verliebten Tenor zur Seite zu stehen, werdet ihr in diesem Programm in Semper Zwei sehen. Dazu haben wir Norbert Anger, den Konzertmeister der Violoncelli der Staatskapelle, eingeladen, der uns die unzähligen Möglichkeiten des Cellos zeigen wird.

      • 30.03.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
      • 30.03.2019, 16:00 UhrAusverkauft:
      • 31.03.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
      • 31.03.2019, 16:00 UhrAusverkauft:
      • 01.04.2019, 09:30 UhrAusverkauft:
      • 01.04.2019, 11:30 UhrAusverkauft:
      • ]]>

        Kapelle für Kids: »Das Cello – Held der Oper!«

          Julius Rönnebeck Moderation
          Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
          Norbert Anger Violoncello
          Annika Haller Regie

          In der Oper hat das Cello immer dann ein Solo, wenn der Tenor verliebt ist. Und das passiert in sehr vielen Opern. Es wäre aber ganz und gar ungerecht, das Cello auf diese Rolle zu reduzieren.

          Dass das Cello noch unendlich viel mehr kann, als dem verliebten Tenor zur Seite zu stehen, werdet ihr in diesem Programm in Semper Zwei sehen. Dazu haben wir Norbert Anger, den Konzertmeister der Violoncelli der Staatskapelle, eingeladen, der uns die unzähligen Möglichkeiten des Cellos zeigen wird.

          • 30.03.2019
            , 14:00 Uhr,
            Semper Zwei
            Ausverkauft
          • 30.03.2019
            , 16:00 Uhr,
            Semper Zwei
            Ausverkauft
          • 31.03.2019
            , 14:00 Uhr,
            Semper Zwei
            Ausverkauft
          • 31.03.2019
            , 16:00 Uhr,
            Semper Zwei
            Ausverkauft
          • 01.04.2019
            , 09:30 Uhr,
            Semper Zwei
            Ausverkauft
          • 01.04.2019
            , 11:30 Uhr,
            Semper Zwei
            Ausverkauft
          Ticket-Hotline]]>
          51.0544862 13.7352762 Sun, 31 Mar 2019 14:00:00 +0200
          26927 Kapelle für Kids: »Das Cello – Held der Oper!« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/das-cello-held-der-oper/

          Kapelle für Kids: »Das Cello – Held der Oper!«

          Julius Rönnebeck Moderation
          Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
          Norbert Anger Violoncello
          Annika Haller Regie

          In der Oper hat das Cello immer dann ein Solo, wenn der Tenor verliebt ist. Und das passiert in sehr vielen Opern. Es wäre aber ganz und gar ungerecht, das Cello auf diese Rolle zu reduzieren.

          Dass das Cello noch unendlich viel mehr kann, als dem verliebten Tenor zur Seite zu stehen, werdet ihr in diesem Programm in Semper Zwei sehen. Dazu haben wir Norbert Anger, den Konzertmeister der Violoncelli der Staatskapelle, eingeladen, der uns die unzähligen Möglichkeiten des Cellos zeigen wird.

        • 30.03.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
        • 30.03.2019, 16:00 UhrAusverkauft:
        • 31.03.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
        • 31.03.2019, 16:00 UhrAusverkauft:
        • 01.04.2019, 09:30 UhrAusverkauft:
        • 01.04.2019, 11:30 UhrAusverkauft:
        • ]]>

          Kapelle für Kids: »Das Cello – Held der Oper!«

            Julius Rönnebeck Moderation
            Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
            Norbert Anger Violoncello
            Annika Haller Regie

            In der Oper hat das Cello immer dann ein Solo, wenn der Tenor verliebt ist. Und das passiert in sehr vielen Opern. Es wäre aber ganz und gar ungerecht, das Cello auf diese Rolle zu reduzieren.

            Dass das Cello noch unendlich viel mehr kann, als dem verliebten Tenor zur Seite zu stehen, werdet ihr in diesem Programm in Semper Zwei sehen. Dazu haben wir Norbert Anger, den Konzertmeister der Violoncelli der Staatskapelle, eingeladen, der uns die unzähligen Möglichkeiten des Cellos zeigen wird.

            • 30.03.2019
              , 14:00 Uhr,
              Semper Zwei
              Ausverkauft
            • 30.03.2019
              , 16:00 Uhr,
              Semper Zwei
              Ausverkauft
            • 31.03.2019
              , 14:00 Uhr,
              Semper Zwei
              Ausverkauft
            • 31.03.2019
              , 16:00 Uhr,
              Semper Zwei
              Ausverkauft
            • 01.04.2019
              , 09:30 Uhr,
              Semper Zwei
              Ausverkauft
            • 01.04.2019
              , 11:30 Uhr,
              Semper Zwei
              Ausverkauft
            Ticket-Hotline]]>
            51.0544862 13.7352762 Sun, 31 Mar 2019 16:00:00 +0200
            26929 Kapelle für Kids: »Das Cello – Held der Oper!« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/das-cello-held-der-oper/

            Kapelle für Kids: »Das Cello – Held der Oper!«

            Julius Rönnebeck Moderation
            Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
            Norbert Anger Violoncello
            Annika Haller Regie

            In der Oper hat das Cello immer dann ein Solo, wenn der Tenor verliebt ist. Und das passiert in sehr vielen Opern. Es wäre aber ganz und gar ungerecht, das Cello auf diese Rolle zu reduzieren.

            Dass das Cello noch unendlich viel mehr kann, als dem verliebten Tenor zur Seite zu stehen, werdet ihr in diesem Programm in Semper Zwei sehen. Dazu haben wir Norbert Anger, den Konzertmeister der Violoncelli der Staatskapelle, eingeladen, der uns die unzähligen Möglichkeiten des Cellos zeigen wird.

          • 30.03.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
          • 30.03.2019, 16:00 UhrAusverkauft:
          • 31.03.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
          • 31.03.2019, 16:00 UhrAusverkauft:
          • 01.04.2019, 09:30 UhrAusverkauft:
          • 01.04.2019, 11:30 UhrAusverkauft:
          • ]]>

            Kapelle für Kids: »Das Cello – Held der Oper!«

              Julius Rönnebeck Moderation
              Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
              Norbert Anger Violoncello
              Annika Haller Regie

              In der Oper hat das Cello immer dann ein Solo, wenn der Tenor verliebt ist. Und das passiert in sehr vielen Opern. Es wäre aber ganz und gar ungerecht, das Cello auf diese Rolle zu reduzieren.

              Dass das Cello noch unendlich viel mehr kann, als dem verliebten Tenor zur Seite zu stehen, werdet ihr in diesem Programm in Semper Zwei sehen. Dazu haben wir Norbert Anger, den Konzertmeister der Violoncelli der Staatskapelle, eingeladen, der uns die unzähligen Möglichkeiten des Cellos zeigen wird.

              • 30.03.2019
                , 14:00 Uhr,
                Semper Zwei
                Ausverkauft
              • 30.03.2019
                , 16:00 Uhr,
                Semper Zwei
                Ausverkauft
              • 31.03.2019
                , 14:00 Uhr,
                Semper Zwei
                Ausverkauft
              • 31.03.2019
                , 16:00 Uhr,
                Semper Zwei
                Ausverkauft
              • 01.04.2019
                , 09:30 Uhr,
                Semper Zwei
                Ausverkauft
              • 01.04.2019
                , 11:30 Uhr,
                Semper Zwei
                Ausverkauft
              Ticket-Hotline]]>
              51.0544862 13.7352762 Mon, 01 Apr 2019 09:30:00 +0200
              26930 Kapelle für Kids: »Das Cello – Held der Oper!« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/das-cello-held-der-oper/

              Kapelle für Kids: »Das Cello – Held der Oper!«

              Julius Rönnebeck Moderation
              Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
              Norbert Anger Violoncello
              Annika Haller Regie

              In der Oper hat das Cello immer dann ein Solo, wenn der Tenor verliebt ist. Und das passiert in sehr vielen Opern. Es wäre aber ganz und gar ungerecht, das Cello auf diese Rolle zu reduzieren.

              Dass das Cello noch unendlich viel mehr kann, als dem verliebten Tenor zur Seite zu stehen, werdet ihr in diesem Programm in Semper Zwei sehen. Dazu haben wir Norbert Anger, den Konzertmeister der Violoncelli der Staatskapelle, eingeladen, der uns die unzähligen Möglichkeiten des Cellos zeigen wird.

            • 30.03.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
            • 30.03.2019, 16:00 UhrAusverkauft:
            • 31.03.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
            • 31.03.2019, 16:00 UhrAusverkauft:
            • 01.04.2019, 09:30 UhrAusverkauft:
            • 01.04.2019, 11:30 UhrAusverkauft:
            • ]]>

              Kapelle für Kids: »Das Cello – Held der Oper!«

                Julius Rönnebeck Moderation
                Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                Norbert Anger Violoncello
                Annika Haller Regie

                In der Oper hat das Cello immer dann ein Solo, wenn der Tenor verliebt ist. Und das passiert in sehr vielen Opern. Es wäre aber ganz und gar ungerecht, das Cello auf diese Rolle zu reduzieren.

                Dass das Cello noch unendlich viel mehr kann, als dem verliebten Tenor zur Seite zu stehen, werdet ihr in diesem Programm in Semper Zwei sehen. Dazu haben wir Norbert Anger, den Konzertmeister der Violoncelli der Staatskapelle, eingeladen, der uns die unzähligen Möglichkeiten des Cellos zeigen wird.

                • 30.03.2019
                  , 14:00 Uhr,
                  Semper Zwei
                  Ausverkauft
                • 30.03.2019
                  , 16:00 Uhr,
                  Semper Zwei
                  Ausverkauft
                • 31.03.2019
                  , 14:00 Uhr,
                  Semper Zwei
                  Ausverkauft
                • 31.03.2019
                  , 16:00 Uhr,
                  Semper Zwei
                  Ausverkauft
                • 01.04.2019
                  , 09:30 Uhr,
                  Semper Zwei
                  Ausverkauft
                • 01.04.2019
                  , 11:30 Uhr,
                  Semper Zwei
                  Ausverkauft
                Ticket-Hotline]]>
                51.0544862 13.7352762 Mon, 01 Apr 2019 11:30:00 +0200
                26932 5. Kammerabend http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1819/5-kammerabend/

                5. Kammerabend

                Gewandhaus-Oktett:
                Andreas Seidel Violine
                Sara Astore Violine
                Atilla Aldemir Viola
                Veronika Wilhelm Violoncello
                Christian Ockert Kontrabass
                Peter Schurrock Klarinette
                David Petersen Fagott
                Bernhard Krug Horn
                Anna Garzuly-Wahlgren Flöte
                Ivo Bauer 2. Viola
                Pedro Pelaez Romero 2. Violoncello
                Florian Uhlig Klavier

                Kammermusikaustausch mit dem Gewandhausorchester Leipzig.

                Voraussichtliche Konzertlänge: 120 Minuten inklusive Pause

              • 04.04.2019, 20:00 Uhr
                Ticket-Preis:
                10.00 €
                :
              • ]]>

                5. Kammerabend

                  Gewandhaus-Oktett:
                  Andreas Seidel Violine
                  Sara Astore Violine
                  Atilla Aldemir Viola
                  Veronika Wilhelm Violoncello
                  Christian Ockert Kontrabass
                  Peter Schurrock Klarinette
                  David Petersen Fagott
                  Bernhard Krug Horn
                  Anna Garzuly-Wahlgren Flöte
                  Ivo Bauer 2. Viola
                  Pedro Pelaez Romero 2. Violoncello
                  Florian Uhlig Klavier

                  Boris Blacher

                    Oktett für Klarinette, Horn, Fagott und Streichquartett (1965)

                  Nikolai Rimski-Korsakow

                    Quintett für Flöte, Klarinette, Horn, Fagott und Klavier B-Dur

                  Pjotr I. Tschaikowsky

                    Sextett d-Moll op. 70 (»Souvenir de Florence«)

                  Kammermusikaustausch mit dem Gewandhausorchester Leipzig.

                  Voraussichtliche Konzertlänge: 120 Minuten inklusive Pause

                  • 04.04.2019
                    , 20:00 Uhr,
                    Semperoper
                    , Tickets
                    Ticket-Preis:
                    10.00 €
                  Ticket-Hotline]]>
                  51.0544862 13.7352762 Thu, 04 Apr 2019 20:00:00 +0200 Gewandhausoktett: Andreas Seidel | Violine, Sara Astore | Violine, Vincent Aucante | Viola (a.G.), Veronika Wilhelm | Violoncello, Christian Ockert | Kontrabss, Peter Schurrock | Klarinette, David Petersen | Fagott, Bernhard Krug | Horn
                  Florian Uhlig | Klavier

                  Werke von Blacher, Rimski-Korsakow u. a.

                  ]]>
                  27165 Osterfestspiele Salzburg: Kinderkonzert »Playgrounds for Angels« http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/osterfestspiele-salzburg/2019/kapelle-fuer-kids-playgrounds-for-angels/

                  Osterfestspiele Salzburg: Kinderkonzert »Playgrounds for Angels«

                  Johannes Wulff-Woesten Musikalische Leitung
                  Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                  Puppe Emil mit Rodrigo Umseher
                  Julius Rönnebeck Moderation
                  Anja Nicklich Regie

                  Zu Beginn der Spielzeit nehmen wir euch mit auf einen Spielplatz für Engel. Dort treffen wir auf Trompeten, Posaunen, ein Horn und eine Tuba. »Wie bitte …?«, fragt ihr. »Eine Trompete ist doch ein Signalinstrument, und ein Horn wird zur Jagd geblasen! Was hat denn das mit Engeln zu tun?«, sagt ihr. Wartet kurz: In der Kirche habt ihr ja vielleicht schon mal einen Posaunenchor oder die Trompeten im Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach gehört.

                  In der Semperoper aber werdet ihr sehen, dass der Komponist Einojuhani Rautavaara auf seinem »Spielplatz« Engel der unterschiedlichsten Größen erscheinen lässt. Oder sind das etwa zehn Blechbläser …?

                • 06.04.2019, 15:00 Uhr:
                • ]]>

                  Osterfestspiele Salzburg: Kinderkonzert »Playgrounds for Angels«

                    Johannes Wulff-Woesten Musikalische Leitung
                    Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                    Puppe Emil mit Rodrigo Umseher
                    Julius Rönnebeck Moderation
                    Anja Nicklich Regie

                    Zu Beginn der Spielzeit nehmen wir euch mit auf einen Spielplatz für Engel. Dort treffen wir auf Trompeten, Posaunen, ein Horn und eine Tuba. »Wie bitte …?«, fragt ihr. »Eine Trompete ist doch ein Signalinstrument, und ein Horn wird zur Jagd geblasen! Was hat denn das mit Engeln zu tun?«, sagt ihr. Wartet kurz: In der Kirche habt ihr ja vielleicht schon mal einen Posaunenchor oder die Trompeten im Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach gehört.

                    In der Semperoper aber werdet ihr sehen, dass der Komponist Einojuhani Rautavaara auf seinem »Spielplatz« Engel der unterschiedlichsten Größen erscheinen lässt. Oder sind das etwa zehn Blechbläser …?

                    • 06.04.2019
                      , 15:00 Uhr,
                      Große Universitätsaula, Salzburg
                    Ticket-Hotline]]>
                    51.0544862 13.7352762 Sat, 06 Apr 2019 15:00:00 +0200
                    27168 Osterfestspiele Salzburg: »Die Meistersinger von Nürnberg« http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/osterfestspiele-salzburg/2019/die-meistersinger-von-nuernberg/

                    Osterfestspiele Salzburg: »Die Meistersinger von Nürnberg«

                    Christian Thielemann Dirigent
                    Jens-Daniel Herzog Inszenierung
                    Mathis Neidhardt Bühnenbild
                    Sibylle Gädeke Kostüme
                    Georg Zeppenfeld Hans Sachs
                    Vitalij Kowaljow Veit Pogner
                    Iurie Ciobanu Kunz Vogelsang
                    Günter Haumer Konrad Nachtigall
                    Adrian Eröd Sixtus Beckmesser
                    Levente Páll Fritz Kothner
                    Markus Miesenberger Balthasar Zorn
                    Patrick Vogel Ulrich Eißlinger
                    Adam Frandsen Augustin Moser
                    Rupert Grössinger Hermann Ortel
                    Christian Hübner Hans Schwarz
                    Roman Astakhov Hans Foltz
                    Klaus Florian Vogt Walther von Stolzing
                    Jacquelyn Wagner Eva
                    Sebastian Kohlhepp David
                    Christa Mayer Magdalena
                    Jongmin Park Ein Nachtwächter
                    Sächsische Staatskapelle Dresden
                    Sächsischer Staatsopernchor Dresden
                    Bachchor Salzburg

                    Neuinszenierung

                    Koproduktion mit: Semperoper Dresden, Tokyo Bunka Kaikan, New National Theatre Tokyo

                  • 13.04.2019, 16:00 Uhr:
                  • 22.04.2019, 16:00 Uhr:
                  • ]]>

                    Osterfestspiele Salzburg: »Die Meistersinger von Nürnberg«

                      Christian Thielemann Dirigent
                      Jens-Daniel Herzog Inszenierung
                      Mathis Neidhardt Bühnenbild
                      Sibylle Gädeke Kostüme
                      Georg Zeppenfeld Hans Sachs
                      Vitalij Kowaljow Veit Pogner
                      Iurie Ciobanu Kunz Vogelsang
                      Günter Haumer Konrad Nachtigall
                      Adrian Eröd Sixtus Beckmesser
                      Levente Páll Fritz Kothner
                      Markus Miesenberger Balthasar Zorn
                      Patrick Vogel Ulrich Eißlinger
                      Adam Frandsen Augustin Moser
                      Rupert Grössinger Hermann Ortel
                      Christian Hübner Hans Schwarz
                      Roman Astakhov Hans Foltz
                      Klaus Florian Vogt Walther von Stolzing
                      Jacquelyn Wagner Eva
                      Sebastian Kohlhepp David
                      Christa Mayer Magdalena
                      Jongmin Park Ein Nachtwächter
                      Sächsische Staatskapelle Dresden
                      Sächsischer Staatsopernchor Dresden
                      Bachchor Salzburg

                      Richard Wagner

                        »Die Meistersinger von Nürnberg«

                      Neuinszenierung

                      Koproduktion mit: Semperoper Dresden, Tokyo Bunka Kaikan, New National Theatre Tokyo

                      • 13.04.2019
                        , 16:00 Uhr,
                        Salzburg, Großes Festspielhaus
                      • 22.04.2019
                        , 16:00 Uhr,
                        Salzburg, Großes Festspielhaus
                      Ticket-Hotline]]>
                      51.0544862 13.7352762 Sat, 13 Apr 2019 16:00:00 +0200
                      27172 Osterfestspiele Salzburg: Orchesterkonzert Mariss Jansons http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/osterfestspiele-salzburg/2019/orchesterkonzert-i/

                      Osterfestspiele Salzburg: Orchesterkonzert Mariss Jansons

                      Mariss Jansons Dirigent
                      Regula Mühlemann Sopran
                    • 14.04.2019, 19:00 Uhr:
                    • 21.04.2019, 19:00 Uhr:
                    • ]]>

                      Osterfestspiele Salzburg: Orchesterkonzert Mariss Jansons

                        Mariss Jansons Dirigent
                        Regula Mühlemann Sopran

                        Joseph Haydn

                          Symphonie Nr. 100 G-Dur Hob. I:100 »Militärsinfonie«

                        Gustav Mahler

                          Symphonie Nr. 4 G-Dur
                        • 14.04.2019
                          , 19:00 Uhr,
                          Salzburg, Großes Festspielhaus
                        • 21.04.2019
                          , 19:00 Uhr,
                          Salzburg, Großes Festspielhaus
                        Ticket-Hotline]]>
                        51.0544862 13.7352762 Sun, 14 Apr 2019 19:00:00 +0200
                        26945 9. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1819/9-symphoniekonzert/

                        9. Symphoniekonzert

                        Omer Meir Wellber Dirigent
                        Steven Isserlis Violoncello
                        Sarah-Jane Brandon Sopran
                        Katija Dragojevic Mezzosopran
                        Luis Gomes Tenor
                        Milan Siljanov Bass
                        Dresdner Kammerchor

                        Haydn weltlich und geistlich

                        Auch 2019 wird das traditionsreiche Palmsonntagskonzert von Omer Meir Wellber geleitet, der mit der neuen Saison das Amt des Ersten Gastdirigenten der Sächsischen Staatsoper Dresden übernimmt. Im Mittelpunkt stehen zwei Werke von Joseph Haydn, die dieser als Kapellmeister im Dienste der Familie Esterházy komponierte: das populäre D-Dur-Cellokonzert, interpretiert von Steven Isserlis, und die »Missa in angustiis« in d-Moll, die ihren Beinamen »Nelsonmesse« Napoleons englischem Widersacher Admiral Nelson verdankt.

                         

                        Voraussichtliche Konzertlänge: 95 Minuten inklusive Pause

                        Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                      • 14.04.2019, 20:00 Uhr
                        Ticket-Preis:
                        45.00 – 67.00 €
                        :
                      • 15.04.2019, 20:00 Uhr
                        Ticket-Preis:
                        36.00 – 67.00 €
                        :
                      • ]]>

                        9. Symphoniekonzert

                          Omer Meir Wellber Dirigent
                          Steven Isserlis Violoncello
                          Sarah-Jane Brandon Sopran
                          Katija Dragojevic Mezzosopran
                          Luis Gomes Tenor
                          Milan Siljanov Bass
                          Dresdner Kammerchor

                          Henryk Górecki

                            »Amen« für gemischten Chor a cappella op. 35

                          Joseph Haydn

                            Violoncellokonzert D-Dur Hob. VIIb:2
                            »Missa in angustiis« d-Moll Hob. XXII:11 »Nelson-Messe«

                          Haydn weltlich und geistlich

                          Auch 2019 wird das traditionsreiche Palmsonntagskonzert von Omer Meir Wellber geleitet, der mit der neuen Saison das Amt des Ersten Gastdirigenten der Sächsischen Staatsoper Dresden übernimmt. Im Mittelpunkt stehen zwei Werke von Joseph Haydn, die dieser als Kapellmeister im Dienste der Familie Esterházy komponierte: das populäre D-Dur-Cellokonzert, interpretiert von Steven Isserlis, und die »Missa in angustiis« in d-Moll, die ihren Beinamen »Nelsonmesse« Napoleons englischem Widersacher Admiral Nelson verdankt.

                           

                          Voraussichtliche Konzertlänge: 95 Minuten inklusive Pause

                          Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                          • 14.04.2019
                            , 20:00 Uhr,
                            Semperoper
                            , Tickets
                            Ticket-Preis:
                            45.00 – 67.00 €
                          • 15.04.2019
                            , 20:00 Uhr,
                            Semperoper
                            , Tickets
                            Ticket-Preis:
                            36.00 – 67.00 €
                          Ticket-Hotline]]>
                          51.0544862 13.7352762 Sun, 14 Apr 2019 20:00:00 +0200 Omer Meir Wellber | Dirigent
                          Steven Isserlis | Violoncello, Sarah-Jane Brandon | Sopran, Katija Dragojevic | Mezzosopran, Luis Gomes | Tenor, Milan Siljanov | Bass
                          Dresdner Kammerchor

                          Werke von Górecki und Haydn

                          Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                          ]]>
                          27170 Osterfestspiele Salzburg: Orchesterkonzert Christian Thielemann http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/osterfestspiele-salzburg/2019/orchesterkonzert-ii/

                          Osterfestspiele Salzburg: Orchesterkonzert Christian Thielemann

                          Christian Thielemann Dirigent
                          Frank Peter Zimmermann Violine
                        • 15.04.2019, 19:00 Uhr:
                        • 20.04.2019, 19:00 Uhr:
                        • ]]>

                          Osterfestspiele Salzburg: Orchesterkonzert Christian Thielemann

                            Christian Thielemann Dirigent
                            Frank Peter Zimmermann Violine

                            Carl Maria von Weber

                              »Jubel-Ouvertüre« op. 59

                            Felix Mendelssohn Bartholdy

                              Violinkonzert e-Moll op. 64

                            Franz Schubert

                              Symphonie C-Dur D 944 »Große«
                            • 15.04.2019
                              , 19:00 Uhr,
                              Salzburg, Großes Festspielhaus
                            • 20.04.2019
                              , 19:00 Uhr,
                              Salzburg, Großes Festspielhaus
                            Ticket-Hotline]]>
                            51.0544862 13.7352762 Mon, 15 Apr 2019 19:00:00 +0200
                            26946 9. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1819/9-symphoniekonzert/

                            9. Symphoniekonzert

                            Omer Meir Wellber Dirigent
                            Steven Isserlis Violoncello
                            Sarah-Jane Brandon Sopran
                            Katija Dragojevic Mezzosopran
                            Luis Gomes Tenor
                            Milan Siljanov Bass
                            Dresdner Kammerchor

                            Haydn weltlich und geistlich

                            Auch 2019 wird das traditionsreiche Palmsonntagskonzert von Omer Meir Wellber geleitet, der mit der neuen Saison das Amt des Ersten Gastdirigenten der Sächsischen Staatsoper Dresden übernimmt. Im Mittelpunkt stehen zwei Werke von Joseph Haydn, die dieser als Kapellmeister im Dienste der Familie Esterházy komponierte: das populäre D-Dur-Cellokonzert, interpretiert von Steven Isserlis, und die »Missa in angustiis« in d-Moll, die ihren Beinamen »Nelsonmesse« Napoleons englischem Widersacher Admiral Nelson verdankt.

                             

                            Voraussichtliche Konzertlänge: 95 Minuten inklusive Pause

                            Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                          • 14.04.2019, 20:00 Uhr
                            Ticket-Preis:
                            45.00 – 67.00 €
                            :
                          • 15.04.2019, 20:00 Uhr
                            Ticket-Preis:
                            36.00 – 67.00 €
                            :
                          • ]]>

                            9. Symphoniekonzert

                              Omer Meir Wellber Dirigent
                              Steven Isserlis Violoncello
                              Sarah-Jane Brandon Sopran
                              Katija Dragojevic Mezzosopran
                              Luis Gomes Tenor
                              Milan Siljanov Bass
                              Dresdner Kammerchor

                              Henryk Górecki

                                »Amen« für gemischten Chor a cappella op. 35

                              Joseph Haydn

                                Violoncellokonzert D-Dur Hob. VIIb:2
                                »Missa in angustiis« d-Moll Hob. XXII:11 »Nelson-Messe«

                              Haydn weltlich und geistlich

                              Auch 2019 wird das traditionsreiche Palmsonntagskonzert von Omer Meir Wellber geleitet, der mit der neuen Saison das Amt des Ersten Gastdirigenten der Sächsischen Staatsoper Dresden übernimmt. Im Mittelpunkt stehen zwei Werke von Joseph Haydn, die dieser als Kapellmeister im Dienste der Familie Esterházy komponierte: das populäre D-Dur-Cellokonzert, interpretiert von Steven Isserlis, und die »Missa in angustiis« in d-Moll, die ihren Beinamen »Nelsonmesse« Napoleons englischem Widersacher Admiral Nelson verdankt.

                               

                              Voraussichtliche Konzertlänge: 95 Minuten inklusive Pause

                              Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                              • 14.04.2019
                                , 20:00 Uhr,
                                Semperoper
                                , Tickets
                                Ticket-Preis:
                                45.00 – 67.00 €
                              • 15.04.2019
                                , 20:00 Uhr,
                                Semperoper
                                , Tickets
                                Ticket-Preis:
                                36.00 – 67.00 €
                              Ticket-Hotline]]>
                              51.0544862 13.7352762 Mon, 15 Apr 2019 20:00:00 +0200 Omer Meir Wellber | Dirigent
                              Steven Isserlis | Violoncello, Sarah-Jane Brandon | Sopran, Katija Dragojevic | Mezzosopran, Luis Gomes | Tenor, Milan Siljanov | Bass
                              Dresdner Kammerchor

                              Werke von Górecki und Haydn

                              Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                              ]]>
                              27177 Osterfestspiele Salzburg: Kammerkonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/osterfestspiele-salzburg/2019/kammerkonzert-i/

                              Osterfestspiele Salzburg: Kammerkonzert

                              Tobias Moretti Sprecher
                              Michael Schöch Klavier
                              Matthias Wollong Violine
                              Jörg Faßmann Violine
                              Sebastian Herberg Viola
                              Norbert Anger Violoncello
                              Andreas Wylezol Kontrabass
                              Wolfram Große Klarinette
                              Joachim Hans Fagott
                              Robert Langbein Horn
                            • 16.04.2019, 15:00 Uhr:
                            • 20.04.2019, 15:00 Uhr:
                            • ]]>

                              Osterfestspiele Salzburg: Kammerkonzert

                                Tobias Moretti Sprecher
                                Michael Schöch Klavier
                                Matthias Wollong Violine
                                Jörg Faßmann Violine
                                Sebastian Herberg Viola
                                Norbert Anger Violoncello
                                Andreas Wylezol Kontrabass
                                Wolfram Große Klarinette
                                Joachim Hans Fagott
                                Robert Langbein Horn

                                Franz Schubert

                                  Quartettsatz c-Moll D 703

                                Arnold Schönberg

                                  »Ode to Napoleon Buonaparte« für Streichquartett, Klavier und Sprecher op. 41

                                Ludwig van Beethoven

                                  Septett für Klarinette, Fagott, Horn, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass Es-Dur op. 20
                                • 16.04.2019
                                  , 15:00 Uhr,
                                  Stiftung Mozarteum Salzburg, Großer Saal
                                • 20.04.2019
                                  , 15:00 Uhr,
                                  Stiftung Mozarteum Salzburg, Großer Saal
                                Ticket-Hotline]]>
                                51.0544862 13.7352762 Tue, 16 Apr 2019 15:00:00 +0200
                                27174 Osterfestspiele Salzburg: Chorkonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/osterfestspiele-salzburg/2019/chorkonzert/

                                Osterfestspiele Salzburg: Chorkonzert

                                Christoph Eschenbach Dirigent
                                Venera Gimadieva Sopran
                                Elisabeth Kulman Alt
                                Pavol Breslik Tenor
                                René Pape Bass
                                Chor des Bayerischen Rundfunks (Choreinstudierung: Howard Arman)
                              • 16.04.2019, 19:00 Uhr:
                              • 19.04.2019, 19:00 Uhr:
                              • ]]>

                                Osterfestspiele Salzburg: Chorkonzert

                                  Christoph Eschenbach Dirigent
                                  Venera Gimadieva Sopran
                                  Elisabeth Kulman Alt
                                  Pavol Breslik Tenor
                                  René Pape Bass
                                  Chor des Bayerischen Rundfunks (Choreinstudierung: Howard Arman)

                                  Antonín Dvořák

                                    »Stabat mater« für Soli, Chor und Orchester op. 58
                                  • 16.04.2019
                                    , 19:00 Uhr,
                                    Salzburg, Großes Festspielhaus
                                  • 19.04.2019
                                    , 19:00 Uhr,
                                    Salzburg, Großes Festspielhaus
                                  Ticket-Hotline]]>
                                  51.0544862 13.7352762 Tue, 16 Apr 2019 19:00:00 +0200
                                  27176 Osterfestspiele Salzburg: Konzert für Salzburg http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/osterfestspiele-salzburg/2019/konzert-fuer-salzburg/

                                  Osterfestspiele Salzburg: Konzert für Salzburg

                                  Frank Peter Zimmermann Violine, Leitung
                                  Serge Zimmermann Violine
                                  Antoine Tamestit Viola
                                • 18.04.2019, 18:00 Uhr:
                                • ]]>

                                  Osterfestspiele Salzburg: Konzert für Salzburg

                                    Frank Peter Zimmermann Violine, Leitung
                                    Serge Zimmermann Violine
                                    Antoine Tamestit Viola

                                    Johann Sebastian Bach

                                      Konzert für zwei Violinen, Streicher und Continuo d-Moll BWV 1060R (ursprünglich für zwei Cembali und in c-Moll)
                                      Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo BWV 1055 A-Dur (bekannt als Cembalokonzert)
                                      Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo BWV 1056 g-Moll (bekannt als Cembalokonzert und in f-Moll)
                                      Konzert für zwei Violinen, Streicher und Basso continuo d-Moll BWV 1043

                                    Wolfgang Amadeus Mozart

                                      Sinfonia concertante Es-Dur KV 364
                                    • 18.04.2019
                                      , 18:00 Uhr,
                                      Salzburg, Großes Festspielhaus
                                    Ticket-Hotline]]>
                                    51.0544862 13.7352762 Thu, 18 Apr 2019 18:00:00 +0200
                                    27175 Osterfestspiele Salzburg: Chorkonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/osterfestspiele-salzburg/2019/chorkonzert/

                                    Osterfestspiele Salzburg: Chorkonzert

                                    Christoph Eschenbach Dirigent
                                    Venera Gimadieva Sopran
                                    Elisabeth Kulman Alt
                                    Pavol Breslik Tenor
                                    René Pape Bass
                                    Chor des Bayerischen Rundfunks (Choreinstudierung: Howard Arman)
                                  • 16.04.2019, 19:00 Uhr:
                                  • 19.04.2019, 19:00 Uhr:
                                  • ]]>

                                    Osterfestspiele Salzburg: Chorkonzert

                                      Christoph Eschenbach Dirigent
                                      Venera Gimadieva Sopran
                                      Elisabeth Kulman Alt
                                      Pavol Breslik Tenor
                                      René Pape Bass
                                      Chor des Bayerischen Rundfunks (Choreinstudierung: Howard Arman)

                                      Antonín Dvořák

                                        »Stabat mater« für Soli, Chor und Orchester op. 58
                                      • 16.04.2019
                                        , 19:00 Uhr,
                                        Salzburg, Großes Festspielhaus
                                      • 19.04.2019
                                        , 19:00 Uhr,
                                        Salzburg, Großes Festspielhaus
                                      Ticket-Hotline]]>
                                      51.0544862 13.7352762 Fri, 19 Apr 2019 19:00:00 +0200
                                      27178 Osterfestspiele Salzburg: Kammerkonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/osterfestspiele-salzburg/2019/kammerkonzert-i/

                                      Osterfestspiele Salzburg: Kammerkonzert

                                      Tobias Moretti Sprecher
                                      Michael Schöch Klavier
                                      Matthias Wollong Violine
                                      Jörg Faßmann Violine
                                      Sebastian Herberg Viola
                                      Norbert Anger Violoncello
                                      Andreas Wylezol Kontrabass
                                      Wolfram Große Klarinette
                                      Joachim Hans Fagott
                                      Robert Langbein Horn
                                    • 16.04.2019, 15:00 Uhr:
                                    • 20.04.2019, 15:00 Uhr:
                                    • ]]>

                                      Osterfestspiele Salzburg: Kammerkonzert

                                        Tobias Moretti Sprecher
                                        Michael Schöch Klavier
                                        Matthias Wollong Violine
                                        Jörg Faßmann Violine
                                        Sebastian Herberg Viola
                                        Norbert Anger Violoncello
                                        Andreas Wylezol Kontrabass
                                        Wolfram Große Klarinette
                                        Joachim Hans Fagott
                                        Robert Langbein Horn

                                        Franz Schubert

                                          Quartettsatz c-Moll D 703

                                        Arnold Schönberg

                                          »Ode to Napoleon Buonaparte« für Streichquartett, Klavier und Sprecher op. 41

                                        Ludwig van Beethoven

                                          Septett für Klarinette, Fagott, Horn, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass Es-Dur op. 20
                                        • 16.04.2019
                                          , 15:00 Uhr,
                                          Stiftung Mozarteum Salzburg, Großer Saal
                                        • 20.04.2019
                                          , 15:00 Uhr,
                                          Stiftung Mozarteum Salzburg, Großer Saal
                                        Ticket-Hotline]]>
                                        51.0544862 13.7352762 Sat, 20 Apr 2019 15:00:00 +0200
                                        27171 Osterfestspiele Salzburg: Orchesterkonzert Christian Thielemann http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/osterfestspiele-salzburg/2019/orchesterkonzert-ii/

                                        Osterfestspiele Salzburg: Orchesterkonzert Christian Thielemann

                                        Christian Thielemann Dirigent
                                        Frank Peter Zimmermann Violine
                                      • 15.04.2019, 19:00 Uhr:
                                      • 20.04.2019, 19:00 Uhr:
                                      • ]]>

                                        Osterfestspiele Salzburg: Orchesterkonzert Christian Thielemann

                                          Christian Thielemann Dirigent
                                          Frank Peter Zimmermann Violine

                                          Carl Maria von Weber

                                            »Jubel-Ouvertüre« op. 59

                                          Felix Mendelssohn Bartholdy

                                            Violinkonzert e-Moll op. 64

                                          Franz Schubert

                                            Symphonie C-Dur D 944 »Große«
                                          • 15.04.2019
                                            , 19:00 Uhr,
                                            Salzburg, Großes Festspielhaus
                                          • 20.04.2019
                                            , 19:00 Uhr,
                                            Salzburg, Großes Festspielhaus
                                          Ticket-Hotline]]>
                                          51.0544862 13.7352762 Sat, 20 Apr 2019 19:00:00 +0200
                                          27173 Osterfestspiele Salzburg: Orchesterkonzert Mariss Jansons http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/osterfestspiele-salzburg/2019/orchesterkonzert-i/

                                          Osterfestspiele Salzburg: Orchesterkonzert Mariss Jansons

                                          Mariss Jansons Dirigent
                                          Regula Mühlemann Sopran
                                        • 14.04.2019, 19:00 Uhr:
                                        • 21.04.2019, 19:00 Uhr:
                                        • ]]>

                                          Osterfestspiele Salzburg: Orchesterkonzert Mariss Jansons

                                            Mariss Jansons Dirigent
                                            Regula Mühlemann Sopran

                                            Joseph Haydn

                                              Symphonie Nr. 100 G-Dur Hob. I:100 »Militärsinfonie«

                                            Gustav Mahler

                                              Symphonie Nr. 4 G-Dur
                                            • 14.04.2019
                                              , 19:00 Uhr,
                                              Salzburg, Großes Festspielhaus
                                            • 21.04.2019
                                              , 19:00 Uhr,
                                              Salzburg, Großes Festspielhaus
                                            Ticket-Hotline]]>
                                            51.0544862 13.7352762 Sun, 21 Apr 2019 19:00:00 +0200
                                            27169 Osterfestspiele Salzburg: »Die Meistersinger von Nürnberg« http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/osterfestspiele-salzburg/2019/die-meistersinger-von-nuernberg/

                                            Osterfestspiele Salzburg: »Die Meistersinger von Nürnberg«

                                            Christian Thielemann Dirigent
                                            Jens-Daniel Herzog Inszenierung
                                            Mathis Neidhardt Bühnenbild
                                            Sibylle Gädeke Kostüme
                                            Georg Zeppenfeld Hans Sachs
                                            Vitalij Kowaljow Veit Pogner
                                            Iurie Ciobanu Kunz Vogelsang
                                            Günter Haumer Konrad Nachtigall
                                            Adrian Eröd Sixtus Beckmesser
                                            Levente Páll Fritz Kothner
                                            Markus Miesenberger Balthasar Zorn
                                            Patrick Vogel Ulrich Eißlinger
                                            Adam Frandsen Augustin Moser
                                            Rupert Grössinger Hermann Ortel
                                            Christian Hübner Hans Schwarz
                                            Roman Astakhov Hans Foltz
                                            Klaus Florian Vogt Walther von Stolzing
                                            Jacquelyn Wagner Eva
                                            Sebastian Kohlhepp David
                                            Christa Mayer Magdalena
                                            Jongmin Park Ein Nachtwächter
                                            Sächsische Staatskapelle Dresden
                                            Sächsischer Staatsopernchor Dresden
                                            Bachchor Salzburg

                                            Neuinszenierung

                                            Koproduktion mit: Semperoper Dresden, Tokyo Bunka Kaikan, New National Theatre Tokyo

                                          • 13.04.2019, 16:00 Uhr:
                                          • 22.04.2019, 16:00 Uhr:
                                          • ]]>

                                            Osterfestspiele Salzburg: »Die Meistersinger von Nürnberg«

                                              Christian Thielemann Dirigent
                                              Jens-Daniel Herzog Inszenierung
                                              Mathis Neidhardt Bühnenbild
                                              Sibylle Gädeke Kostüme
                                              Georg Zeppenfeld Hans Sachs
                                              Vitalij Kowaljow Veit Pogner
                                              Iurie Ciobanu Kunz Vogelsang
                                              Günter Haumer Konrad Nachtigall
                                              Adrian Eröd Sixtus Beckmesser
                                              Levente Páll Fritz Kothner
                                              Markus Miesenberger Balthasar Zorn
                                              Patrick Vogel Ulrich Eißlinger
                                              Adam Frandsen Augustin Moser
                                              Rupert Grössinger Hermann Ortel
                                              Christian Hübner Hans Schwarz
                                              Roman Astakhov Hans Foltz
                                              Klaus Florian Vogt Walther von Stolzing
                                              Jacquelyn Wagner Eva
                                              Sebastian Kohlhepp David
                                              Christa Mayer Magdalena
                                              Jongmin Park Ein Nachtwächter
                                              Sächsische Staatskapelle Dresden
                                              Sächsischer Staatsopernchor Dresden
                                              Bachchor Salzburg

                                              Richard Wagner

                                                »Die Meistersinger von Nürnberg«

                                              Neuinszenierung

                                              Koproduktion mit: Semperoper Dresden, Tokyo Bunka Kaikan, New National Theatre Tokyo

                                              • 13.04.2019
                                                , 16:00 Uhr,
                                                Salzburg, Großes Festspielhaus
                                              • 22.04.2019
                                                , 16:00 Uhr,
                                                Salzburg, Großes Festspielhaus
                                              Ticket-Hotline]]>
                                              51.0544862 13.7352762 Mon, 22 Apr 2019 16:00:00 +0200
                                              27157 Gastkonzert in Aix-en-Provence http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/tourneen/1819/gastkonzert-in-aix-en-provence/

                                              Gastkonzert in Aix-en-Provence

                                              Rudolf Buchbinder Klavier und Leitung
                                              Matinee (11.00 Uhr)
                                              Abend (20.30 Uhr)
                                            • 27.04.2019, 11:00 Uhr:
                                            • 27.04.2019, 20:30 Uhr:
                                            • ]]>

                                              Gastkonzert in Aix-en-Provence

                                                Rudolf Buchbinder Klavier und Leitung
                                                Matinee (11.00 Uhr)

                                                Ludwig van Beethoven

                                                  Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19
                                                  Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58
                                                  Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
                                                Abend (20.30 Uhr)

                                                Ludwig van Beethoven

                                                  Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15
                                                  Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73
                                                • 27.04.2019
                                                  , 11:00 Uhr,
                                                  Grand Théâtre de Provence
                                                • 27.04.2019
                                                  , 20:30 Uhr,
                                                  Grand Théâtre de Provence
                                                Ticket-Hotline]]>
                                                51.0544862 13.7352762 Sat, 27 Apr 2019 11:00:00 +0200 Rudolf Buchbinder | Klavier und Leitung

                                                Werke von Beethoven

                                                ]]>
                                                27158 Gastkonzert in Aix-en-Provence http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/tourneen/1819/gastkonzert-in-aix-en-provence/

                                                Gastkonzert in Aix-en-Provence

                                                Rudolf Buchbinder Klavier und Leitung
                                                Matinee (11.00 Uhr)
                                                Abend (20.30 Uhr)
                                              • 27.04.2019, 11:00 Uhr:
                                              • 27.04.2019, 20:30 Uhr:
                                              • ]]>

                                                Gastkonzert in Aix-en-Provence

                                                  Rudolf Buchbinder Klavier und Leitung
                                                  Matinee (11.00 Uhr)

                                                  Ludwig van Beethoven

                                                    Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19
                                                    Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58
                                                    Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
                                                  Abend (20.30 Uhr)

                                                  Ludwig van Beethoven

                                                    Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15
                                                    Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73
                                                  • 27.04.2019
                                                    , 11:00 Uhr,
                                                    Grand Théâtre de Provence
                                                  • 27.04.2019
                                                    , 20:30 Uhr,
                                                    Grand Théâtre de Provence
                                                  Ticket-Hotline]]>
                                                  51.0544862 13.7352762 Sat, 27 Apr 2019 20:30:00 +0200 Rudolf Buchbinder | Klavier und Leitung

                                                  Werke von Beethoven

                                                  ]]>
                                                  26964 6. Kammerabend http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1819/6-kammerabend/

                                                  6. Kammerabend

                                                  Rozália Szabó Flöte
                                                  Thomas Eberhardt Fagott
                                                  Sarah Christ Harfe
                                                  Masumi Sakagami Klavier

                                                  Voraussichtliche Konzertlänge: 120 Minuten inklusive Pause

                                                • 29.04.2019, 20:00 Uhr
                                                  Ticket-Preis:
                                                  10.00 €
                                                  :
                                                • ]]>

                                                  6. Kammerabend

                                                    Rozália Szabó Flöte
                                                    Thomas Eberhardt Fagott
                                                    Sarah Christ Harfe
                                                    Masumi Sakagami Klavier

                                                    Olivier Messiaen

                                                      »Le Merle noir« (Die schwarze Amsel) für Flöte und Klavier

                                                    Charles Koechlin

                                                      Trois Pièces für Fagott und Klavier op. 34

                                                    André Jolivet

                                                      »Pastorales de Noël« für Flöte, Fagott und Harfe

                                                    Lowell Liebermann

                                                      Sonate für Flöte und Klavier op. 23

                                                    Roger Boutry

                                                      »Interférences I« für Fagott und Klavier

                                                    Astor Piazzolla

                                                      »Histoire du Tango«

                                                    Voraussichtliche Konzertlänge: 120 Minuten inklusive Pause

                                                    • 29.04.2019
                                                      , 20:00 Uhr,
                                                      Semperoper
                                                      , Tickets
                                                      Ticket-Preis:
                                                      10.00 €
                                                    Ticket-Hotline]]>
                                                    51.0544862 13.7352762 Mon, 29 Apr 2019 20:00:00 +0200 Rozálie Szabó | Flöte, Thomas Eberhardt | Fagott, Sarah Christ | Harfe, Masumi Sakagami | Klavier

                                                    Werke von Messiaen, Koechlin, Jolivet, Liebermann, Boutry und Piazzolla

                                                    ]]>
                                                    26979 10. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1819/10-symphoniekonzert/

                                                    10. Symphoniekonzert

                                                    Vladimir Jurowski Dirigent
                                                    Isabel Karajan Sprecherin
                                                    Tuuli Takala Sopran
                                                    Christina Bock Mezzosopran
                                                    Damen des Dresdner Kammerchors

                                                    Shakespeares »Ein Sommernachtstraum«

                                                    Von August Wilhelm Schlegels Übersetzung inspiriert, komponierte Mendelssohn 1826 eine Ouvertüre zu Shakespeares Werk, der auf Bitten des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. später eine Bühnenmusik nachfolgte. Vladimir Jurowski kombiniert die vollständige Bühnenmusik mit zwei Stücken, die sich ebenfalls auf Shakespeares Komödie beziehen: Carl Maria von Webers Ouvertüre zur Oper »Oberon« und der Sinfonia N. 8 des ehemaligen Capell-Compositeurs Hans Werner Henze.

                                                     

                                                    Voraussichtliche Konzertlänge: 105 Minuten inklusive Pause

                                                    Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                  • 09.05.2019, 20:00 Uhr
                                                    Ticket-Preis:
                                                    23.00 – 82.00 €
                                                    :
                                                  • 10.05.2019, 19:00 Uhr
                                                    Ticket-Preis:
                                                    23.00 – 67.00 €
                                                    :
                                                  • 11.05.2019, 11:00 Uhr
                                                    Ticket-Preis:
                                                    23.00 – 67.00 €
                                                    :
                                                  • ]]>

                                                    10. Symphoniekonzert

                                                      Vladimir Jurowski Dirigent
                                                      Isabel Karajan Sprecherin
                                                      Tuuli Takala Sopran
                                                      Christina Bock Mezzosopran
                                                      Damen des Dresdner Kammerchors

                                                      Carl Maria von Weber

                                                        Ouvertüre zu »Oberon«

                                                      Hans Werner Henze

                                                        Sinfonia N. 8

                                                      Felix Mendelssohn Bartholdy

                                                        »Ein Sommernachtstraum« Vollständige Bühnenmusik op. 61

                                                      Shakespeares »Ein Sommernachtstraum«

                                                      Von August Wilhelm Schlegels Übersetzung inspiriert, komponierte Mendelssohn 1826 eine Ouvertüre zu Shakespeares Werk, der auf Bitten des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. später eine Bühnenmusik nachfolgte. Vladimir Jurowski kombiniert die vollständige Bühnenmusik mit zwei Stücken, die sich ebenfalls auf Shakespeares Komödie beziehen: Carl Maria von Webers Ouvertüre zur Oper »Oberon« und der Sinfonia N. 8 des ehemaligen Capell-Compositeurs Hans Werner Henze.

                                                       

                                                      Voraussichtliche Konzertlänge: 105 Minuten inklusive Pause

                                                      Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                      • 09.05.2019
                                                        , 20:00 Uhr,
                                                        Semperoper
                                                        , Tickets
                                                        Ticket-Preis:
                                                        23.00 – 82.00 €
                                                      • 10.05.2019
                                                        , 19:00 Uhr,
                                                        Semperoper
                                                        , Tickets
                                                        Ticket-Preis:
                                                        23.00 – 67.00 €
                                                      • 11.05.2019
                                                        , 11:00 Uhr,
                                                        Semperoper
                                                        , Tickets
                                                        Ticket-Preis:
                                                        23.00 – 67.00 €
                                                      Ticket-Hotline]]>
                                                      51.0544862 13.7352762 Thu, 09 May 2019 20:00:00 +0200 Vladimir Jurowski | Dirigent
                                                      Isabel Karajan | Sprecherin, Tuuli Takala | Sopran, Christina  Bock | Mezzosopran
                                                      Damen des Dresdner Kammerchors

                                                      Werke von Weber, Henze und Mendelssohn

                                                      Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                      ]]>
                                                      26980 10. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1819/10-symphoniekonzert/

                                                      10. Symphoniekonzert

                                                      Vladimir Jurowski Dirigent
                                                      Isabel Karajan Sprecherin
                                                      Tuuli Takala Sopran
                                                      Christina Bock Mezzosopran
                                                      Damen des Dresdner Kammerchors

                                                      Shakespeares »Ein Sommernachtstraum«

                                                      Von August Wilhelm Schlegels Übersetzung inspiriert, komponierte Mendelssohn 1826 eine Ouvertüre zu Shakespeares Werk, der auf Bitten des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. später eine Bühnenmusik nachfolgte. Vladimir Jurowski kombiniert die vollständige Bühnenmusik mit zwei Stücken, die sich ebenfalls auf Shakespeares Komödie beziehen: Carl Maria von Webers Ouvertüre zur Oper »Oberon« und der Sinfonia N. 8 des ehemaligen Capell-Compositeurs Hans Werner Henze.

                                                       

                                                      Voraussichtliche Konzertlänge: 105 Minuten inklusive Pause

                                                      Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                    • 09.05.2019, 20:00 Uhr
                                                      Ticket-Preis:
                                                      23.00 – 82.00 €
                                                      :
                                                    • 10.05.2019, 19:00 Uhr
                                                      Ticket-Preis:
                                                      23.00 – 67.00 €
                                                      :
                                                    • 11.05.2019, 11:00 Uhr
                                                      Ticket-Preis:
                                                      23.00 – 67.00 €
                                                      :
                                                    • ]]>

                                                      10. Symphoniekonzert

                                                        Vladimir Jurowski Dirigent
                                                        Isabel Karajan Sprecherin
                                                        Tuuli Takala Sopran
                                                        Christina Bock Mezzosopran
                                                        Damen des Dresdner Kammerchors

                                                        Carl Maria von Weber

                                                          Ouvertüre zu »Oberon«

                                                        Hans Werner Henze

                                                          Sinfonia N. 8

                                                        Felix Mendelssohn Bartholdy

                                                          »Ein Sommernachtstraum« Vollständige Bühnenmusik op. 61

                                                        Shakespeares »Ein Sommernachtstraum«

                                                        Von August Wilhelm Schlegels Übersetzung inspiriert, komponierte Mendelssohn 1826 eine Ouvertüre zu Shakespeares Werk, der auf Bitten des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. später eine Bühnenmusik nachfolgte. Vladimir Jurowski kombiniert die vollständige Bühnenmusik mit zwei Stücken, die sich ebenfalls auf Shakespeares Komödie beziehen: Carl Maria von Webers Ouvertüre zur Oper »Oberon« und der Sinfonia N. 8 des ehemaligen Capell-Compositeurs Hans Werner Henze.

                                                         

                                                        Voraussichtliche Konzertlänge: 105 Minuten inklusive Pause

                                                        Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                        • 09.05.2019
                                                          , 20:00 Uhr,
                                                          Semperoper
                                                          , Tickets
                                                          Ticket-Preis:
                                                          23.00 – 82.00 €
                                                        • 10.05.2019
                                                          , 19:00 Uhr,
                                                          Semperoper
                                                          , Tickets
                                                          Ticket-Preis:
                                                          23.00 – 67.00 €
                                                        • 11.05.2019
                                                          , 11:00 Uhr,
                                                          Semperoper
                                                          , Tickets
                                                          Ticket-Preis:
                                                          23.00 – 67.00 €
                                                        Ticket-Hotline]]>
                                                        51.0544862 13.7352762 Fri, 10 May 2019 19:00:00 +0200 Vladimir Jurowski | Dirigent
                                                        Isabel Karajan | Sprecherin, Tuuli Takala | Sopran, Christina  Bock | Mezzosopran
                                                        Damen des Dresdner Kammerchors

                                                        Werke von Weber, Henze und Mendelssohn

                                                        Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                        ]]>
                                                        26982 10. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1819/10-symphoniekonzert/

                                                        10. Symphoniekonzert

                                                        Vladimir Jurowski Dirigent
                                                        Isabel Karajan Sprecherin
                                                        Tuuli Takala Sopran
                                                        Christina Bock Mezzosopran
                                                        Damen des Dresdner Kammerchors

                                                        Shakespeares »Ein Sommernachtstraum«

                                                        Von August Wilhelm Schlegels Übersetzung inspiriert, komponierte Mendelssohn 1826 eine Ouvertüre zu Shakespeares Werk, der auf Bitten des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. später eine Bühnenmusik nachfolgte. Vladimir Jurowski kombiniert die vollständige Bühnenmusik mit zwei Stücken, die sich ebenfalls auf Shakespeares Komödie beziehen: Carl Maria von Webers Ouvertüre zur Oper »Oberon« und der Sinfonia N. 8 des ehemaligen Capell-Compositeurs Hans Werner Henze.

                                                         

                                                        Voraussichtliche Konzertlänge: 105 Minuten inklusive Pause

                                                        Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                      • 09.05.2019, 20:00 Uhr
                                                        Ticket-Preis:
                                                        23.00 – 82.00 €
                                                        :
                                                      • 10.05.2019, 19:00 Uhr
                                                        Ticket-Preis:
                                                        23.00 – 67.00 €
                                                        :
                                                      • 11.05.2019, 11:00 Uhr
                                                        Ticket-Preis:
                                                        23.00 – 67.00 €
                                                        :
                                                      • ]]>

                                                        10. Symphoniekonzert

                                                          Vladimir Jurowski Dirigent
                                                          Isabel Karajan Sprecherin
                                                          Tuuli Takala Sopran
                                                          Christina Bock Mezzosopran
                                                          Damen des Dresdner Kammerchors

                                                          Carl Maria von Weber

                                                            Ouvertüre zu »Oberon«

                                                          Hans Werner Henze

                                                            Sinfonia N. 8

                                                          Felix Mendelssohn Bartholdy

                                                            »Ein Sommernachtstraum« Vollständige Bühnenmusik op. 61

                                                          Shakespeares »Ein Sommernachtstraum«

                                                          Von August Wilhelm Schlegels Übersetzung inspiriert, komponierte Mendelssohn 1826 eine Ouvertüre zu Shakespeares Werk, der auf Bitten des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. später eine Bühnenmusik nachfolgte. Vladimir Jurowski kombiniert die vollständige Bühnenmusik mit zwei Stücken, die sich ebenfalls auf Shakespeares Komödie beziehen: Carl Maria von Webers Ouvertüre zur Oper »Oberon« und der Sinfonia N. 8 des ehemaligen Capell-Compositeurs Hans Werner Henze.

                                                           

                                                          Voraussichtliche Konzertlänge: 105 Minuten inklusive Pause

                                                          Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                          • 09.05.2019
                                                            , 20:00 Uhr,
                                                            Semperoper
                                                            , Tickets
                                                            Ticket-Preis:
                                                            23.00 – 82.00 €
                                                          • 10.05.2019
                                                            , 19:00 Uhr,
                                                            Semperoper
                                                            , Tickets
                                                            Ticket-Preis:
                                                            23.00 – 67.00 €
                                                          • 11.05.2019
                                                            , 11:00 Uhr,
                                                            Semperoper
                                                            , Tickets
                                                            Ticket-Preis:
                                                            23.00 – 67.00 €
                                                          Ticket-Hotline]]>
                                                          51.0544862 13.7352762 Sat, 11 May 2019 11:00:00 +0200 Vladimir Jurowski | Dirigent
                                                          Isabel Karajan | Sprecherin, Tuuli Takala | Sopran, Christina  Bock | Mezzosopran
                                                          Damen des Dresdner Kammerchors

                                                          Werke von Weber, Henze und Mendelssohn

                                                          Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                          ]]>
                                                          27126 Gastkonzert in Guangzhou II http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/tourneen/1819/asien-tournee-ii/gastkonzert-in-guangzhou-ii/

                                                          Gastkonzert in Guangzhou II

                                                          Rudolf Buchbinder Klavier und Leitung
                                                          Programm I
                                                          Programm II
                                                        • 15.05.2019, 20:00 Uhr:
                                                        • 16.05.2019, 20:00 Uhr:
                                                        • ]]>

                                                          Gastkonzert in Guangzhou II

                                                            Rudolf Buchbinder Klavier und Leitung
                                                            Programm I

                                                            Ludwig van Beethoven

                                                              Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15
                                                              Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73
                                                            Programm II

                                                            Ludwig van Beethoven

                                                              Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19
                                                              Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58
                                                              Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
                                                            • 15.05.2019
                                                              , 20:00 Uhr,
                                                              Xinghai Concert Hall
                                                            • 16.05.2019
                                                              , 20:00 Uhr,
                                                              Xinghai Concert Hall
                                                            Ticket-Hotline]]>
                                                            51.0544862 13.7352762 Wed, 15 May 2019 20:00:00 +0200 Rudolf Buchbinder | Klavier und Leitung

                                                            Werke von Beethoven

                                                            ]]>
                                                            27127 Gastkonzert in Guangzhou II http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/tourneen/1819/asien-tournee-ii/gastkonzert-in-guangzhou-ii/

                                                            Gastkonzert in Guangzhou II

                                                            Rudolf Buchbinder Klavier und Leitung
                                                            Programm I
                                                            Programm II
                                                          • 15.05.2019, 20:00 Uhr:
                                                          • 16.05.2019, 20:00 Uhr:
                                                          • ]]>

                                                            Gastkonzert in Guangzhou II

                                                              Rudolf Buchbinder Klavier und Leitung
                                                              Programm I

                                                              Ludwig van Beethoven

                                                                Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15
                                                                Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73
                                                              Programm II

                                                              Ludwig van Beethoven

                                                                Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19
                                                                Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58
                                                                Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
                                                              • 15.05.2019
                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                Xinghai Concert Hall
                                                              • 16.05.2019
                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                Xinghai Concert Hall
                                                              Ticket-Hotline]]>
                                                              51.0544862 13.7352762 Thu, 16 May 2019 20:00:00 +0200 Rudolf Buchbinder | Klavier und Leitung

                                                              Werke von Beethoven

                                                              ]]>
                                                              27128 Gastkonzert in Changsha http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/tourneen/1819/asien-tournee-ii/gastkonzert-in-changsha/

                                                              Gastkonzert in Changsha

                                                              Rudolf Buchbinder Klavier und Leitung
                                                              Programm I
                                                              Programm II
                                                            • 18.05.2019, 20:00 Uhr:
                                                            • 19.05.2019, 20:00 Uhr:
                                                            • ]]>

                                                              Gastkonzert in Changsha

                                                                Rudolf Buchbinder Klavier und Leitung
                                                                Programm I

                                                                Ludwig van Beethoven

                                                                  Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15
                                                                  Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73
                                                                Programm II

                                                                Ludwig van Beethoven

                                                                  Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19
                                                                  Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58
                                                                  Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
                                                                • 18.05.2019
                                                                  , 20:00 Uhr,
                                                                  Changsha Concert Hall
                                                                • 19.05.2019
                                                                  , 20:00 Uhr,
                                                                  Changsha Concert Hall
                                                                Ticket-Hotline]]>
                                                                51.0544862 13.7352762 Sat, 18 May 2019 20:00:00 +0200 Rudolf Buchbinder | Klavier und Leitung

                                                                Werke von Beethoven

                                                                ]]>
                                                                27129 Gastkonzert in Changsha http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/tourneen/1819/asien-tournee-ii/gastkonzert-in-changsha/

                                                                Gastkonzert in Changsha

                                                                Rudolf Buchbinder Klavier und Leitung
                                                                Programm I
                                                                Programm II
                                                              • 18.05.2019, 20:00 Uhr:
                                                              • 19.05.2019, 20:00 Uhr:
                                                              • ]]>

                                                                Gastkonzert in Changsha

                                                                  Rudolf Buchbinder Klavier und Leitung
                                                                  Programm I

                                                                  Ludwig van Beethoven

                                                                    Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15
                                                                    Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73
                                                                  Programm II

                                                                  Ludwig van Beethoven

                                                                    Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19
                                                                    Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58
                                                                    Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
                                                                  • 18.05.2019
                                                                    , 20:00 Uhr,
                                                                    Changsha Concert Hall
                                                                  • 19.05.2019
                                                                    , 20:00 Uhr,
                                                                    Changsha Concert Hall
                                                                  Ticket-Hotline]]>
                                                                  51.0544862 13.7352762 Sun, 19 May 2019 20:00:00 +0200 Rudolf Buchbinder | Klavier und Leitung

                                                                  Werke von Beethoven

                                                                  ]]>
                                                                  27130 Gastkonzert in Peking II http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/tourneen/1819/asien-tournee-ii/gastkonzert-in-peking-ii/

                                                                  Gastkonzert in Peking II

                                                                  Rudolf Buchbinder Klavier und Leitung
                                                                  Programm I
                                                                  Programm II
                                                                • 21.05.2019, 20:00 Uhr:
                                                                • 22.05.2019, 20:00 Uhr:
                                                                • ]]>

                                                                  Gastkonzert in Peking II

                                                                    Rudolf Buchbinder Klavier und Leitung
                                                                    Programm I

                                                                    Ludwig van Beethoven

                                                                      Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15
                                                                      Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73
                                                                    Programm II

                                                                    Ludwig van Beethoven

                                                                      Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19
                                                                      Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58
                                                                      Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
                                                                    • 21.05.2019
                                                                      , 20:00 Uhr,
                                                                      National Centre for the Performing Arts
                                                                    • 22.05.2019
                                                                      , 20:00 Uhr,
                                                                      National Centre for the Performing Arts
                                                                    Ticket-Hotline]]>
                                                                    51.0544862 13.7352762 Tue, 21 May 2019 20:00:00 +0200 Rudolf Buchbinder | Klavier und Leitung

                                                                    Werke von Beethoven

                                                                    ]]>
                                                                    27131 Gastkonzert in Peking II http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/tourneen/1819/asien-tournee-ii/gastkonzert-in-peking-ii/

                                                                    Gastkonzert in Peking II

                                                                    Rudolf Buchbinder Klavier und Leitung
                                                                    Programm I
                                                                    Programm II
                                                                  • 21.05.2019, 20:00 Uhr:
                                                                  • 22.05.2019, 20:00 Uhr:
                                                                  • ]]>

                                                                    Gastkonzert in Peking II

                                                                      Rudolf Buchbinder Klavier und Leitung
                                                                      Programm I

                                                                      Ludwig van Beethoven

                                                                        Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15
                                                                        Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73
                                                                      Programm II

                                                                      Ludwig van Beethoven

                                                                        Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19
                                                                        Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58
                                                                        Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
                                                                      • 21.05.2019
                                                                        , 20:00 Uhr,
                                                                        National Centre for the Performing Arts
                                                                      • 22.05.2019
                                                                        , 20:00 Uhr,
                                                                        National Centre for the Performing Arts
                                                                      Ticket-Hotline]]>
                                                                      51.0544862 13.7352762 Wed, 22 May 2019 20:00:00 +0200 Rudolf Buchbinder | Klavier und Leitung

                                                                      Werke von Beethoven

                                                                      ]]>
                                                                      26995 7. Kammerabend http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1819/7-kammerabend/

                                                                      7. Kammerabend

                                                                      Andreas Börtitz Kontrafagott
                                                                      Federico Kasik Violine
                                                                      Tibor Gyenge Violine
                                                                      Anya Dambeck Viola
                                                                      Aleisha Verner Violoncello
                                                                      N. N. Kontrabass

                                                                      Voraussichtliche Konzertlänge: 70 Minuten inklusive Pause

                                                                    • 23.05.2019, 20:00 Uhr
                                                                      Ticket-Preis:
                                                                      10.00 €
                                                                      :
                                                                    • ]]>

                                                                      7. Kammerabend

                                                                        Andreas Börtitz Kontrafagott
                                                                        Federico Kasik Violine
                                                                        Tibor Gyenge Violine
                                                                        Anya Dambeck Viola
                                                                        Aleisha Verner Violoncello
                                                                        N. N. Kontrabass

                                                                        Kees Olthuis

                                                                          Concertino für Kontrafagott und Streichquintett

                                                                        Ludwig van Beethoven

                                                                          Streichquartett c-Moll op. 18 Nr. 4

                                                                        Voraussichtliche Konzertlänge: 70 Minuten inklusive Pause

                                                                        • 23.05.2019
                                                                          , 20:00 Uhr,
                                                                          Semperoper
                                                                          , Tickets
                                                                          Ticket-Preis:
                                                                          10.00 €
                                                                        Ticket-Hotline]]>
                                                                        51.0544862 13.7352762 Thu, 23 May 2019 20:00:00 +0200 Andreas Börtitz | Kontrafagott, Federico Kasik und Tibor Gyenge | Violine, Anya Dambeck | Viola, Aleisha Verner | Violoncello, N.N. | Kontrabass

                                                                        Werke von Olthuis und Beethoven

                                                                        ]]>
                                                                        27009 3. Aufführungsabend http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1819/3-auffuehrungsabend/

                                                                        3. Aufführungsabend

                                                                        Petr Popelka Dirigent
                                                                        Christina Bock Mezzosopran

                                                                        Schlüsselwerke des 20. Jahrhunderts

                                                                        Als Teil von kapelle 21 – dem neuen Kammermusik-Label der Sächsischen Staatskapelle für Moderne und Gegenwart – ist der 3. Aufführungsabend zwei Schlüsselwerken Arnold Schönbergs gewidmet. Mit seiner »Verklärten Nacht« zeichnet der Wiener Komponist mit spätromantischen Klängen das gleichnamige Gedicht von Richard Dehmel nach: in einer nächtlichen Waldszene versichert ein Mann seiner Geliebten, das Kind eines Anderen als sein eigenes anzunehmen. Nicht zuletzt aufgrund der bahnbrechenden Verwendung der Sprechstimme gilt Schönbergs »Pierrot lunaire« als Meisterwerk des 20. Jahrhunderts. Orchestermitglied Petr Popelka steht am Pult der Staatskapelle, Ensemblemitglied Christina Bock gibt den Pierrot.

                                                                        Voraussichtliche Konzertlänge: 95 Minuten inklusive Pause

                                                                      • 03.06.2019, 20:00 Uhr
                                                                        Ticket-Preis:
                                                                        11.00 – 17.00 €
                                                                        :
                                                                      • ]]>

                                                                        3. Aufführungsabend

                                                                          Petr Popelka Dirigent
                                                                          Christina Bock Mezzosopran

                                                                          Arnold Schönberg

                                                                            »Verklärte Nacht« op. 4 (Fassung für Streichorchester)
                                                                            Dreimal sieben Gedichte aus Albert Girauds »Pierrot Lunaire« op. 21

                                                                          Schlüsselwerke des 20. Jahrhunderts

                                                                          Als Teil von kapelle 21 – dem neuen Kammermusik-Label der Sächsischen Staatskapelle für Moderne und Gegenwart – ist der 3. Aufführungsabend zwei Schlüsselwerken Arnold Schönbergs gewidmet. Mit seiner »Verklärten Nacht« zeichnet der Wiener Komponist mit spätromantischen Klängen das gleichnamige Gedicht von Richard Dehmel nach: in einer nächtlichen Waldszene versichert ein Mann seiner Geliebten, das Kind eines Anderen als sein eigenes anzunehmen. Nicht zuletzt aufgrund der bahnbrechenden Verwendung der Sprechstimme gilt Schönbergs »Pierrot lunaire« als Meisterwerk des 20. Jahrhunderts. Orchestermitglied Petr Popelka steht am Pult der Staatskapelle, Ensemblemitglied Christina Bock gibt den Pierrot.

                                                                          Voraussichtliche Konzertlänge: 95 Minuten inklusive Pause

                                                                          • 03.06.2019
                                                                            , 20:00 Uhr,
                                                                            Semperoper
                                                                            , Tickets
                                                                            Ticket-Preis:
                                                                            11.00 – 17.00 €
                                                                          Ticket-Hotline]]>
                                                                          51.0544862 13.7352762 Mon, 03 Jun 2019 20:00:00 +0200 Petr Popelka | Dirigent
                                                                          Christina Bock | Mezzosopran

                                                                          Werke von Schönberg

                                                                          ]]>
                                                                          27016 11. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1819/11-symphoniekonzert/

                                                                          11. Symphoniekonzert

                                                                          Andrés Orozco-Estrada Dirigent
                                                                          Anna Vinnitskaya Klavier

                                                                          Russische Tanzszenen

                                                                          Mit einem russischen Programm kehrt Andrés Orozco-Estrada an das Pult der Sächsischen Staatskapelle zurück. Den Rahmen bilden zwei fulminante Orchesterwerke, deren Plot eine furchterregende Tanzszene in den Mittelpunkt stellt: Modest Mussorgskis »Eine Nacht auf dem kahlen Berge« handelt von einem Hexentanz in der Johannisnacht und Igor Strawinskys Ballettmusik »Le sacre du printemps« kulminiert im Todestanz einer dem Frühlingsgott geopferten Jungfrau. Anna Vinnitskaya wird Sergej Prokofjews 2. Klavierkonzert interpretieren.

                                                                           

                                                                          Voraussichtliche Konzertlänge: 105 Minuten inklusive Pause

                                                                          Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                                        • 09.06.2019, 11:00 Uhr
                                                                          Ticket-Preis:
                                                                          36.00 – 82.00 €
                                                                          :
                                                                        • 10.06.2019, 20:00 Uhr
                                                                          Ticket-Preis:
                                                                          45.00 – 67.00 €
                                                                          :
                                                                        • 11.06.2019, 20:00 Uhr
                                                                          Ticket-Preis:
                                                                          36.00 – 82.00 €
                                                                          :
                                                                        • ]]>

                                                                          11. Symphoniekonzert

                                                                            Andrés Orozco-Estrada Dirigent
                                                                            Anna Vinnitskaya Klavier

                                                                            Modest Mussorgsky

                                                                              »Eine Nacht auf dem kahlen Berge« (Bearbeitung von Nikolai Rimski-Korsakow)

                                                                            Sergej Prokofjew

                                                                              Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll op. 16

                                                                            Igor Strawinsky

                                                                              »Le Sacre du printemps«

                                                                            Russische Tanzszenen

                                                                            Mit einem russischen Programm kehrt Andrés Orozco-Estrada an das Pult der Sächsischen Staatskapelle zurück. Den Rahmen bilden zwei fulminante Orchesterwerke, deren Plot eine furchterregende Tanzszene in den Mittelpunkt stellt: Modest Mussorgskis »Eine Nacht auf dem kahlen Berge« handelt von einem Hexentanz in der Johannisnacht und Igor Strawinskys Ballettmusik »Le sacre du printemps« kulminiert im Todestanz einer dem Frühlingsgott geopferten Jungfrau. Anna Vinnitskaya wird Sergej Prokofjews 2. Klavierkonzert interpretieren.

                                                                             

                                                                            Voraussichtliche Konzertlänge: 105 Minuten inklusive Pause

                                                                            Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                                            • 09.06.2019
                                                                              , 11:00 Uhr,
                                                                              Semperoper
                                                                              , Tickets
                                                                              Ticket-Preis:
                                                                              36.00 – 82.00 €
                                                                            • 10.06.2019
                                                                              , 20:00 Uhr,
                                                                              Semperoper
                                                                              , Tickets
                                                                              Ticket-Preis:
                                                                              45.00 – 67.00 €
                                                                            • 11.06.2019
                                                                              , 20:00 Uhr,
                                                                              Semperoper
                                                                              , Tickets
                                                                              Ticket-Preis:
                                                                              36.00 – 82.00 €
                                                                            Ticket-Hotline]]>
                                                                            51.0544862 13.7352762 Sun, 09 Jun 2019 11:00:00 +0200 Andrés Orozco-Estrada | Dirigent
                                                                            Anna Vinnitskaya | Klavier

                                                                            Werke von Mussorgski, Prokofjiew und Strawinsky

                                                                            Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                                            ]]>
                                                                            27019 11. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1819/11-symphoniekonzert/

                                                                            11. Symphoniekonzert

                                                                            Andrés Orozco-Estrada Dirigent
                                                                            Anna Vinnitskaya Klavier

                                                                            Russische Tanzszenen

                                                                            Mit einem russischen Programm kehrt Andrés Orozco-Estrada an das Pult der Sächsischen Staatskapelle zurück. Den Rahmen bilden zwei fulminante Orchesterwerke, deren Plot eine furchterregende Tanzszene in den Mittelpunkt stellt: Modest Mussorgskis »Eine Nacht auf dem kahlen Berge« handelt von einem Hexentanz in der Johannisnacht und Igor Strawinskys Ballettmusik »Le sacre du printemps« kulminiert im Todestanz einer dem Frühlingsgott geopferten Jungfrau. Anna Vinnitskaya wird Sergej Prokofjews 2. Klavierkonzert interpretieren.

                                                                             

                                                                            Voraussichtliche Konzertlänge: 105 Minuten inklusive Pause

                                                                            Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                                          • 09.06.2019, 11:00 Uhr
                                                                            Ticket-Preis:
                                                                            36.00 – 82.00 €
                                                                            :
                                                                          • 10.06.2019, 20:00 Uhr
                                                                            Ticket-Preis:
                                                                            45.00 – 67.00 €
                                                                            :
                                                                          • 11.06.2019, 20:00 Uhr
                                                                            Ticket-Preis:
                                                                            36.00 – 82.00 €
                                                                            :
                                                                          • ]]>

                                                                            11. Symphoniekonzert

                                                                              Andrés Orozco-Estrada Dirigent
                                                                              Anna Vinnitskaya Klavier

                                                                              Modest Mussorgsky

                                                                                »Eine Nacht auf dem kahlen Berge« (Bearbeitung von Nikolai Rimski-Korsakow)

                                                                              Sergej Prokofjew

                                                                                Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll op. 16

                                                                              Igor Strawinsky

                                                                                »Le Sacre du printemps«

                                                                              Russische Tanzszenen

                                                                              Mit einem russischen Programm kehrt Andrés Orozco-Estrada an das Pult der Sächsischen Staatskapelle zurück. Den Rahmen bilden zwei fulminante Orchesterwerke, deren Plot eine furchterregende Tanzszene in den Mittelpunkt stellt: Modest Mussorgskis »Eine Nacht auf dem kahlen Berge« handelt von einem Hexentanz in der Johannisnacht und Igor Strawinskys Ballettmusik »Le sacre du printemps« kulminiert im Todestanz einer dem Frühlingsgott geopferten Jungfrau. Anna Vinnitskaya wird Sergej Prokofjews 2. Klavierkonzert interpretieren.

                                                                               

                                                                              Voraussichtliche Konzertlänge: 105 Minuten inklusive Pause

                                                                              Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                                              • 09.06.2019
                                                                                , 11:00 Uhr,
                                                                                Semperoper
                                                                                , Tickets
                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                36.00 – 82.00 €
                                                                              • 10.06.2019
                                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                                Semperoper
                                                                                , Tickets
                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                45.00 – 67.00 €
                                                                              • 11.06.2019
                                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                                Semperoper
                                                                                , Tickets
                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                36.00 – 82.00 €
                                                                              Ticket-Hotline]]>
                                                                              51.0544862 13.7352762 Mon, 10 Jun 2019 20:00:00 +0200 Andrés Orozco-Estrada | Dirigent
                                                                              Anna Vinnitskaya | Klavier

                                                                              Werke von Mussorgski, Prokofjiew und Strawinsky

                                                                              Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                                              ]]>
                                                                              27021 11. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1819/11-symphoniekonzert/

                                                                              11. Symphoniekonzert

                                                                              Andrés Orozco-Estrada Dirigent
                                                                              Anna Vinnitskaya Klavier

                                                                              Russische Tanzszenen

                                                                              Mit einem russischen Programm kehrt Andrés Orozco-Estrada an das Pult der Sächsischen Staatskapelle zurück. Den Rahmen bilden zwei fulminante Orchesterwerke, deren Plot eine furchterregende Tanzszene in den Mittelpunkt stellt: Modest Mussorgskis »Eine Nacht auf dem kahlen Berge« handelt von einem Hexentanz in der Johannisnacht und Igor Strawinskys Ballettmusik »Le sacre du printemps« kulminiert im Todestanz einer dem Frühlingsgott geopferten Jungfrau. Anna Vinnitskaya wird Sergej Prokofjews 2. Klavierkonzert interpretieren.

                                                                               

                                                                              Voraussichtliche Konzertlänge: 105 Minuten inklusive Pause

                                                                              Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                                            • 09.06.2019, 11:00 Uhr
                                                                              Ticket-Preis:
                                                                              36.00 – 82.00 €
                                                                              :
                                                                            • 10.06.2019, 20:00 Uhr
                                                                              Ticket-Preis:
                                                                              45.00 – 67.00 €
                                                                              :
                                                                            • 11.06.2019, 20:00 Uhr
                                                                              Ticket-Preis:
                                                                              36.00 – 82.00 €
                                                                              :
                                                                            • ]]>

                                                                              11. Symphoniekonzert

                                                                                Andrés Orozco-Estrada Dirigent
                                                                                Anna Vinnitskaya Klavier

                                                                                Modest Mussorgsky

                                                                                  »Eine Nacht auf dem kahlen Berge« (Bearbeitung von Nikolai Rimski-Korsakow)

                                                                                Sergej Prokofjew

                                                                                  Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll op. 16

                                                                                Igor Strawinsky

                                                                                  »Le Sacre du printemps«

                                                                                Russische Tanzszenen

                                                                                Mit einem russischen Programm kehrt Andrés Orozco-Estrada an das Pult der Sächsischen Staatskapelle zurück. Den Rahmen bilden zwei fulminante Orchesterwerke, deren Plot eine furchterregende Tanzszene in den Mittelpunkt stellt: Modest Mussorgskis »Eine Nacht auf dem kahlen Berge« handelt von einem Hexentanz in der Johannisnacht und Igor Strawinskys Ballettmusik »Le sacre du printemps« kulminiert im Todestanz einer dem Frühlingsgott geopferten Jungfrau. Anna Vinnitskaya wird Sergej Prokofjews 2. Klavierkonzert interpretieren.

                                                                                 

                                                                                Voraussichtliche Konzertlänge: 105 Minuten inklusive Pause

                                                                                Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                                                • 09.06.2019
                                                                                  , 11:00 Uhr,
                                                                                  Semperoper
                                                                                  , Tickets
                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                  36.00 – 82.00 €
                                                                                • 10.06.2019
                                                                                  , 20:00 Uhr,
                                                                                  Semperoper
                                                                                  , Tickets
                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                  45.00 – 67.00 €
                                                                                • 11.06.2019
                                                                                  , 20:00 Uhr,
                                                                                  Semperoper
                                                                                  , Tickets
                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                  36.00 – 82.00 €
                                                                                Ticket-Hotline]]>
                                                                                51.0544862 13.7352762 Tue, 11 Jun 2019 20:00:00 +0200 Andrés Orozco-Estrada | Dirigent
                                                                                Anna Vinnitskaya | Klavier

                                                                                Werke von Mussorgski, Prokofjiew und Strawinsky

                                                                                Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                                                ]]>
                                                                                27101 Ohne Frack auf Tour – Die Staatskapelle in der Neustadt http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/ohne-frack-auf-tour/staatskapelle-in-der-neustadt/

                                                                                Ohne Frack auf Tour – Die Staatskapelle in der Neustadt

                                                                                Programm und Mitwirkende werden noch bekannt gegeben.

                                                                                Seit 2016 wechselt die Sächsische Staatskapelle für einen Abend die Elbseite und zieht mit mehreren Ensembles von der Semperoper in die Kneipen der Dresdner Neustadt. Dieses Erfolgsformat beweist einmal mehr das leidenschaftliche Engagement der Mitglieder des Orchesters wenn es darum geht, neues Publikum für ihre Kunst zu begeistern. Freuen Sie sich auf Musik unterschiedlichster Genres und Jahrhunderte!

                                                                              • 13.06.2019, 19:30 Uhr:
                                                                              • 14.05.2020, 19:30 Uhr:
                                                                              • ]]>

                                                                                Ohne Frack auf Tour – Die Staatskapelle in der Neustadt

                                                                                    Seit 2016 wechselt die Sächsische Staatskapelle für einen Abend die Elbseite und zieht mit mehreren Ensembles von der Semperoper in die Kneipen der Dresdner Neustadt. Dieses Erfolgsformat beweist einmal mehr das leidenschaftliche Engagement der Mitglieder des Orchesters wenn es darum geht, neues Publikum für ihre Kunst zu begeistern. Freuen Sie sich auf Musik unterschiedlichster Genres und Jahrhunderte!

                                                                                    • 13.06.2019
                                                                                      , 19:30 Uhr,
                                                                                      Diverse Lokale in der Dresdner Neustadt
                                                                                    • 14.05.2020
                                                                                      , 19:30 Uhr,
                                                                                      Diverse Lokale in der Dresdner Neustadt
                                                                                    Ticket-Hotline]]>
                                                                                    51.0544862 13.7352762 Thu, 13 Jun 2019 19:30:00 +0200 Eintritt frei

                                                                                    ]]>
                                                                                    27031 Sonderkonzert anlässlich der 10. Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/sonderkonzerte/1819/sonderkonzert-anlaesslich-der-10-internationalen-schostakowitsch-tage-gohrisch/

                                                                                    Sonderkonzert anlässlich der 10. Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch

                                                                                    Sakari Oramo Dirigent
                                                                                    Kirill Gerstein Klavier

                                                                                    Das Jahr 1905

                                                                                    Zum alljährlichen Konzert anlässlich der Schostakowitsch Tage Gohrisch kehrt Sakari Oramo an das Pult der Staatskapelle zurück. Schostakowitschs 11. Symphonie »Das Jahr 1905« verarbeitet die tragischen Ereignisse des Petersburger Blutsonntags im Januar 1905, als zahlreiche demonstrierende Arbeiter vor dem Winterpalast von Militärs erschossen wurden. Die Satzfolge zeichnet dies nach: »Der Platz vor dem Palast« – »Der 9. Januar« – »Ewiges Gedenken« – »Sturmläuten«. Zuvor erklingt Mozarts d-Moll-Klavierkonzert mit Kirill Gerstein.

                                                                                    Voraussichtliche Konzertlänge: 110 Minuten inklusive Pause

                                                                                  • 19.06.2019, 20:00 Uhr
                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                    25.00 – 55.00 €
                                                                                    :
                                                                                  • ]]>

                                                                                    Sonderkonzert anlässlich der 10. Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch

                                                                                      Sakari Oramo Dirigent
                                                                                      Kirill Gerstein Klavier

                                                                                      Wolfgang Amadeus Mozart

                                                                                        Klavierkonzert d-Moll KV 466

                                                                                      Dmitri Schostakowitsch

                                                                                        Symphonie Nr. 11 g-Moll op. 103 »Das Jahr 1905«

                                                                                      Das Jahr 1905

                                                                                      Zum alljährlichen Konzert anlässlich der Schostakowitsch Tage Gohrisch kehrt Sakari Oramo an das Pult der Staatskapelle zurück. Schostakowitschs 11. Symphonie »Das Jahr 1905« verarbeitet die tragischen Ereignisse des Petersburger Blutsonntags im Januar 1905, als zahlreiche demonstrierende Arbeiter vor dem Winterpalast von Militärs erschossen wurden. Die Satzfolge zeichnet dies nach: »Der Platz vor dem Palast« – »Der 9. Januar« – »Ewiges Gedenken« – »Sturmläuten«. Zuvor erklingt Mozarts d-Moll-Klavierkonzert mit Kirill Gerstein.

                                                                                      Voraussichtliche Konzertlänge: 110 Minuten inklusive Pause

                                                                                      • 19.06.2019
                                                                                        , 20:00 Uhr,
                                                                                        Kulturpalast Dresden
                                                                                        , Tickets
                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                        25.00 – 55.00 €
                                                                                      Ticket-Hotline]]>
                                                                                      51.0544862 13.7352762 Wed, 19 Jun 2019 20:00:00 +0200 Sakari Oramo | Dirigent
                                                                                      Kirill Gerstein | Klavier

                                                                                      Werke von Mozart und Schostakowitsch

                                                                                      ]]>
                                                                                      27037 8. Kammerabend http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1819/8-kammerabend/

                                                                                      8. Kammerabend

                                                                                      Jacobus Stainer Quartett:
                                                                                      Henrik Woll Violine
                                                                                      Paige Kearl Violine
                                                                                      Christina Biwank Viola
                                                                                      Simon Kalbhenn Violoncello
                                                                                      Christoph Berner Klavier

                                                                                      Voraussichtliche Konzertlänge: 80 Minuten inklusive Pause

                                                                                    • 23.06.2019, 20:00 Uhr
                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                      10.00 €
                                                                                      :
                                                                                    • ]]>

                                                                                      8. Kammerabend

                                                                                        Jacobus Stainer Quartett:
                                                                                        Henrik Woll Violine
                                                                                        Paige Kearl Violine
                                                                                        Christina Biwank Viola
                                                                                        Simon Kalbhenn Violoncello
                                                                                        Christoph Berner Klavier

                                                                                        Béla Bartók

                                                                                          Streichquartett Nr. 5 Sz. 102

                                                                                        Robert Schumann

                                                                                          Klavierquintett Es-Dur op. 44

                                                                                        Voraussichtliche Konzertlänge: 80 Minuten inklusive Pause

                                                                                        • 23.06.2019
                                                                                          , 20:00 Uhr,
                                                                                          Semperoper
                                                                                          , Tickets
                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                          10.00 €
                                                                                        Ticket-Hotline]]>
                                                                                        51.0544862 13.7352762 Sun, 23 Jun 2019 20:00:00 +0200 Jacobus Stainer Quartett: Henrik Woll und Paige Kearl | Violine, Christina Biwank | Viola, Simon Kalbhenn | Violoncello, Christoph Berner | Klavier

                                                                                        Werke von Bartók und Schumann

                                                                                        ]]>
                                                                                        27047 4. Aufführungsabend http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1819/4-auffuehrungsabend/

                                                                                        4. Aufführungsabend

                                                                                        Giedrė Šlekytė Dirigentin
                                                                                        Tibor Gyenge Violine

                                                                                        Bizets frühe Symphonie

                                                                                        Mit »Winds« von Jukka Linkola bringt die litauische Dirigentin Giedrė Šlekytė nordische Musik für ihr Kapelldebüt nach Dresden. Tibor Gyenge, seit 2016 stellvertretender 1. Konzertmeister der Staatskapelle, wird Wolfgang Amadeus Mozarts Violinkonzert in D-Dur KV 218 interpretieren, bevor Georges Bizets frühe Symphonie in C-Dur erklingt. Die beeindruckende Arbeit des damals Siebzehnjährigen zeugt hinsichtlich Erfindungsreichtum, Formgefühl und Orchesterbehandlung von der großen Begabung des späteren Opernkomponisten.

                                                                                        Voraussichtliche Konzertlänge: 90 Minuten inklusive Pause

                                                                                      • 01.07.2019, 20:00 Uhr
                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                        11.00 – 17.00 €
                                                                                        :
                                                                                      • ]]>

                                                                                        4. Aufführungsabend

                                                                                          Giedrė Šlekytė Dirigentin
                                                                                          Tibor Gyenge Violine

                                                                                          Jukka Linkola

                                                                                            »Winds« für Streichorchester

                                                                                          Wolfgang Amadeus Mozart

                                                                                            Violinkonzert D-Dur KV 218

                                                                                          Georges Bizet

                                                                                            Symphonie Nr. 1 C-Dur

                                                                                          Bizets frühe Symphonie

                                                                                          Mit »Winds« von Jukka Linkola bringt die litauische Dirigentin Giedrė Šlekytė nordische Musik für ihr Kapelldebüt nach Dresden. Tibor Gyenge, seit 2016 stellvertretender 1. Konzertmeister der Staatskapelle, wird Wolfgang Amadeus Mozarts Violinkonzert in D-Dur KV 218 interpretieren, bevor Georges Bizets frühe Symphonie in C-Dur erklingt. Die beeindruckende Arbeit des damals Siebzehnjährigen zeugt hinsichtlich Erfindungsreichtum, Formgefühl und Orchesterbehandlung von der großen Begabung des späteren Opernkomponisten.

                                                                                          Voraussichtliche Konzertlänge: 90 Minuten inklusive Pause

                                                                                          • 01.07.2019
                                                                                            , 20:00 Uhr,
                                                                                            Semperoper
                                                                                            , Tickets
                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                            11.00 – 17.00 €
                                                                                          Ticket-Hotline]]>
                                                                                          51.0544862 13.7352762 Mon, 01 Jul 2019 20:00:00 +0200 Giedrė Šlekytė | Dirigentin
                                                                                          Tibor Gyenge | Violine

                                                                                          Werke von Linkola, Mozart und Bizet

                                                                                          ]]>
                                                                                          27053 Klassik Picknickt http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/sonderkonzerte/1819/klassik-picknickt/

                                                                                          Klassik Picknickt

                                                                                          Franz Welser-Möst Dirigent
                                                                                          Frank Peter Zimmermann Violine

                                                                                          Wienerische Sommernacht

                                                                                          Das beliebte allsommerliche Freiluftkonzert der Sächsischen Staatskapelle Dresden findet auch in diesem Jahr vor der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen seinen Platz. Bei Sonnenuntergang und im Grün des Großen Gartens entführt Sie das Orchester unter der Leitung des österreichischen Dirigenten Franz Welser-Möst mit Musik von Franz Schubert und der Strauß-Dynastie nach Wien. Freuen Sie sich auch auf das zweite Violinkonzert des Tschechen Bohuslav Martinů mit unserem Capell-Virtuosen Frank Peter Zimmermann.

                                                                                          Voraussichtliche Konzertlänge: 100 Minuten inklusive Pause

                                                                                          Der Ticketverkauf startet zu einem späteren Zeitpunkt.

                                                                                        • 06.07.2019, 20:00 Uhr:
                                                                                        • ]]>

                                                                                          Klassik Picknickt

                                                                                            Franz Welser-Möst Dirigent
                                                                                            Frank Peter Zimmermann Violine

                                                                                            Franz Schubert

                                                                                              Symphonie Nr. 3 D-Dur D 200

                                                                                            Bohuslav Martinů

                                                                                              Violinkonzert Nr. 2 H. 293

                                                                                            Otto Nicolai

                                                                                              Ouvertüre zu »Die lustigen Weiber von Windsor«

                                                                                            Johann Strauß (Sohn)

                                                                                              »Aus den Bergen«, Walzer op. 292

                                                                                            Josef Strauß

                                                                                              »Frauenherz«, Polka mazur op. 166

                                                                                            Johann Strauß (Sohn)

                                                                                              Csárdás aus »Ritter Pásmán« op. 441

                                                                                            Wienerische Sommernacht

                                                                                            Das beliebte allsommerliche Freiluftkonzert der Sächsischen Staatskapelle Dresden findet auch in diesem Jahr vor der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen seinen Platz. Bei Sonnenuntergang und im Grün des Großen Gartens entführt Sie das Orchester unter der Leitung des österreichischen Dirigenten Franz Welser-Möst mit Musik von Franz Schubert und der Strauß-Dynastie nach Wien. Freuen Sie sich auch auf das zweite Violinkonzert des Tschechen Bohuslav Martinů mit unserem Capell-Virtuosen Frank Peter Zimmermann.

                                                                                            Voraussichtliche Konzertlänge: 100 Minuten inklusive Pause

                                                                                            Der Ticketverkauf startet zu einem späteren Zeitpunkt.

                                                                                            • 06.07.2019
                                                                                              , 20:00 Uhr,
                                                                                              Die Gläserne Manufaktur
                                                                                            Ticket-Hotline]]>
                                                                                            51.0449885 13.7561596 Sat, 06 Jul 2019 20:00:00 +0200 Franz Welser-Möst | Dirigent
                                                                                            Frank Peter Zimmermann | Violine

                                                                                            Werke von Schubert, Martinů, Nicolai, Strauß (Sohn) und Strauß

                                                                                            ]]>
                                                                                            27054 12. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1819/12-symphoniekonzert/

                                                                                            12. Symphoniekonzert

                                                                                            Franz Welser-Möst Dirigent
                                                                                            Frank Peter Zimmermann Violine

                                                                                            Saisonabschluss: Wienerisch

                                                                                            Nach dem Silvesterkonzert legt Franz Welser-Möst mit Wiener Musik im letzten Symphoniekonzert vor der Saisonpause nach. Mit drei unterschiedlichen Tänzen – Walzer, Polka mazur und Csárdás – führt er die breite musikalische Stilistik der habsburgischen Unterhaltungsmusik vor und eröffnet das Konzert mit der dritten Symphonie von Franz Schubert, die dieser mit 18 Jahren komponierte. Capell-Virtuos Frank Peter Zimmermann wird zudem das 1943 entstandene zweite Violinkonzert des Tschechen Bohuslav Martinů interpretieren.

                                                                                             

                                                                                            Voraussichtliche Konzertlänge: 100 Minuten inklusive Pause

                                                                                            Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                                                          • 07.07.2019, 11:00 Uhr
                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                            36.00 – 67.00 €
                                                                                            :
                                                                                          • 08.07.2019, 20:00 Uhr
                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                            23.00 – 82.00 €
                                                                                            :
                                                                                          • 09.07.2019, 20:00 Uhr
                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                            13.00 – 67.00 €
                                                                                            :
                                                                                          • ]]>

                                                                                            12. Symphoniekonzert

                                                                                              Franz Welser-Möst Dirigent
                                                                                              Frank Peter Zimmermann Violine

                                                                                              Franz Schubert

                                                                                                Symphonie Nr. 3 D-Dur D 200

                                                                                              Bohuslav Martinů

                                                                                                Violinkonzert Nr. 2 H. 293

                                                                                              Otto Nicolai

                                                                                                Ouvertüre zu »Die lustigen Weiber von Windsor«

                                                                                              Johann Strauß (Sohn)

                                                                                                »Aus den Bergen«, Walzer op. 292

                                                                                              Josef Strauß

                                                                                                »Frauenherz«, Polka mazur op. 166

                                                                                              Johann Strauß (Sohn)

                                                                                                Csárdás aus »Ritter Pásmán« op. 441

                                                                                              Saisonabschluss: Wienerisch

                                                                                              Nach dem Silvesterkonzert legt Franz Welser-Möst mit Wiener Musik im letzten Symphoniekonzert vor der Saisonpause nach. Mit drei unterschiedlichen Tänzen – Walzer, Polka mazur und Csárdás – führt er die breite musikalische Stilistik der habsburgischen Unterhaltungsmusik vor und eröffnet das Konzert mit der dritten Symphonie von Franz Schubert, die dieser mit 18 Jahren komponierte. Capell-Virtuos Frank Peter Zimmermann wird zudem das 1943 entstandene zweite Violinkonzert des Tschechen Bohuslav Martinů interpretieren.

                                                                                               

                                                                                              Voraussichtliche Konzertlänge: 100 Minuten inklusive Pause

                                                                                              Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                                                              • 07.07.2019
                                                                                                , 11:00 Uhr,
                                                                                                Semperoper
                                                                                                , Tickets
                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                36.00 – 67.00 €
                                                                                              • 08.07.2019
                                                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                                                Semperoper
                                                                                                , Tickets
                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                23.00 – 82.00 €
                                                                                              • 09.07.2019
                                                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                                                Semperoper
                                                                                                , Tickets
                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                13.00 – 67.00 €
                                                                                              Ticket-Hotline]]>
                                                                                              51.0544862 13.7352762 Sun, 07 Jul 2019 11:00:00 +0200 Franz Welser-Möst | Dirigent
                                                                                              Frank Peter Zimmermann | Violine

                                                                                              Werke von Schubert, Martinů, Nicolai, Strauß (Sohn) und Strauß

                                                                                              Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                                                              ]]>
                                                                                              27056 12. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1819/12-symphoniekonzert/

                                                                                              12. Symphoniekonzert

                                                                                              Franz Welser-Möst Dirigent
                                                                                              Frank Peter Zimmermann Violine

                                                                                              Saisonabschluss: Wienerisch

                                                                                              Nach dem Silvesterkonzert legt Franz Welser-Möst mit Wiener Musik im letzten Symphoniekonzert vor der Saisonpause nach. Mit drei unterschiedlichen Tänzen – Walzer, Polka mazur und Csárdás – führt er die breite musikalische Stilistik der habsburgischen Unterhaltungsmusik vor und eröffnet das Konzert mit der dritten Symphonie von Franz Schubert, die dieser mit 18 Jahren komponierte. Capell-Virtuos Frank Peter Zimmermann wird zudem das 1943 entstandene zweite Violinkonzert des Tschechen Bohuslav Martinů interpretieren.

                                                                                               

                                                                                              Voraussichtliche Konzertlänge: 100 Minuten inklusive Pause

                                                                                              Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                                                            • 07.07.2019, 11:00 Uhr
                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                              36.00 – 67.00 €
                                                                                              :
                                                                                            • 08.07.2019, 20:00 Uhr
                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                              23.00 – 82.00 €
                                                                                              :
                                                                                            • 09.07.2019, 20:00 Uhr
                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                              13.00 – 67.00 €
                                                                                              :
                                                                                            • ]]>

                                                                                              12. Symphoniekonzert

                                                                                                Franz Welser-Möst Dirigent
                                                                                                Frank Peter Zimmermann Violine

                                                                                                Franz Schubert

                                                                                                  Symphonie Nr. 3 D-Dur D 200

                                                                                                Bohuslav Martinů

                                                                                                  Violinkonzert Nr. 2 H. 293

                                                                                                Otto Nicolai

                                                                                                  Ouvertüre zu »Die lustigen Weiber von Windsor«

                                                                                                Johann Strauß (Sohn)

                                                                                                  »Aus den Bergen«, Walzer op. 292

                                                                                                Josef Strauß

                                                                                                  »Frauenherz«, Polka mazur op. 166

                                                                                                Johann Strauß (Sohn)

                                                                                                  Csárdás aus »Ritter Pásmán« op. 441

                                                                                                Saisonabschluss: Wienerisch

                                                                                                Nach dem Silvesterkonzert legt Franz Welser-Möst mit Wiener Musik im letzten Symphoniekonzert vor der Saisonpause nach. Mit drei unterschiedlichen Tänzen – Walzer, Polka mazur und Csárdás – führt er die breite musikalische Stilistik der habsburgischen Unterhaltungsmusik vor und eröffnet das Konzert mit der dritten Symphonie von Franz Schubert, die dieser mit 18 Jahren komponierte. Capell-Virtuos Frank Peter Zimmermann wird zudem das 1943 entstandene zweite Violinkonzert des Tschechen Bohuslav Martinů interpretieren.

                                                                                                 

                                                                                                Voraussichtliche Konzertlänge: 100 Minuten inklusive Pause

                                                                                                Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                                                                • 07.07.2019
                                                                                                  , 11:00 Uhr,
                                                                                                  Semperoper
                                                                                                  , Tickets
                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                  36.00 – 67.00 €
                                                                                                • 08.07.2019
                                                                                                  , 20:00 Uhr,
                                                                                                  Semperoper
                                                                                                  , Tickets
                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                  23.00 – 82.00 €
                                                                                                • 09.07.2019
                                                                                                  , 20:00 Uhr,
                                                                                                  Semperoper
                                                                                                  , Tickets
                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                  13.00 – 67.00 €
                                                                                                Ticket-Hotline]]>
                                                                                                51.0544862 13.7352762 Mon, 08 Jul 2019 20:00:00 +0200 Franz Welser-Möst | Dirigent
                                                                                                Frank Peter Zimmermann | Violine

                                                                                                Werke von Schubert, Martinů, Nicolai, Strauß (Sohn) und Strauß

                                                                                                Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                                                                ]]>
                                                                                                27057 12. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1819/12-symphoniekonzert/

                                                                                                12. Symphoniekonzert

                                                                                                Franz Welser-Möst Dirigent
                                                                                                Frank Peter Zimmermann Violine

                                                                                                Saisonabschluss: Wienerisch

                                                                                                Nach dem Silvesterkonzert legt Franz Welser-Möst mit Wiener Musik im letzten Symphoniekonzert vor der Saisonpause nach. Mit drei unterschiedlichen Tänzen – Walzer, Polka mazur und Csárdás – führt er die breite musikalische Stilistik der habsburgischen Unterhaltungsmusik vor und eröffnet das Konzert mit der dritten Symphonie von Franz Schubert, die dieser mit 18 Jahren komponierte. Capell-Virtuos Frank Peter Zimmermann wird zudem das 1943 entstandene zweite Violinkonzert des Tschechen Bohuslav Martinů interpretieren.

                                                                                                 

                                                                                                Voraussichtliche Konzertlänge: 100 Minuten inklusive Pause

                                                                                                Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                                                              • 07.07.2019, 11:00 Uhr
                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                36.00 – 67.00 €
                                                                                                :
                                                                                              • 08.07.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                23.00 – 82.00 €
                                                                                                :
                                                                                              • 09.07.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                13.00 – 67.00 €
                                                                                                :
                                                                                              • ]]>

                                                                                                12. Symphoniekonzert

                                                                                                  Franz Welser-Möst Dirigent
                                                                                                  Frank Peter Zimmermann Violine

                                                                                                  Franz Schubert

                                                                                                    Symphonie Nr. 3 D-Dur D 200

                                                                                                  Bohuslav Martinů

                                                                                                    Violinkonzert Nr. 2 H. 293

                                                                                                  Otto Nicolai

                                                                                                    Ouvertüre zu »Die lustigen Weiber von Windsor«

                                                                                                  Johann Strauß (Sohn)

                                                                                                    »Aus den Bergen«, Walzer op. 292

                                                                                                  Josef Strauß

                                                                                                    »Frauenherz«, Polka mazur op. 166

                                                                                                  Johann Strauß (Sohn)

                                                                                                    Csárdás aus »Ritter Pásmán« op. 441

                                                                                                  Saisonabschluss: Wienerisch

                                                                                                  Nach dem Silvesterkonzert legt Franz Welser-Möst mit Wiener Musik im letzten Symphoniekonzert vor der Saisonpause nach. Mit drei unterschiedlichen Tänzen – Walzer, Polka mazur und Csárdás – führt er die breite musikalische Stilistik der habsburgischen Unterhaltungsmusik vor und eröffnet das Konzert mit der dritten Symphonie von Franz Schubert, die dieser mit 18 Jahren komponierte. Capell-Virtuos Frank Peter Zimmermann wird zudem das 1943 entstandene zweite Violinkonzert des Tschechen Bohuslav Martinů interpretieren.

                                                                                                   

                                                                                                  Voraussichtliche Konzertlänge: 100 Minuten inklusive Pause

                                                                                                  Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                                                                  • 07.07.2019
                                                                                                    , 11:00 Uhr,
                                                                                                    Semperoper
                                                                                                    , Tickets
                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                    36.00 – 67.00 €
                                                                                                  • 08.07.2019
                                                                                                    , 20:00 Uhr,
                                                                                                    Semperoper
                                                                                                    , Tickets
                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                    23.00 – 82.00 €
                                                                                                  • 09.07.2019
                                                                                                    , 20:00 Uhr,
                                                                                                    Semperoper
                                                                                                    , Tickets
                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                    13.00 – 67.00 €
                                                                                                  Ticket-Hotline]]>
                                                                                                  51.0544862 13.7352762 Tue, 09 Jul 2019 20:00:00 +0200 Franz Welser-Möst | Dirigent
                                                                                                  Frank Peter Zimmermann | Violine

                                                                                                  Werke von Schubert, Martinů, Nicolai, Strauß (Sohn) und Strauß

                                                                                                  Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

                                                                                                  ]]>
                                                                                                  27215 1. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/1-symphoniekonzert/

                                                                                                  1. Symphoniekonzert

                                                                                                  Myung-Whun Chung Dirigent
                                                                                                  Yuja Wang Klavier
                                                                                                  Kristīne Opolais Sopran
                                                                                                  Programm 1 (31.8 & 1.9.)
                                                                                                  Programm 2 (2.9.)

                                                                                                  Symphonische Vielfalt

                                                                                                  Die neue Spielzeit beginnt mit zwei Programmen. Am 31. August und 1. September dirigiert Myung-Whun Chung Rachmaninows drittes Klavierkonzert, das von der chinesischen Pianistin Yuja Wang gespielt wird. Am 2. September erklingen neben Webers »Freischütz«-Ouvertüre Enescus »Sept Chansons de Clément Marot«, die wenige Tage später im Rahmen des Enescu-Festivals in Bukarest neuerlich aufgeführt werden. Es singt die lettische Sopranistin Kristīne Opolais. Brahms’ zweite Symphonie beschließt beide Programme.

                                                                                                • 31.08.2019, 19:00 Uhr
                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                  45.00 – 67.00 €
                                                                                                  :
                                                                                                • 01.09.2019, 11:00 Uhr
                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                  45.00 – 82.00 €
                                                                                                  :
                                                                                                • 02.09.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                  45.00 – 82.00 €
                                                                                                  :
                                                                                                • ]]>

                                                                                                  1. Symphoniekonzert

                                                                                                    Myung-Whun Chung Dirigent
                                                                                                    Yuja Wang Klavier
                                                                                                    Kristīne Opolais Sopran
                                                                                                    Programm 1 (31.8 & 1.9.)

                                                                                                    Sergej Rachmaninow

                                                                                                      Klavierkonzert Nr. 3 d-Moll op. 30

                                                                                                    Johannes Brahms

                                                                                                      Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73
                                                                                                    Programm 2 (2.9.)

                                                                                                    Carl Maria von Weber

                                                                                                      Ouvertüre zur Oper »Der Freischütz«

                                                                                                    Georges Enescu

                                                                                                      »Sept Chansons de Clément Marot« op. 15 für Singstimme und Kammerensemble

                                                                                                    Johannes Brahms

                                                                                                      Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73

                                                                                                    Symphonische Vielfalt

                                                                                                    Die neue Spielzeit beginnt mit zwei Programmen. Am 31. August und 1. September dirigiert Myung-Whun Chung Rachmaninows drittes Klavierkonzert, das von der chinesischen Pianistin Yuja Wang gespielt wird. Am 2. September erklingen neben Webers »Freischütz«-Ouvertüre Enescus »Sept Chansons de Clément Marot«, die wenige Tage später im Rahmen des Enescu-Festivals in Bukarest neuerlich aufgeführt werden. Es singt die lettische Sopranistin Kristīne Opolais. Brahms’ zweite Symphonie beschließt beide Programme.

                                                                                                    • 31.08.2019
                                                                                                      , 19:00 Uhr,
                                                                                                      Semperoper
                                                                                                      , Tickets
                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                      45.00 – 67.00 €
                                                                                                    • 01.09.2019
                                                                                                      , 11:00 Uhr,
                                                                                                      Semperoper
                                                                                                      , Tickets
                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                      45.00 – 82.00 €
                                                                                                    • 02.09.2019
                                                                                                      , 20:00 Uhr,
                                                                                                      Semperoper
                                                                                                      , Tickets
                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                      45.00 – 82.00 €
                                                                                                    Ticket-Hotline]]>
                                                                                                    51.0544862 13.7352762 Sat, 31 Aug 2019 19:00:00 +0200 Myung-Whun Chung | Dirigent
                                                                                                    Yuja Wang | Klavier (31.8./1.9.)
                                                                                                    Kristīne Opolais | Sopran (2.9.)

                                                                                                    Werke von Rachmaninov, von Weber, Enescu und Brahms

                                                                                                    ]]>
                                                                                                    27216 1. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/1-symphoniekonzert/

                                                                                                    1. Symphoniekonzert

                                                                                                    Myung-Whun Chung Dirigent
                                                                                                    Yuja Wang Klavier
                                                                                                    Kristīne Opolais Sopran
                                                                                                    Programm 1 (31.8 & 1.9.)
                                                                                                    Programm 2 (2.9.)

                                                                                                    Symphonische Vielfalt

                                                                                                    Die neue Spielzeit beginnt mit zwei Programmen. Am 31. August und 1. September dirigiert Myung-Whun Chung Rachmaninows drittes Klavierkonzert, das von der chinesischen Pianistin Yuja Wang gespielt wird. Am 2. September erklingen neben Webers »Freischütz«-Ouvertüre Enescus »Sept Chansons de Clément Marot«, die wenige Tage später im Rahmen des Enescu-Festivals in Bukarest neuerlich aufgeführt werden. Es singt die lettische Sopranistin Kristīne Opolais. Brahms’ zweite Symphonie beschließt beide Programme.

                                                                                                  • 31.08.2019, 19:00 Uhr
                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                    45.00 – 67.00 €
                                                                                                    :
                                                                                                  • 01.09.2019, 11:00 Uhr
                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                    45.00 – 82.00 €
                                                                                                    :
                                                                                                  • 02.09.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                    45.00 – 82.00 €
                                                                                                    :
                                                                                                  • ]]>

                                                                                                    1. Symphoniekonzert

                                                                                                      Myung-Whun Chung Dirigent
                                                                                                      Yuja Wang Klavier
                                                                                                      Kristīne Opolais Sopran
                                                                                                      Programm 1 (31.8 & 1.9.)

                                                                                                      Sergej Rachmaninow

                                                                                                        Klavierkonzert Nr. 3 d-Moll op. 30

                                                                                                      Johannes Brahms

                                                                                                        Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73
                                                                                                      Programm 2 (2.9.)

                                                                                                      Carl Maria von Weber

                                                                                                        Ouvertüre zur Oper »Der Freischütz«

                                                                                                      Georges Enescu

                                                                                                        »Sept Chansons de Clément Marot« op. 15 für Singstimme und Kammerensemble

                                                                                                      Johannes Brahms

                                                                                                        Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73

                                                                                                      Symphonische Vielfalt

                                                                                                      Die neue Spielzeit beginnt mit zwei Programmen. Am 31. August und 1. September dirigiert Myung-Whun Chung Rachmaninows drittes Klavierkonzert, das von der chinesischen Pianistin Yuja Wang gespielt wird. Am 2. September erklingen neben Webers »Freischütz«-Ouvertüre Enescus »Sept Chansons de Clément Marot«, die wenige Tage später im Rahmen des Enescu-Festivals in Bukarest neuerlich aufgeführt werden. Es singt die lettische Sopranistin Kristīne Opolais. Brahms’ zweite Symphonie beschließt beide Programme.

                                                                                                      • 31.08.2019
                                                                                                        , 19:00 Uhr,
                                                                                                        Semperoper
                                                                                                        , Tickets
                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                        45.00 – 67.00 €
                                                                                                      • 01.09.2019
                                                                                                        , 11:00 Uhr,
                                                                                                        Semperoper
                                                                                                        , Tickets
                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                        45.00 – 82.00 €
                                                                                                      • 02.09.2019
                                                                                                        , 20:00 Uhr,
                                                                                                        Semperoper
                                                                                                        , Tickets
                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                        45.00 – 82.00 €
                                                                                                      Ticket-Hotline]]>
                                                                                                      51.0544862 13.7352762 Sun, 01 Sep 2019 11:00:00 +0200 Myung-Whun Chung | Dirigent
                                                                                                      Yuja Wang | Klavier (31.8./1.9.)
                                                                                                      Kristīne Opolais | Sopran (2.9.)

                                                                                                      Werke von Rachmaninov, von Weber, Enescu und Brahms

                                                                                                      ]]>
                                                                                                      27217 Gustav Mahler Jugendorchester http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/sonderkonzerte/1920/gustav-mahler-jugendorchester/

                                                                                                      Gustav Mahler Jugendorchester

                                                                                                      Herbert Blomstedt Dirigent
                                                                                                      Christian Gerhaher Bariton
                                                                                                      Gustav Mahler Jugendorchester

                                                                                                      Blicke mir nicht in die Lieder!

                                                                                                      »Das ist Lyrik aus erster Hand«, schwärmt Gustav Mahler über die Dichtkunst von Friedrich Rückert, aus der er fünf Gedichte vertont, die in ihrer verhaltenen Schönheit und intimen Schlichtheit direkt ansprechen. Kombiniert wird Mahlers Liedersammlung mit Bruckners sechster Symphonie, von ihrem Schöpfer einmal als »keck« bezeichnet. Namentlich im Scherzo wird der Wahrnehmung merklich der Boden entzogen. Schroffe Kontraste münden im Finale schließlich in einen prachtvollen Schluss und feiern das Glück der Heimkehr.

                                                                                                      Normalpreis: 16 €
                                                                                                      Jugendliche: 8 €

                                                                                                    • 01.09.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                      16.00 €
                                                                                                      :
                                                                                                    • ]]>

                                                                                                      Gustav Mahler Jugendorchester

                                                                                                        Herbert Blomstedt Dirigent
                                                                                                        Christian Gerhaher Bariton
                                                                                                        Gustav Mahler Jugendorchester

                                                                                                        Gustav Mahler

                                                                                                          »Rückert-Lieder«

                                                                                                        Anton Bruckner

                                                                                                          Symphonie Nr. 6 A-Dur WAB 106

                                                                                                        Blicke mir nicht in die Lieder!

                                                                                                        »Das ist Lyrik aus erster Hand«, schwärmt Gustav Mahler über die Dichtkunst von Friedrich Rückert, aus der er fünf Gedichte vertont, die in ihrer verhaltenen Schönheit und intimen Schlichtheit direkt ansprechen. Kombiniert wird Mahlers Liedersammlung mit Bruckners sechster Symphonie, von ihrem Schöpfer einmal als »keck« bezeichnet. Namentlich im Scherzo wird der Wahrnehmung merklich der Boden entzogen. Schroffe Kontraste münden im Finale schließlich in einen prachtvollen Schluss und feiern das Glück der Heimkehr.

                                                                                                        Normalpreis: 16 €
                                                                                                        Jugendliche: 8 €

                                                                                                        • 01.09.2019
                                                                                                          , 20:00 Uhr,
                                                                                                          Semperoper
                                                                                                          , Tickets
                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                          16.00 €
                                                                                                        Ticket-Hotline]]>
                                                                                                        51.0544862 13.7352762 Sun, 01 Sep 2019 20:00:00 +0200 Herbert Blomstedt | Dirigent
                                                                                                        Christian Gerhaher | Bariton

                                                                                                        Werke von Mahler und Bruckner

                                                                                                        ]]>
                                                                                                        27218 1. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/1-symphoniekonzert/

                                                                                                        1. Symphoniekonzert

                                                                                                        Myung-Whun Chung Dirigent
                                                                                                        Yuja Wang Klavier
                                                                                                        Kristīne Opolais Sopran
                                                                                                        Programm 1 (31.8 & 1.9.)
                                                                                                        Programm 2 (2.9.)

                                                                                                        Symphonische Vielfalt

                                                                                                        Die neue Spielzeit beginnt mit zwei Programmen. Am 31. August und 1. September dirigiert Myung-Whun Chung Rachmaninows drittes Klavierkonzert, das von der chinesischen Pianistin Yuja Wang gespielt wird. Am 2. September erklingen neben Webers »Freischütz«-Ouvertüre Enescus »Sept Chansons de Clément Marot«, die wenige Tage später im Rahmen des Enescu-Festivals in Bukarest neuerlich aufgeführt werden. Es singt die lettische Sopranistin Kristīne Opolais. Brahms’ zweite Symphonie beschließt beide Programme.

                                                                                                      • 31.08.2019, 19:00 Uhr
                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                        45.00 – 67.00 €
                                                                                                        :
                                                                                                      • 01.09.2019, 11:00 Uhr
                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                        45.00 – 82.00 €
                                                                                                        :
                                                                                                      • 02.09.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                        45.00 – 82.00 €
                                                                                                        :
                                                                                                      • ]]>

                                                                                                        1. Symphoniekonzert

                                                                                                          Myung-Whun Chung Dirigent
                                                                                                          Yuja Wang Klavier
                                                                                                          Kristīne Opolais Sopran
                                                                                                          Programm 1 (31.8 & 1.9.)

                                                                                                          Sergej Rachmaninow

                                                                                                            Klavierkonzert Nr. 3 d-Moll op. 30

                                                                                                          Johannes Brahms

                                                                                                            Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73
                                                                                                          Programm 2 (2.9.)

                                                                                                          Carl Maria von Weber

                                                                                                            Ouvertüre zur Oper »Der Freischütz«

                                                                                                          Georges Enescu

                                                                                                            »Sept Chansons de Clément Marot« op. 15 für Singstimme und Kammerensemble

                                                                                                          Johannes Brahms

                                                                                                            Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73

                                                                                                          Symphonische Vielfalt

                                                                                                          Die neue Spielzeit beginnt mit zwei Programmen. Am 31. August und 1. September dirigiert Myung-Whun Chung Rachmaninows drittes Klavierkonzert, das von der chinesischen Pianistin Yuja Wang gespielt wird. Am 2. September erklingen neben Webers »Freischütz«-Ouvertüre Enescus »Sept Chansons de Clément Marot«, die wenige Tage später im Rahmen des Enescu-Festivals in Bukarest neuerlich aufgeführt werden. Es singt die lettische Sopranistin Kristīne Opolais. Brahms’ zweite Symphonie beschließt beide Programme.

                                                                                                          • 31.08.2019
                                                                                                            , 19:00 Uhr,
                                                                                                            Semperoper
                                                                                                            , Tickets
                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                            45.00 – 67.00 €
                                                                                                          • 01.09.2019
                                                                                                            , 11:00 Uhr,
                                                                                                            Semperoper
                                                                                                            , Tickets
                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                            45.00 – 82.00 €
                                                                                                          • 02.09.2019
                                                                                                            , 20:00 Uhr,
                                                                                                            Semperoper
                                                                                                            , Tickets
                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                            45.00 – 82.00 €
                                                                                                          Ticket-Hotline]]>
                                                                                                          51.0544862 13.7352762 Mon, 02 Sep 2019 20:00:00 +0200 Myung-Whun Chung | Dirigent
                                                                                                          Yuja Wang | Klavier (31.8./1.9.)
                                                                                                          Kristīne Opolais | Sopran (2.9.)

                                                                                                          Werke von Rachmaninov, von Weber, Enescu und Brahms

                                                                                                          ]]>
                                                                                                          27231 2. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/2-symphoniekonzert/

                                                                                                          2. Symphoniekonzert

                                                                                                          Daniele Gatti Dirigent
                                                                                                          Sol Gabetta Violoncello

                                                                                                          »Alles ist musikalisch gesagt«

                                                                                                          »Wie ein Kondukt« setzt die fünfte Symphonie Mahlers an, deren Trompetensignal ihren Ursprung in der habsburgischen Militärmusik haben könnte, die der Komponist in seiner böhmischen Kindheit oft hörte. In diesem umfassenden Werk steigert Mahler die orchestrale Polyphonie drastisch und kontrastiert dissonante Grimassen mit so inniger Musik, wie sie im berühmten Adagietto zu hören ist. Zuvor erklingt Saint-Saëns’ erstes Cellokonzert mit der Capell-Virtuosin Sol Gabetta.

                                                                                                        • 15.09.2019, 11:00 Uhr
                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                          13.00 – 82.00 €
                                                                                                          :
                                                                                                        • 16.09.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                          36.00 – 82.00 €
                                                                                                          :
                                                                                                        • 17.09.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                          45.00 – 82.00 €
                                                                                                          :
                                                                                                        • ]]>

                                                                                                          2. Symphoniekonzert

                                                                                                            Daniele Gatti Dirigent
                                                                                                            Sol Gabetta Violoncello

                                                                                                            Camille Saint-Saëns

                                                                                                              Violoncellokonzert Nr. 1 a-Moll op. 33

                                                                                                            Gustav Mahler

                                                                                                              Symphonie Nr. 5 cis-Moll

                                                                                                            »Alles ist musikalisch gesagt«

                                                                                                            »Wie ein Kondukt« setzt die fünfte Symphonie Mahlers an, deren Trompetensignal ihren Ursprung in der habsburgischen Militärmusik haben könnte, die der Komponist in seiner böhmischen Kindheit oft hörte. In diesem umfassenden Werk steigert Mahler die orchestrale Polyphonie drastisch und kontrastiert dissonante Grimassen mit so inniger Musik, wie sie im berühmten Adagietto zu hören ist. Zuvor erklingt Saint-Saëns’ erstes Cellokonzert mit der Capell-Virtuosin Sol Gabetta.

                                                                                                            • 15.09.2019
                                                                                                              , 11:00 Uhr,
                                                                                                              Semperoper
                                                                                                              , Tickets
                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                              13.00 – 82.00 €
                                                                                                            • 16.09.2019
                                                                                                              , 20:00 Uhr,
                                                                                                              Semperoper
                                                                                                              , Tickets
                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                              36.00 – 82.00 €
                                                                                                            • 17.09.2019
                                                                                                              , 20:00 Uhr,
                                                                                                              Semperoper
                                                                                                              , Tickets
                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                              45.00 – 82.00 €
                                                                                                            Ticket-Hotline]]>
                                                                                                            51.0544862 13.7352762 Sun, 15 Sep 2019 11:00:00 +0200 Daniele Gatti | Dirigent
                                                                                                            Sol Gabetta | Violoncello

                                                                                                            Werke von Saint-Saëns und Mahler

                                                                                                            ]]>
                                                                                                            27234 2. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/2-symphoniekonzert/

                                                                                                            2. Symphoniekonzert

                                                                                                            Daniele Gatti Dirigent
                                                                                                            Sol Gabetta Violoncello

                                                                                                            »Alles ist musikalisch gesagt«

                                                                                                            »Wie ein Kondukt« setzt die fünfte Symphonie Mahlers an, deren Trompetensignal ihren Ursprung in der habsburgischen Militärmusik haben könnte, die der Komponist in seiner böhmischen Kindheit oft hörte. In diesem umfassenden Werk steigert Mahler die orchestrale Polyphonie drastisch und kontrastiert dissonante Grimassen mit so inniger Musik, wie sie im berühmten Adagietto zu hören ist. Zuvor erklingt Saint-Saëns’ erstes Cellokonzert mit der Capell-Virtuosin Sol Gabetta.

                                                                                                          • 15.09.2019, 11:00 Uhr
                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                            13.00 – 82.00 €
                                                                                                            :
                                                                                                          • 16.09.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                            36.00 – 82.00 €
                                                                                                            :
                                                                                                          • 17.09.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                            45.00 – 82.00 €
                                                                                                            :
                                                                                                          • ]]>

                                                                                                            2. Symphoniekonzert

                                                                                                              Daniele Gatti Dirigent
                                                                                                              Sol Gabetta Violoncello

                                                                                                              Camille Saint-Saëns

                                                                                                                Violoncellokonzert Nr. 1 a-Moll op. 33

                                                                                                              Gustav Mahler

                                                                                                                Symphonie Nr. 5 cis-Moll

                                                                                                              »Alles ist musikalisch gesagt«

                                                                                                              »Wie ein Kondukt« setzt die fünfte Symphonie Mahlers an, deren Trompetensignal ihren Ursprung in der habsburgischen Militärmusik haben könnte, die der Komponist in seiner böhmischen Kindheit oft hörte. In diesem umfassenden Werk steigert Mahler die orchestrale Polyphonie drastisch und kontrastiert dissonante Grimassen mit so inniger Musik, wie sie im berühmten Adagietto zu hören ist. Zuvor erklingt Saint-Saëns’ erstes Cellokonzert mit der Capell-Virtuosin Sol Gabetta.

                                                                                                              • 15.09.2019
                                                                                                                , 11:00 Uhr,
                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                , Tickets
                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                13.00 – 82.00 €
                                                                                                              • 16.09.2019
                                                                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                , Tickets
                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                36.00 – 82.00 €
                                                                                                              • 17.09.2019
                                                                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                , Tickets
                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                45.00 – 82.00 €
                                                                                                              Ticket-Hotline]]>
                                                                                                              51.0544862 13.7352762 Mon, 16 Sep 2019 20:00:00 +0200 Daniele Gatti | Dirigent
                                                                                                              Sol Gabetta | Violoncello

                                                                                                              Werke von Saint-Saëns und Mahler

                                                                                                              ]]>
                                                                                                              27235 2. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/2-symphoniekonzert/

                                                                                                              2. Symphoniekonzert

                                                                                                              Daniele Gatti Dirigent
                                                                                                              Sol Gabetta Violoncello

                                                                                                              »Alles ist musikalisch gesagt«

                                                                                                              »Wie ein Kondukt« setzt die fünfte Symphonie Mahlers an, deren Trompetensignal ihren Ursprung in der habsburgischen Militärmusik haben könnte, die der Komponist in seiner böhmischen Kindheit oft hörte. In diesem umfassenden Werk steigert Mahler die orchestrale Polyphonie drastisch und kontrastiert dissonante Grimassen mit so inniger Musik, wie sie im berühmten Adagietto zu hören ist. Zuvor erklingt Saint-Saëns’ erstes Cellokonzert mit der Capell-Virtuosin Sol Gabetta.

                                                                                                            • 15.09.2019, 11:00 Uhr
                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                              13.00 – 82.00 €
                                                                                                              :
                                                                                                            • 16.09.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                              36.00 – 82.00 €
                                                                                                              :
                                                                                                            • 17.09.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                              45.00 – 82.00 €
                                                                                                              :
                                                                                                            • ]]>

                                                                                                              2. Symphoniekonzert

                                                                                                                Daniele Gatti Dirigent
                                                                                                                Sol Gabetta Violoncello

                                                                                                                Camille Saint-Saëns

                                                                                                                  Violoncellokonzert Nr. 1 a-Moll op. 33

                                                                                                                Gustav Mahler

                                                                                                                  Symphonie Nr. 5 cis-Moll

                                                                                                                »Alles ist musikalisch gesagt«

                                                                                                                »Wie ein Kondukt« setzt die fünfte Symphonie Mahlers an, deren Trompetensignal ihren Ursprung in der habsburgischen Militärmusik haben könnte, die der Komponist in seiner böhmischen Kindheit oft hörte. In diesem umfassenden Werk steigert Mahler die orchestrale Polyphonie drastisch und kontrastiert dissonante Grimassen mit so inniger Musik, wie sie im berühmten Adagietto zu hören ist. Zuvor erklingt Saint-Saëns’ erstes Cellokonzert mit der Capell-Virtuosin Sol Gabetta.

                                                                                                                • 15.09.2019
                                                                                                                  , 11:00 Uhr,
                                                                                                                  Semperoper
                                                                                                                  , Tickets
                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                  13.00 – 82.00 €
                                                                                                                • 16.09.2019
                                                                                                                  , 20:00 Uhr,
                                                                                                                  Semperoper
                                                                                                                  , Tickets
                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                  36.00 – 82.00 €
                                                                                                                • 17.09.2019
                                                                                                                  , 20:00 Uhr,
                                                                                                                  Semperoper
                                                                                                                  , Tickets
                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                  45.00 – 82.00 €
                                                                                                                Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                51.0544862 13.7352762 Tue, 17 Sep 2019 20:00:00 +0200 Daniele Gatti | Dirigent
                                                                                                                Sol Gabetta | Violoncello

                                                                                                                Werke von Saint-Saëns und Mahler

                                                                                                                ]]>
                                                                                                                27240 Sonderkonzert zum 471. Geburtstag der Sächsischen Staatskapelle Dresden http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/sonderkonzerte/1920/sonderkonzert-zum-471-geburtstag-der-saechsischen-staatskapelle-dresden/

                                                                                                                Sonderkonzert zum 471. Geburtstag der Sächsischen Staatskapelle Dresden

                                                                                                                Ton Koopman Dirigent und Cembalo
                                                                                                                Robin Johannsen Sopran
                                                                                                                Yetzable Arias Fernandez Sopran
                                                                                                                Maarten Engeltjes Altus
                                                                                                                Mauro Peter Tenor
                                                                                                                Manuel Walser Bass

                                                                                                                Europa zu Gast in Dresden

                                                                                                                Als sich im September 1719 der sächsische Kurprinz Friedrich August II. und Maria Josepha von Österreich vermählten, avancierte Dresden für einen Monat zum Treffpunkt Europas. Zahlreiche Werke spielte die Hofkapelle zu diesem Anlass, darunter Heinichens »La Gara degli Dei« (Der Wettstreit der Götter). 300 Jahre später führt die heutige Kapelle dieses Werk zu ihrem 471. Geburtstag wieder auf – geleitet vom Doyen der Alten Musik, Ton Koopman, der im Finalsatz von Haydns 98. Symphonie auch am Cembalo sitzt.

                                                                                                              • 22.09.2019, 11:00 Uhr
                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                13.00 – 82.00 €
                                                                                                                :
                                                                                                              • ]]>

                                                                                                                Sonderkonzert zum 471. Geburtstag der Sächsischen Staatskapelle Dresden

                                                                                                                  Ton Koopman Dirigent und Cembalo
                                                                                                                  Robin Johannsen Sopran
                                                                                                                  Yetzable Arias Fernandez Sopran
                                                                                                                  Maarten Engeltjes Altus
                                                                                                                  Mauro Peter Tenor
                                                                                                                  Manuel Walser Bass

                                                                                                                  Johann David Heinichen

                                                                                                                    »La Gara degli die« (anlässlich 300 Jahre Kurprinzen-Hochzeit in Dresden 1719)

                                                                                                                  Joseph Haydn

                                                                                                                    Symphonie Nr. 98 B-Dur Hob. I:98

                                                                                                                  Europa zu Gast in Dresden

                                                                                                                  Als sich im September 1719 der sächsische Kurprinz Friedrich August II. und Maria Josepha von Österreich vermählten, avancierte Dresden für einen Monat zum Treffpunkt Europas. Zahlreiche Werke spielte die Hofkapelle zu diesem Anlass, darunter Heinichens »La Gara degli Dei« (Der Wettstreit der Götter). 300 Jahre später führt die heutige Kapelle dieses Werk zu ihrem 471. Geburtstag wieder auf – geleitet vom Doyen der Alten Musik, Ton Koopman, der im Finalsatz von Haydns 98. Symphonie auch am Cembalo sitzt.

                                                                                                                  • 22.09.2019
                                                                                                                    , 11:00 Uhr,
                                                                                                                    Semperoper
                                                                                                                    , Tickets
                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                    13.00 – 82.00 €
                                                                                                                  Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                  51.0544862 13.7352762 Sun, 22 Sep 2019 11:00:00 +0200 Ton Koopman | Dirigent und Cembalo

                                                                                                                  Werke von Heinichen und Haydn

                                                                                                                  ]]>
                                                                                                                  27243 1. Kammerabend http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1920/1-kammerabend/

                                                                                                                  1. Kammerabend

                                                                                                                  Reinhold Quartett
                                                                                                                  Dietrich Reinhold Violine
                                                                                                                  Tobias Haupt Violine
                                                                                                                  Norbert Tunze Viola
                                                                                                                  Dorothée Erbiner Violoncello
                                                                                                                  Volker Hemken Bassklarinette
                                                                                                                • 26.09.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                  10.00 €
                                                                                                                  :
                                                                                                                • ]]>

                                                                                                                  1. Kammerabend

                                                                                                                    Reinhold Quartett
                                                                                                                    Dietrich Reinhold Violine
                                                                                                                    Tobias Haupt Violine
                                                                                                                    Norbert Tunze Viola
                                                                                                                    Dorothée Erbiner Violoncello
                                                                                                                    Volker Hemken Bassklarinette

                                                                                                                    Ralph Vaughan Williams

                                                                                                                      »Six Studies in English Folk Song« für Bassklarinette und Streichquartett

                                                                                                                    Edward Elgar

                                                                                                                      Romanze op. 62 (mit einer eigenen Romanze verknüpft und für Bassklarinette und Streichquartett gesetzt von Edward Rushton, Uraufführung)

                                                                                                                    Unsuk Chin

                                                                                                                      »Advice from a Caterpillar« aus der Oper »Alice in Wonderland« für Bassklarinette solo

                                                                                                                    York Bowen

                                                                                                                      Phantasy Quintet op. 93 für Bassklarinette und Streichquartett

                                                                                                                    Anton Rubinstein

                                                                                                                      Streichquartett d-Moll op. 47 Nr. 3
                                                                                                                    • 26.09.2019
                                                                                                                      , 20:00 Uhr,
                                                                                                                      Semperoper
                                                                                                                      , Tickets
                                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                                      10.00 €
                                                                                                                    Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                    51.0544862 13.7352762 Thu, 26 Sep 2019 20:00:00 +0200 Kammermusikaustausch mit dem Gewandhausorchester Leipzig

                                                                                                                    Werke von Vaughan Williams, Elgar, Chin, Bowen und Rubinstein

                                                                                                                    ]]>
                                                                                                                    27264 2. Kammerabend http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1920/2-kammerabend/

                                                                                                                    2. Kammerabend

                                                                                                                    Programm und Mitwirkende werden noch bekannt gegeben.

                                                                                                                    Besetzung und Programm werden später bekannt gegeben.

                                                                                                                  • 13.10.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                    10.00 €
                                                                                                                    :
                                                                                                                  • ]]>

                                                                                                                    2. Kammerabend

                                                                                                                        Besetzung und Programm werden später bekannt gegeben.

                                                                                                                        • 13.10.2019
                                                                                                                          , 20:00 Uhr,
                                                                                                                          Semperoper
                                                                                                                          , Tickets
                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                          10.00 €
                                                                                                                        Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                        51.0544862 13.7352762 Sun, 13 Oct 2019 20:00:00 +0200 Besetzung und Programm werden später bekannt gegeben.

                                                                                                                        ]]>
                                                                                                                        27268 3. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/3-symphoniekonzert/

                                                                                                                        3. Symphoniekonzert

                                                                                                                        Alan Gilbert Dirigent
                                                                                                                        Leonidas Kavakos Violine

                                                                                                                        Heimische Töne am Rande zur Moderne

                                                                                                                        Bartóks zweites Violinkonzert zählt zu den großen Meisterwerken des zwanzigsten Jahrhunderts. Das 1937/38 geschaffene Opus, dessen Solopart der griechische Geiger Leonidas Kavakos übernehmen wird, verbindet Elemente mitteleuropäischer Volksmusik mit kompositorischer Raffinesse. Auch Smetanas populärer Zyklus »Mein Vaterland« gedenkt der heimischen Wurzeln. Alan Gilbert, regelmäßig in Dresden zu Gast, dirigiert daraus die ersten vier symphonischen Dichtungen, die tschechische Orte und Sagen in den Blick nehmen.

                                                                                                                      • 20.10.2019, 11:00 Uhr
                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                        45.00 – 67.00 €
                                                                                                                        :
                                                                                                                      • 21.10.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                        45.00 – 67.00 €
                                                                                                                        :
                                                                                                                      • 22.10.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                        45.00 – 82.00 €
                                                                                                                        :
                                                                                                                      • ]]>

                                                                                                                        3. Symphoniekonzert

                                                                                                                          Alan Gilbert Dirigent
                                                                                                                          Leonidas Kavakos Violine

                                                                                                                          Béla Bartók

                                                                                                                            Violinkonzert Nr. 2 Sz. 112

                                                                                                                          Bedřich Smetana

                                                                                                                            Aus »Má vlast« (Mein Vaterland):
                                                                                                                            Vyšehrad
                                                                                                                            Vltava (Die Moldau)
                                                                                                                            Šárka
                                                                                                                            Z českých luhů a hájů (Aus Böhmens Hain und Flur)

                                                                                                                          Heimische Töne am Rande zur Moderne

                                                                                                                          Bartóks zweites Violinkonzert zählt zu den großen Meisterwerken des zwanzigsten Jahrhunderts. Das 1937/38 geschaffene Opus, dessen Solopart der griechische Geiger Leonidas Kavakos übernehmen wird, verbindet Elemente mitteleuropäischer Volksmusik mit kompositorischer Raffinesse. Auch Smetanas populärer Zyklus »Mein Vaterland« gedenkt der heimischen Wurzeln. Alan Gilbert, regelmäßig in Dresden zu Gast, dirigiert daraus die ersten vier symphonischen Dichtungen, die tschechische Orte und Sagen in den Blick nehmen.

                                                                                                                          • 20.10.2019
                                                                                                                            , 11:00 Uhr,
                                                                                                                            Semperoper
                                                                                                                            , Tickets
                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                            45.00 – 67.00 €
                                                                                                                          • 21.10.2019
                                                                                                                            , 20:00 Uhr,
                                                                                                                            Semperoper
                                                                                                                            , Tickets
                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                            45.00 – 67.00 €
                                                                                                                          • 22.10.2019
                                                                                                                            , 20:00 Uhr,
                                                                                                                            Semperoper
                                                                                                                            , Tickets
                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                            45.00 – 82.00 €
                                                                                                                          Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                          51.0544862 13.7352762 Sun, 20 Oct 2019 11:00:00 +0200 Alan Gilbert | Dirigent
                                                                                                                          Leonidas Kavakos | Violine

                                                                                                                          Werke von Bartók und Smetana

                                                                                                                          ]]>
                                                                                                                          27271 3. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/3-symphoniekonzert/

                                                                                                                          3. Symphoniekonzert

                                                                                                                          Alan Gilbert Dirigent
                                                                                                                          Leonidas Kavakos Violine

                                                                                                                          Heimische Töne am Rande zur Moderne

                                                                                                                          Bartóks zweites Violinkonzert zählt zu den großen Meisterwerken des zwanzigsten Jahrhunderts. Das 1937/38 geschaffene Opus, dessen Solopart der griechische Geiger Leonidas Kavakos übernehmen wird, verbindet Elemente mitteleuropäischer Volksmusik mit kompositorischer Raffinesse. Auch Smetanas populärer Zyklus »Mein Vaterland« gedenkt der heimischen Wurzeln. Alan Gilbert, regelmäßig in Dresden zu Gast, dirigiert daraus die ersten vier symphonischen Dichtungen, die tschechische Orte und Sagen in den Blick nehmen.

                                                                                                                        • 20.10.2019, 11:00 Uhr
                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                          45.00 – 67.00 €
                                                                                                                          :
                                                                                                                        • 21.10.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                          45.00 – 67.00 €
                                                                                                                          :
                                                                                                                        • 22.10.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                          45.00 – 82.00 €
                                                                                                                          :
                                                                                                                        • ]]>

                                                                                                                          3. Symphoniekonzert

                                                                                                                            Alan Gilbert Dirigent
                                                                                                                            Leonidas Kavakos Violine

                                                                                                                            Béla Bartók

                                                                                                                              Violinkonzert Nr. 2 Sz. 112

                                                                                                                            Bedřich Smetana

                                                                                                                              Aus »Má vlast« (Mein Vaterland):
                                                                                                                              Vyšehrad
                                                                                                                              Vltava (Die Moldau)
                                                                                                                              Šárka
                                                                                                                              Z českých luhů a hájů (Aus Böhmens Hain und Flur)

                                                                                                                            Heimische Töne am Rande zur Moderne

                                                                                                                            Bartóks zweites Violinkonzert zählt zu den großen Meisterwerken des zwanzigsten Jahrhunderts. Das 1937/38 geschaffene Opus, dessen Solopart der griechische Geiger Leonidas Kavakos übernehmen wird, verbindet Elemente mitteleuropäischer Volksmusik mit kompositorischer Raffinesse. Auch Smetanas populärer Zyklus »Mein Vaterland« gedenkt der heimischen Wurzeln. Alan Gilbert, regelmäßig in Dresden zu Gast, dirigiert daraus die ersten vier symphonischen Dichtungen, die tschechische Orte und Sagen in den Blick nehmen.

                                                                                                                            • 20.10.2019
                                                                                                                              , 11:00 Uhr,
                                                                                                                              Semperoper
                                                                                                                              , Tickets
                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                              45.00 – 67.00 €
                                                                                                                            • 21.10.2019
                                                                                                                              , 20:00 Uhr,
                                                                                                                              Semperoper
                                                                                                                              , Tickets
                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                              45.00 – 67.00 €
                                                                                                                            • 22.10.2019
                                                                                                                              , 20:00 Uhr,
                                                                                                                              Semperoper
                                                                                                                              , Tickets
                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                              45.00 – 82.00 €
                                                                                                                            Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                            51.0544862 13.7352762 Mon, 21 Oct 2019 20:00:00 +0200 Alan Gilbert | Dirigent
                                                                                                                            Leonidas Kavakos | Violine

                                                                                                                            Werke von Bartók und Smetana

                                                                                                                            ]]>
                                                                                                                            27272 3. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/3-symphoniekonzert/

                                                                                                                            3. Symphoniekonzert

                                                                                                                            Alan Gilbert Dirigent
                                                                                                                            Leonidas Kavakos Violine

                                                                                                                            Heimische Töne am Rande zur Moderne

                                                                                                                            Bartóks zweites Violinkonzert zählt zu den großen Meisterwerken des zwanzigsten Jahrhunderts. Das 1937/38 geschaffene Opus, dessen Solopart der griechische Geiger Leonidas Kavakos übernehmen wird, verbindet Elemente mitteleuropäischer Volksmusik mit kompositorischer Raffinesse. Auch Smetanas populärer Zyklus »Mein Vaterland« gedenkt der heimischen Wurzeln. Alan Gilbert, regelmäßig in Dresden zu Gast, dirigiert daraus die ersten vier symphonischen Dichtungen, die tschechische Orte und Sagen in den Blick nehmen.

                                                                                                                          • 20.10.2019, 11:00 Uhr
                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                            45.00 – 67.00 €
                                                                                                                            :
                                                                                                                          • 21.10.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                            45.00 – 67.00 €
                                                                                                                            :
                                                                                                                          • 22.10.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                            45.00 – 82.00 €
                                                                                                                            :
                                                                                                                          • ]]>

                                                                                                                            3. Symphoniekonzert

                                                                                                                              Alan Gilbert Dirigent
                                                                                                                              Leonidas Kavakos Violine

                                                                                                                              Béla Bartók

                                                                                                                                Violinkonzert Nr. 2 Sz. 112

                                                                                                                              Bedřich Smetana

                                                                                                                                Aus »Má vlast« (Mein Vaterland):
                                                                                                                                Vyšehrad
                                                                                                                                Vltava (Die Moldau)
                                                                                                                                Šárka
                                                                                                                                Z českých luhů a hájů (Aus Böhmens Hain und Flur)

                                                                                                                              Heimische Töne am Rande zur Moderne

                                                                                                                              Bartóks zweites Violinkonzert zählt zu den großen Meisterwerken des zwanzigsten Jahrhunderts. Das 1937/38 geschaffene Opus, dessen Solopart der griechische Geiger Leonidas Kavakos übernehmen wird, verbindet Elemente mitteleuropäischer Volksmusik mit kompositorischer Raffinesse. Auch Smetanas populärer Zyklus »Mein Vaterland« gedenkt der heimischen Wurzeln. Alan Gilbert, regelmäßig in Dresden zu Gast, dirigiert daraus die ersten vier symphonischen Dichtungen, die tschechische Orte und Sagen in den Blick nehmen.

                                                                                                                              • 20.10.2019
                                                                                                                                , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                                , Tickets
                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                45.00 – 67.00 €
                                                                                                                              • 21.10.2019
                                                                                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                                , Tickets
                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                45.00 – 67.00 €
                                                                                                                              • 22.10.2019
                                                                                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                                , Tickets
                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                45.00 – 82.00 €
                                                                                                                              Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                              51.0544862 13.7352762 Tue, 22 Oct 2019 20:00:00 +0200 Alan Gilbert | Dirigent
                                                                                                                              Leonidas Kavakos | Violine

                                                                                                                              Werke von Bartók und Smetana

                                                                                                                              ]]>
                                                                                                                              27281 Sonderkonzert Mozarts letzte Symphonien http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/sonderkonzerte/1920/sonderkonzert-mozarts-letzte-symphonien/

                                                                                                                              Sonderkonzert Mozarts letzte Symphonien

                                                                                                                              Philippe Herreweghe Dirigent

                                                                                                                              Mozarts symphonisches Resümee

                                                                                                                              In seinen letzten drei Symphonien fasst Mozart seine kompositorische Eleganz und Meisterschaft mit der Kraft seiner Eingebung noch einmal eindrucksvoll zusammen. Unter prekären Bedingungen legt er innerhalb kürzester Zeit sein symphonisches Vermächtnis ab. Gestaltenreichtum und gedankliche Durchdringung führen in eine Welt innerer Bewegtheit und Konzentration. Mozarts im Zustand gesteigerter Produktivität hervorgebrachte Werke werden vom Altmeister der historischen Aufführungspraxis Philippe Herreweghe dirigiert.

                                                                                                                            • 28.10.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                              10.00 – 38.00 €
                                                                                                                              :
                                                                                                                            • ]]>

                                                                                                                              Sonderkonzert Mozarts letzte Symphonien

                                                                                                                                Philippe Herreweghe Dirigent

                                                                                                                                Wolfgang Amadeus Mozart

                                                                                                                                  Symphonie Nr. 39 Es-Dur KV 543
                                                                                                                                  Symphonie Nr. 40 g-Moll KV 550
                                                                                                                                  Symphonie Nr. 41 C-Dur KV 551 »Jupiter«

                                                                                                                                Mozarts symphonisches Resümee

                                                                                                                                In seinen letzten drei Symphonien fasst Mozart seine kompositorische Eleganz und Meisterschaft mit der Kraft seiner Eingebung noch einmal eindrucksvoll zusammen. Unter prekären Bedingungen legt er innerhalb kürzester Zeit sein symphonisches Vermächtnis ab. Gestaltenreichtum und gedankliche Durchdringung führen in eine Welt innerer Bewegtheit und Konzentration. Mozarts im Zustand gesteigerter Produktivität hervorgebrachte Werke werden vom Altmeister der historischen Aufführungspraxis Philippe Herreweghe dirigiert.

                                                                                                                                • 28.10.2019
                                                                                                                                  , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                  Kulturpalast Dresden
                                                                                                                                  , Tickets
                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                  10.00 – 38.00 €
                                                                                                                                Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                51.0544862 13.7352762 Mon, 28 Oct 2019 20:00:00 +0100 Philippe Herreweghe | Dirigent

                                                                                                                                Symphonien von Mozart

                                                                                                                                ]]>
                                                                                                                                27293 1. Aufführungsabend http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1920/1-auffuehrungsabend/

                                                                                                                                1. Aufführungsabend

                                                                                                                                Thomas Guggeis Dirigent
                                                                                                                                Jonathan Nuß Posaune
                                                                                                                              • 05.11.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                11.00 – 17.00 €
                                                                                                                                :
                                                                                                                              • ]]>

                                                                                                                                1. Aufführungsabend

                                                                                                                                  Thomas Guggeis Dirigent
                                                                                                                                  Jonathan Nuß Posaune

                                                                                                                                  Felix Mendelssohn Bartholdy

                                                                                                                                    Ouvertüre zum Schauspiel »Das Märchen von der schönen Melusine« op. 32

                                                                                                                                  Derek Bourgeois

                                                                                                                                    Posaunenkonzert op. 114

                                                                                                                                  Felix Mendelssohn Bartholdy

                                                                                                                                    Symphonie Nr. 4 A-Dur op. 90 »Italienische«
                                                                                                                                  • 05.11.2019
                                                                                                                                    , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                    Semperoper
                                                                                                                                    , Tickets
                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                    11.00 – 17.00 €
                                                                                                                                  Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                  51.0544862 13.7352762 Tue, 05 Nov 2019 20:00:00 +0100 Thomas Guggeis | Dirigent
                                                                                                                                  Jonathan Nuss | Posaune

                                                                                                                                  Werk von Bourgeois und Mendelssohn

                                                                                                                                  ]]>
                                                                                                                                  27300 4. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/4-symphoniekonzert/

                                                                                                                                  4. Symphoniekonzert

                                                                                                                                  David Robertson Dirigent
                                                                                                                                  Elena Zhidkova Judith
                                                                                                                                  Matthias Goerne Herzog Blaubart

                                                                                                                                  Sieben Türen, neun Miniaturen

                                                                                                                                  Mit dreißig Jahren komponierte Bartók seine einzige Oper, die auf dem Märchen vom frauenmordenden Blaubart beruht. Die musikalisch äußerst dichte Komposition dieses Beziehungsdramas entlang sieben geheimnisvoller, verschlossener Türen kommt mit Elena Zhidkova und Matthias Goerne konzertant zur Aufführung. Die neun Orchesterminiaturen von Capell-Compositeur Aribert Reimann sind aphoristische Auseinandersetzungen mit der Lyrik Paul Celans, die hier in eine rein musikalische Welt aufgelöst wird.

                                                                                                                                • 10.11.2019, 11:00 Uhr
                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                  45.00 – 82.00 €
                                                                                                                                  :
                                                                                                                                • 11.11.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                  36.00 – 82.00 €
                                                                                                                                  :
                                                                                                                                • 12.11.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                  36.00 – 82.00 €
                                                                                                                                  :
                                                                                                                                • ]]>

                                                                                                                                  4. Symphoniekonzert

                                                                                                                                    David Robertson Dirigent
                                                                                                                                    Elena Zhidkova Judith
                                                                                                                                    Matthias Goerne Herzog Blaubart

                                                                                                                                    Aribert Reimann

                                                                                                                                      Neun Stücke für Orchester

                                                                                                                                    Béla Bartók

                                                                                                                                      »Herzog Blaubarts Burg«, Oper in einem Akt (konzertant)

                                                                                                                                    Sieben Türen, neun Miniaturen

                                                                                                                                    Mit dreißig Jahren komponierte Bartók seine einzige Oper, die auf dem Märchen vom frauenmordenden Blaubart beruht. Die musikalisch äußerst dichte Komposition dieses Beziehungsdramas entlang sieben geheimnisvoller, verschlossener Türen kommt mit Elena Zhidkova und Matthias Goerne konzertant zur Aufführung. Die neun Orchesterminiaturen von Capell-Compositeur Aribert Reimann sind aphoristische Auseinandersetzungen mit der Lyrik Paul Celans, die hier in eine rein musikalische Welt aufgelöst wird.

                                                                                                                                    • 10.11.2019
                                                                                                                                      , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                      Semperoper
                                                                                                                                      , Tickets
                                                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                                                      45.00 – 82.00 €
                                                                                                                                    • 11.11.2019
                                                                                                                                      , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                      Semperoper
                                                                                                                                      , Tickets
                                                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                                                      36.00 – 82.00 €
                                                                                                                                    • 12.11.2019
                                                                                                                                      , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                      Semperoper
                                                                                                                                      , Tickets
                                                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                                                      36.00 – 82.00 €
                                                                                                                                    Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                    51.0544862 13.7352762 Sun, 10 Nov 2019 11:00:00 +0100 David Robertson | Dirigent
                                                                                                                                    Elena Zhidkova | Judith
                                                                                                                                    Matthias Goerne | Herzog Blaubart

                                                                                                                                    Werke von Reimann und Bartók

                                                                                                                                    ]]>
                                                                                                                                    27302 4. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/4-symphoniekonzert/

                                                                                                                                    4. Symphoniekonzert

                                                                                                                                    David Robertson Dirigent
                                                                                                                                    Elena Zhidkova Judith
                                                                                                                                    Matthias Goerne Herzog Blaubart

                                                                                                                                    Sieben Türen, neun Miniaturen

                                                                                                                                    Mit dreißig Jahren komponierte Bartók seine einzige Oper, die auf dem Märchen vom frauenmordenden Blaubart beruht. Die musikalisch äußerst dichte Komposition dieses Beziehungsdramas entlang sieben geheimnisvoller, verschlossener Türen kommt mit Elena Zhidkova und Matthias Goerne konzertant zur Aufführung. Die neun Orchesterminiaturen von Capell-Compositeur Aribert Reimann sind aphoristische Auseinandersetzungen mit der Lyrik Paul Celans, die hier in eine rein musikalische Welt aufgelöst wird.

                                                                                                                                  • 10.11.2019, 11:00 Uhr
                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                    45.00 – 82.00 €
                                                                                                                                    :
                                                                                                                                  • 11.11.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                    36.00 – 82.00 €
                                                                                                                                    :
                                                                                                                                  • 12.11.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                    36.00 – 82.00 €
                                                                                                                                    :
                                                                                                                                  • ]]>

                                                                                                                                    4. Symphoniekonzert

                                                                                                                                      David Robertson Dirigent
                                                                                                                                      Elena Zhidkova Judith
                                                                                                                                      Matthias Goerne Herzog Blaubart

                                                                                                                                      Aribert Reimann

                                                                                                                                        Neun Stücke für Orchester

                                                                                                                                      Béla Bartók

                                                                                                                                        »Herzog Blaubarts Burg«, Oper in einem Akt (konzertant)

                                                                                                                                      Sieben Türen, neun Miniaturen

                                                                                                                                      Mit dreißig Jahren komponierte Bartók seine einzige Oper, die auf dem Märchen vom frauenmordenden Blaubart beruht. Die musikalisch äußerst dichte Komposition dieses Beziehungsdramas entlang sieben geheimnisvoller, verschlossener Türen kommt mit Elena Zhidkova und Matthias Goerne konzertant zur Aufführung. Die neun Orchesterminiaturen von Capell-Compositeur Aribert Reimann sind aphoristische Auseinandersetzungen mit der Lyrik Paul Celans, die hier in eine rein musikalische Welt aufgelöst wird.

                                                                                                                                      • 10.11.2019
                                                                                                                                        , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                        Semperoper
                                                                                                                                        , Tickets
                                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                                        45.00 – 82.00 €
                                                                                                                                      • 11.11.2019
                                                                                                                                        , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                        Semperoper
                                                                                                                                        , Tickets
                                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                                        36.00 – 82.00 €
                                                                                                                                      • 12.11.2019
                                                                                                                                        , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                        Semperoper
                                                                                                                                        , Tickets
                                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                                        36.00 – 82.00 €
                                                                                                                                      Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                      51.0544862 13.7352762 Mon, 11 Nov 2019 20:00:00 +0100 David Robertson | Dirigent
                                                                                                                                      Elena Zhidkova | Judith
                                                                                                                                      Matthias Goerne | Herzog Blaubart

                                                                                                                                      Werke von Reimann und Bartók

                                                                                                                                      ]]>
                                                                                                                                      27304 4. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/4-symphoniekonzert/

                                                                                                                                      4. Symphoniekonzert

                                                                                                                                      David Robertson Dirigent
                                                                                                                                      Elena Zhidkova Judith
                                                                                                                                      Matthias Goerne Herzog Blaubart

                                                                                                                                      Sieben Türen, neun Miniaturen

                                                                                                                                      Mit dreißig Jahren komponierte Bartók seine einzige Oper, die auf dem Märchen vom frauenmordenden Blaubart beruht. Die musikalisch äußerst dichte Komposition dieses Beziehungsdramas entlang sieben geheimnisvoller, verschlossener Türen kommt mit Elena Zhidkova und Matthias Goerne konzertant zur Aufführung. Die neun Orchesterminiaturen von Capell-Compositeur Aribert Reimann sind aphoristische Auseinandersetzungen mit der Lyrik Paul Celans, die hier in eine rein musikalische Welt aufgelöst wird.

                                                                                                                                    • 10.11.2019, 11:00 Uhr
                                                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                                                      45.00 – 82.00 €
                                                                                                                                      :
                                                                                                                                    • 11.11.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                                                      36.00 – 82.00 €
                                                                                                                                      :
                                                                                                                                    • 12.11.2019, 20:00 Uhr
                                                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                                                      36.00 – 82.00 €
                                                                                                                                      :
                                                                                                                                    • ]]>

                                                                                                                                      4. Symphoniekonzert

                                                                                                                                        David Robertson Dirigent
                                                                                                                                        Elena Zhidkova Judith
                                                                                                                                        Matthias Goerne Herzog Blaubart

                                                                                                                                        Aribert Reimann

                                                                                                                                          Neun Stücke für Orchester

                                                                                                                                        Béla Bartók

                                                                                                                                          »Herzog Blaubarts Burg«, Oper in einem Akt (konzertant)

                                                                                                                                        Sieben Türen, neun Miniaturen

                                                                                                                                        Mit dreißig Jahren komponierte Bartók seine einzige Oper, die auf dem Märchen vom frauenmordenden Blaubart beruht. Die musikalisch äußerst dichte Komposition dieses Beziehungsdramas entlang sieben geheimnisvoller, verschlossener Türen kommt mit Elena Zhidkova und Matthias Goerne konzertant zur Aufführung. Die neun Orchesterminiaturen von Capell-Compositeur Aribert Reimann sind aphoristische Auseinandersetzungen mit der Lyrik Paul Celans, die hier in eine rein musikalische Welt aufgelöst wird.

                                                                                                                                        • 10.11.2019
                                                                                                                                          , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                          Semperoper
                                                                                                                                          , Tickets
                                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                                          45.00 – 82.00 €
                                                                                                                                        • 11.11.2019
                                                                                                                                          , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                          Semperoper
                                                                                                                                          , Tickets
                                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                                          36.00 – 82.00 €
                                                                                                                                        • 12.11.2019
                                                                                                                                          , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                          Semperoper
                                                                                                                                          , Tickets
                                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                                          36.00 – 82.00 €
                                                                                                                                        Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                        51.0544862 13.7352762 Tue, 12 Nov 2019 20:00:00 +0100 David Robertson | Dirigent
                                                                                                                                        Elena Zhidkova | Judith
                                                                                                                                        Matthias Goerne | Herzog Blaubart

                                                                                                                                        Werke von Reimann und Bartók

                                                                                                                                        ]]>
                                                                                                                                        27704 Porträtkonzert des Capell-Compositeur Aribert Reimann http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/sonderkonzerte/1920/portraetkonzert-des-capell-compositeur-aribert-reimann/

                                                                                                                                        Porträtkonzert des Capell-Compositeur Aribert Reimann

                                                                                                                                        Aribert Reimann Capell-Compositeur
                                                                                                                                        kapelle21 – Musiker der Sächsischen Staatskapelle Dresden
                                                                                                                                        1. Teil: Mendelssohn | 19 Uhr
                                                                                                                                        2. Teil: Schumann | 20.30 Uhr
                                                                                                                                        3. Teil: Schubert | 21.45 Uhr

                                                                                                                                        Auch dem neuen Capell-Compositeur Aribert Reimann widmen die Musikerinnen und Musiker der Sächsischen Staatskapelle Dresden ein umfangreiches Porträtkonzert. Dabei stehen Reimanns kammermusikalische Auseinandersetzungen mit drei Komponisten des 19. Jahrhunderts im Mittelpunkt: Schubert, Mendelssohn und Schumann sind seit Langem wichtige Bezugsgrößen für das Schaffen des Berliner Komponisten, der sich deren Werk auf subtile Weise nähert. So wird eine weniger bekannte Facette des großen Musikdramatikers und früheren Liedbegleiters erlebbar.

                                                                                                                                        In Kooperation mit HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden

                                                                                                                                        Die Quartette werden später bekannt gegeben.

                                                                                                                                      • 19.11.2019, 19:00 Uhr
                                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                                        17.00 €
                                                                                                                                        :
                                                                                                                                      • ]]>

                                                                                                                                        Porträtkonzert des Capell-Compositeur Aribert Reimann

                                                                                                                                          Aribert Reimann Capell-Compositeur
                                                                                                                                          kapelle21 – Musiker der Sächsischen Staatskapelle Dresden
                                                                                                                                          1. Teil: Mendelssohn | 19 Uhr

                                                                                                                                          Aribert Reimann

                                                                                                                                            »Solo« für Viola (1996)
                                                                                                                                            »... oder soll es Tod bedeuten?« Acht Lieder und ein Fragment von Felix Mendelssohn Bartholdy nach Gedichten von Heinrich Heine für Sopran und Streichquartett bearbeitet und verbunden mit sechs Intermezzi von Aribert Reimann (1996)

                                                                                                                                          Felix Mendelssohn Bartholdy

                                                                                                                                            Streichquartett
                                                                                                                                          2. Teil: Schumann | 20.30 Uhr

                                                                                                                                          Aribert Reimann

                                                                                                                                            »Solo« für Violoncello (1981)
                                                                                                                                            Aribert Reimann gibt im Gespräch Einblicke in sein Schaffen.

                                                                                                                                          Robert Schumann

                                                                                                                                            »Fantasiestücke« für Klarinette, Flöte, Harfe und zwei Bratschen bearbeitet von Aribert Reimann (2007)

                                                                                                                                          Aribert Reimann

                                                                                                                                            »Adagio« – zum Gedenken an Robert Schumann – für Streichquartett (2006)
                                                                                                                                          3. Teil: Schubert | 21.45 Uhr

                                                                                                                                          Aribert Reimann

                                                                                                                                            »Solo« für Oboe (2001)
                                                                                                                                            »Nocturnos« für Violoncello und Harfe (1965)

                                                                                                                                          Franz Schubert

                                                                                                                                            Streichquartett

                                                                                                                                          Aribert Reimann

                                                                                                                                            »Metamorphosen« über ein Menuett von Franz Schubert (D 600) für zehn Instrumente (1997)

                                                                                                                                          Auch dem neuen Capell-Compositeur Aribert Reimann widmen die Musikerinnen und Musiker der Sächsischen Staatskapelle Dresden ein umfangreiches Porträtkonzert. Dabei stehen Reimanns kammermusikalische Auseinandersetzungen mit drei Komponisten des 19. Jahrhunderts im Mittelpunkt: Schubert, Mendelssohn und Schumann sind seit Langem wichtige Bezugsgrößen für das Schaffen des Berliner Komponisten, der sich deren Werk auf subtile Weise nähert. So wird eine weniger bekannte Facette des großen Musikdramatikers und früheren Liedbegleiters erlebbar.

                                                                                                                                          In Kooperation mit HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden

                                                                                                                                          Die Quartette werden später bekannt gegeben.

                                                                                                                                          • 19.11.2019
                                                                                                                                            , 19:00 Uhr,
                                                                                                                                            Festspielhaus Hellerau
                                                                                                                                            , Tickets
                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                            17.00 €
                                                                                                                                          Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                          51.0544862 13.7352762 Tue, 19 Nov 2019 19:00:00 +0100 kapelle 21 – Musikerinnen und Musiker der Sächsischen Staatskapelle Dresden

                                                                                                                                          Werke von Reimann, Mendelssohn Bartholdy, Schumann und Schubert

                                                                                                                                          ]]>
                                                                                                                                          27753 Kapelle für Kids: »Beethoven x4« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/beethoven-x4/

                                                                                                                                          Kapelle für Kids: »Beethoven x4«

                                                                                                                                          Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                          Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                          Norbert Anger Violoncello
                                                                                                                                          Annika Haller Regie

                                                                                                                                          Das Streichquartett: Zwei Violinen, eine Viola und ein Violoncello. Diese vier Instrumente bilden eine perfekte musikalische Einheit. Und deswegen gibt es auch von allen bedeutenden Komponisten der letzten 250 Jahre fantastische Musik für diese Besetzung. Beethoven hat zum Beispiel im Laufe seines Lebens siebzehn Streichquartette komponiert. Damit hat er wunderschöne und aufregende Musik geschrieben, die sowohl die Zuhörer, als auch die Musiker bis heute in ihren Bann zieht und herausfordert. Wir freuen uns auf vier Musiker der Staatskapelle, die sich unerschrocken diesem Abenteuer stellen werden.

                                                                                                                                          Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für große Geschwister.

                                                                                                                                        • 23.11.2019, 11:00 Uhr:
                                                                                                                                        • 23.11.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                        • 24.11.2019, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                        • 24.11.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                        • 25.11.2019, 09:30 Uhr
                                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                                          6.50 €
                                                                                                                                          :
                                                                                                                                        • 25.11.2019, 11:30 Uhr
                                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                                          6.50 €
                                                                                                                                          :
                                                                                                                                        • ]]>

                                                                                                                                          Kapelle für Kids: »Beethoven x4«

                                                                                                                                            Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                            Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                            Norbert Anger Violoncello
                                                                                                                                            Annika Haller Regie

                                                                                                                                            Das Streichquartett: Zwei Violinen, eine Viola und ein Violoncello. Diese vier Instrumente bilden eine perfekte musikalische Einheit. Und deswegen gibt es auch von allen bedeutenden Komponisten der letzten 250 Jahre fantastische Musik für diese Besetzung. Beethoven hat zum Beispiel im Laufe seines Lebens siebzehn Streichquartette komponiert. Damit hat er wunderschöne und aufregende Musik geschrieben, die sowohl die Zuhörer, als auch die Musiker bis heute in ihren Bann zieht und herausfordert. Wir freuen uns auf vier Musiker der Staatskapelle, die sich unerschrocken diesem Abenteuer stellen werden.

                                                                                                                                            Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für große Geschwister.

                                                                                                                                            • 23.11.2019
                                                                                                                                              , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                              Semper Zwei
                                                                                                                                            • 23.11.2019
                                                                                                                                              , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                              Semper Zwei
                                                                                                                                              Ausverkauft
                                                                                                                                            • 24.11.2019
                                                                                                                                              , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                              Semper Zwei
                                                                                                                                              Ausverkauft
                                                                                                                                            • 24.11.2019
                                                                                                                                              , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                              Semper Zwei
                                                                                                                                              Ausverkauft
                                                                                                                                            • 25.11.2019
                                                                                                                                              , 09:30 Uhr,
                                                                                                                                              Semper Zwei
                                                                                                                                              , Tickets
                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                              6.50 €
                                                                                                                                            • 25.11.2019
                                                                                                                                              , 11:30 Uhr,
                                                                                                                                              Semper Zwei
                                                                                                                                              , Tickets
                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                              6.50 €
                                                                                                                                            Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                            51.0544862 13.7352762 Sat, 23 Nov 2019 11:00:00 +0100
                                                                                                                                            27754 Kapelle für Kids: »Beethoven x4« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/beethoven-x4/

                                                                                                                                            Kapelle für Kids: »Beethoven x4«

                                                                                                                                            Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                            Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                            Norbert Anger Violoncello
                                                                                                                                            Annika Haller Regie

                                                                                                                                            Das Streichquartett: Zwei Violinen, eine Viola und ein Violoncello. Diese vier Instrumente bilden eine perfekte musikalische Einheit. Und deswegen gibt es auch von allen bedeutenden Komponisten der letzten 250 Jahre fantastische Musik für diese Besetzung. Beethoven hat zum Beispiel im Laufe seines Lebens siebzehn Streichquartette komponiert. Damit hat er wunderschöne und aufregende Musik geschrieben, die sowohl die Zuhörer, als auch die Musiker bis heute in ihren Bann zieht und herausfordert. Wir freuen uns auf vier Musiker der Staatskapelle, die sich unerschrocken diesem Abenteuer stellen werden.

                                                                                                                                            Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für große Geschwister.

                                                                                                                                          • 23.11.2019, 11:00 Uhr:
                                                                                                                                          • 23.11.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                          • 24.11.2019, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                          • 24.11.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                          • 25.11.2019, 09:30 Uhr
                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                            6.50 €
                                                                                                                                            :
                                                                                                                                          • 25.11.2019, 11:30 Uhr
                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                            6.50 €
                                                                                                                                            :
                                                                                                                                          • ]]>

                                                                                                                                            Kapelle für Kids: »Beethoven x4«

                                                                                                                                              Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                              Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                              Norbert Anger Violoncello
                                                                                                                                              Annika Haller Regie

                                                                                                                                              Das Streichquartett: Zwei Violinen, eine Viola und ein Violoncello. Diese vier Instrumente bilden eine perfekte musikalische Einheit. Und deswegen gibt es auch von allen bedeutenden Komponisten der letzten 250 Jahre fantastische Musik für diese Besetzung. Beethoven hat zum Beispiel im Laufe seines Lebens siebzehn Streichquartette komponiert. Damit hat er wunderschöne und aufregende Musik geschrieben, die sowohl die Zuhörer, als auch die Musiker bis heute in ihren Bann zieht und herausfordert. Wir freuen uns auf vier Musiker der Staatskapelle, die sich unerschrocken diesem Abenteuer stellen werden.

                                                                                                                                              Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für große Geschwister.

                                                                                                                                              • 23.11.2019
                                                                                                                                                , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                Semper Zwei
                                                                                                                                              • 23.11.2019
                                                                                                                                                , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                Semper Zwei
                                                                                                                                                Ausverkauft
                                                                                                                                              • 24.11.2019
                                                                                                                                                , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                Semper Zwei
                                                                                                                                                Ausverkauft
                                                                                                                                              • 24.11.2019
                                                                                                                                                , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                Semper Zwei
                                                                                                                                                Ausverkauft
                                                                                                                                              • 25.11.2019
                                                                                                                                                , 09:30 Uhr,
                                                                                                                                                Semper Zwei
                                                                                                                                                , Tickets
                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                6.50 €
                                                                                                                                              • 25.11.2019
                                                                                                                                                , 11:30 Uhr,
                                                                                                                                                Semper Zwei
                                                                                                                                                , Tickets
                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                6.50 €
                                                                                                                                              Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                              51.0544862 13.7352762 Sat, 23 Nov 2019 14:00:00 +0100
                                                                                                                                              27755 Kapelle für Kids: »Beethoven x4« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/beethoven-x4/

                                                                                                                                              Kapelle für Kids: »Beethoven x4«

                                                                                                                                              Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                              Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                              Norbert Anger Violoncello
                                                                                                                                              Annika Haller Regie

                                                                                                                                              Das Streichquartett: Zwei Violinen, eine Viola und ein Violoncello. Diese vier Instrumente bilden eine perfekte musikalische Einheit. Und deswegen gibt es auch von allen bedeutenden Komponisten der letzten 250 Jahre fantastische Musik für diese Besetzung. Beethoven hat zum Beispiel im Laufe seines Lebens siebzehn Streichquartette komponiert. Damit hat er wunderschöne und aufregende Musik geschrieben, die sowohl die Zuhörer, als auch die Musiker bis heute in ihren Bann zieht und herausfordert. Wir freuen uns auf vier Musiker der Staatskapelle, die sich unerschrocken diesem Abenteuer stellen werden.

                                                                                                                                              Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für große Geschwister.

                                                                                                                                            • 23.11.2019, 11:00 Uhr:
                                                                                                                                            • 23.11.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                            • 24.11.2019, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                            • 24.11.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                            • 25.11.2019, 09:30 Uhr
                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                              6.50 €
                                                                                                                                              :
                                                                                                                                            • 25.11.2019, 11:30 Uhr
                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                              6.50 €
                                                                                                                                              :
                                                                                                                                            • ]]>

                                                                                                                                              Kapelle für Kids: »Beethoven x4«

                                                                                                                                                Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                Norbert Anger Violoncello
                                                                                                                                                Annika Haller Regie

                                                                                                                                                Das Streichquartett: Zwei Violinen, eine Viola und ein Violoncello. Diese vier Instrumente bilden eine perfekte musikalische Einheit. Und deswegen gibt es auch von allen bedeutenden Komponisten der letzten 250 Jahre fantastische Musik für diese Besetzung. Beethoven hat zum Beispiel im Laufe seines Lebens siebzehn Streichquartette komponiert. Damit hat er wunderschöne und aufregende Musik geschrieben, die sowohl die Zuhörer, als auch die Musiker bis heute in ihren Bann zieht und herausfordert. Wir freuen uns auf vier Musiker der Staatskapelle, die sich unerschrocken diesem Abenteuer stellen werden.

                                                                                                                                                Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für große Geschwister.

                                                                                                                                                • 23.11.2019
                                                                                                                                                  , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                  Semper Zwei
                                                                                                                                                • 23.11.2019
                                                                                                                                                  , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                  Semper Zwei
                                                                                                                                                  Ausverkauft
                                                                                                                                                • 24.11.2019
                                                                                                                                                  , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                  Semper Zwei
                                                                                                                                                  Ausverkauft
                                                                                                                                                • 24.11.2019
                                                                                                                                                  , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                  Semper Zwei
                                                                                                                                                  Ausverkauft
                                                                                                                                                • 25.11.2019
                                                                                                                                                  , 09:30 Uhr,
                                                                                                                                                  Semper Zwei
                                                                                                                                                  , Tickets
                                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                                  6.50 €
                                                                                                                                                • 25.11.2019
                                                                                                                                                  , 11:30 Uhr,
                                                                                                                                                  Semper Zwei
                                                                                                                                                  , Tickets
                                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                                  6.50 €
                                                                                                                                                Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                51.0544862 13.7352762 Sun, 24 Nov 2019 11:00:00 +0100
                                                                                                                                                27756 Kapelle für Kids: »Beethoven x4« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/beethoven-x4/

                                                                                                                                                Kapelle für Kids: »Beethoven x4«

                                                                                                                                                Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                Norbert Anger Violoncello
                                                                                                                                                Annika Haller Regie

                                                                                                                                                Das Streichquartett: Zwei Violinen, eine Viola und ein Violoncello. Diese vier Instrumente bilden eine perfekte musikalische Einheit. Und deswegen gibt es auch von allen bedeutenden Komponisten der letzten 250 Jahre fantastische Musik für diese Besetzung. Beethoven hat zum Beispiel im Laufe seines Lebens siebzehn Streichquartette komponiert. Damit hat er wunderschöne und aufregende Musik geschrieben, die sowohl die Zuhörer, als auch die Musiker bis heute in ihren Bann zieht und herausfordert. Wir freuen uns auf vier Musiker der Staatskapelle, die sich unerschrocken diesem Abenteuer stellen werden.

                                                                                                                                                Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für große Geschwister.

                                                                                                                                              • 23.11.2019, 11:00 Uhr:
                                                                                                                                              • 23.11.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                              • 24.11.2019, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                              • 24.11.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                              • 25.11.2019, 09:30 Uhr
                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                6.50 €
                                                                                                                                                :
                                                                                                                                              • 25.11.2019, 11:30 Uhr
                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                6.50 €
                                                                                                                                                :
                                                                                                                                              • ]]>

                                                                                                                                                Kapelle für Kids: »Beethoven x4«

                                                                                                                                                  Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                  Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                  Norbert Anger Violoncello
                                                                                                                                                  Annika Haller Regie

                                                                                                                                                  Das Streichquartett: Zwei Violinen, eine Viola und ein Violoncello. Diese vier Instrumente bilden eine perfekte musikalische Einheit. Und deswegen gibt es auch von allen bedeutenden Komponisten der letzten 250 Jahre fantastische Musik für diese Besetzung. Beethoven hat zum Beispiel im Laufe seines Lebens siebzehn Streichquartette komponiert. Damit hat er wunderschöne und aufregende Musik geschrieben, die sowohl die Zuhörer, als auch die Musiker bis heute in ihren Bann zieht und herausfordert. Wir freuen uns auf vier Musiker der Staatskapelle, die sich unerschrocken diesem Abenteuer stellen werden.

                                                                                                                                                  Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für große Geschwister.

                                                                                                                                                  • 23.11.2019
                                                                                                                                                    , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                    Semper Zwei
                                                                                                                                                  • 23.11.2019
                                                                                                                                                    , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                    Semper Zwei
                                                                                                                                                    Ausverkauft
                                                                                                                                                  • 24.11.2019
                                                                                                                                                    , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                    Semper Zwei
                                                                                                                                                    Ausverkauft
                                                                                                                                                  • 24.11.2019
                                                                                                                                                    , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                    Semper Zwei
                                                                                                                                                    Ausverkauft
                                                                                                                                                  • 25.11.2019
                                                                                                                                                    , 09:30 Uhr,
                                                                                                                                                    Semper Zwei
                                                                                                                                                    , Tickets
                                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                                    6.50 €
                                                                                                                                                  • 25.11.2019
                                                                                                                                                    , 11:30 Uhr,
                                                                                                                                                    Semper Zwei
                                                                                                                                                    , Tickets
                                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                                    6.50 €
                                                                                                                                                  Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                  51.0544862 13.7352762 Sun, 24 Nov 2019 14:00:00 +0100
                                                                                                                                                  27757 Kapelle für Kids: »Beethoven x4« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/beethoven-x4/

                                                                                                                                                  Kapelle für Kids: »Beethoven x4«

                                                                                                                                                  Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                  Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                  Norbert Anger Violoncello
                                                                                                                                                  Annika Haller Regie

                                                                                                                                                  Das Streichquartett: Zwei Violinen, eine Viola und ein Violoncello. Diese vier Instrumente bilden eine perfekte musikalische Einheit. Und deswegen gibt es auch von allen bedeutenden Komponisten der letzten 250 Jahre fantastische Musik für diese Besetzung. Beethoven hat zum Beispiel im Laufe seines Lebens siebzehn Streichquartette komponiert. Damit hat er wunderschöne und aufregende Musik geschrieben, die sowohl die Zuhörer, als auch die Musiker bis heute in ihren Bann zieht und herausfordert. Wir freuen uns auf vier Musiker der Staatskapelle, die sich unerschrocken diesem Abenteuer stellen werden.

                                                                                                                                                  Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für große Geschwister.

                                                                                                                                                • 23.11.2019, 11:00 Uhr:
                                                                                                                                                • 23.11.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                • 24.11.2019, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                • 24.11.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                • 25.11.2019, 09:30 Uhr
                                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                                  6.50 €
                                                                                                                                                  :
                                                                                                                                                • 25.11.2019, 11:30 Uhr
                                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                                  6.50 €
                                                                                                                                                  :
                                                                                                                                                • ]]>

                                                                                                                                                  Kapelle für Kids: »Beethoven x4«

                                                                                                                                                    Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                    Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                    Norbert Anger Violoncello
                                                                                                                                                    Annika Haller Regie

                                                                                                                                                    Das Streichquartett: Zwei Violinen, eine Viola und ein Violoncello. Diese vier Instrumente bilden eine perfekte musikalische Einheit. Und deswegen gibt es auch von allen bedeutenden Komponisten der letzten 250 Jahre fantastische Musik für diese Besetzung. Beethoven hat zum Beispiel im Laufe seines Lebens siebzehn Streichquartette komponiert. Damit hat er wunderschöne und aufregende Musik geschrieben, die sowohl die Zuhörer, als auch die Musiker bis heute in ihren Bann zieht und herausfordert. Wir freuen uns auf vier Musiker der Staatskapelle, die sich unerschrocken diesem Abenteuer stellen werden.

                                                                                                                                                    Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für große Geschwister.

                                                                                                                                                    • 23.11.2019
                                                                                                                                                      , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                      Semper Zwei
                                                                                                                                                    • 23.11.2019
                                                                                                                                                      , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                      Semper Zwei
                                                                                                                                                      Ausverkauft
                                                                                                                                                    • 24.11.2019
                                                                                                                                                      , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                      Semper Zwei
                                                                                                                                                      Ausverkauft
                                                                                                                                                    • 24.11.2019
                                                                                                                                                      , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                      Semper Zwei
                                                                                                                                                      Ausverkauft
                                                                                                                                                    • 25.11.2019
                                                                                                                                                      , 09:30 Uhr,
                                                                                                                                                      Semper Zwei
                                                                                                                                                      , Tickets
                                                                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                                                                      6.50 €
                                                                                                                                                    • 25.11.2019
                                                                                                                                                      , 11:30 Uhr,
                                                                                                                                                      Semper Zwei
                                                                                                                                                      , Tickets
                                                                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                                                                      6.50 €
                                                                                                                                                    Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                    51.0544862 13.7352762 Mon, 25 Nov 2019 09:30:00 +0100
                                                                                                                                                    27758 Kapelle für Kids: »Beethoven x4« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/beethoven-x4/

                                                                                                                                                    Kapelle für Kids: »Beethoven x4«

                                                                                                                                                    Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                    Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                    Norbert Anger Violoncello
                                                                                                                                                    Annika Haller Regie

                                                                                                                                                    Das Streichquartett: Zwei Violinen, eine Viola und ein Violoncello. Diese vier Instrumente bilden eine perfekte musikalische Einheit. Und deswegen gibt es auch von allen bedeutenden Komponisten der letzten 250 Jahre fantastische Musik für diese Besetzung. Beethoven hat zum Beispiel im Laufe seines Lebens siebzehn Streichquartette komponiert. Damit hat er wunderschöne und aufregende Musik geschrieben, die sowohl die Zuhörer, als auch die Musiker bis heute in ihren Bann zieht und herausfordert. Wir freuen uns auf vier Musiker der Staatskapelle, die sich unerschrocken diesem Abenteuer stellen werden.

                                                                                                                                                    Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für große Geschwister.

                                                                                                                                                  • 23.11.2019, 11:00 Uhr:
                                                                                                                                                  • 23.11.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                  • 24.11.2019, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                  • 24.11.2019, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                  • 25.11.2019, 09:30 Uhr
                                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                                    6.50 €
                                                                                                                                                    :
                                                                                                                                                  • 25.11.2019, 11:30 Uhr
                                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                                    6.50 €
                                                                                                                                                    :
                                                                                                                                                  • ]]>

                                                                                                                                                    Kapelle für Kids: »Beethoven x4«

                                                                                                                                                      Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                      Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                      Norbert Anger Violoncello
                                                                                                                                                      Annika Haller Regie

                                                                                                                                                      Das Streichquartett: Zwei Violinen, eine Viola und ein Violoncello. Diese vier Instrumente bilden eine perfekte musikalische Einheit. Und deswegen gibt es auch von allen bedeutenden Komponisten der letzten 250 Jahre fantastische Musik für diese Besetzung. Beethoven hat zum Beispiel im Laufe seines Lebens siebzehn Streichquartette komponiert. Damit hat er wunderschöne und aufregende Musik geschrieben, die sowohl die Zuhörer, als auch die Musiker bis heute in ihren Bann zieht und herausfordert. Wir freuen uns auf vier Musiker der Staatskapelle, die sich unerschrocken diesem Abenteuer stellen werden.

                                                                                                                                                      Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für große Geschwister.

                                                                                                                                                      • 23.11.2019
                                                                                                                                                        , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                        Semper Zwei
                                                                                                                                                      • 23.11.2019
                                                                                                                                                        , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                        Semper Zwei
                                                                                                                                                        Ausverkauft
                                                                                                                                                      • 24.11.2019
                                                                                                                                                        , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                        Semper Zwei
                                                                                                                                                        Ausverkauft
                                                                                                                                                      • 24.11.2019
                                                                                                                                                        , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                        Semper Zwei
                                                                                                                                                        Ausverkauft
                                                                                                                                                      • 25.11.2019
                                                                                                                                                        , 09:30 Uhr,
                                                                                                                                                        Semper Zwei
                                                                                                                                                        , Tickets
                                                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                                                        6.50 €
                                                                                                                                                      • 25.11.2019
                                                                                                                                                        , 11:30 Uhr,
                                                                                                                                                        Semper Zwei
                                                                                                                                                        , Tickets
                                                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                                                        6.50 €
                                                                                                                                                      Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                      51.0544862 13.7352762 Mon, 25 Nov 2019 11:30:00 +0100
                                                                                                                                                      27330 Adventskonzert des ZDF http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/sonderkonzerte/1920/adventskonzert-des-zdf/

                                                                                                                                                      Adventskonzert des ZDF

                                                                                                                                                      Alondra de la Parra Dirigentin

                                                                                                                                                      Erwartungsvolle Klänge

                                                                                                                                                      Alle Jahre wieder laden die Sächsische Staatskapelle und das ZDF in die Dresdner Frauenkirche, um an der Schwelle zur Weihnachtszeit mit besonderen Klängen aufzuwarten. Im Glanz des Advent spiegelt sich die Hoffnung auf Frieden und Verständigung. Besinnliche Momente, die Freude am Kerzenschein sowie verheißungsvolle Töne stimmen ein auf eine Zeit der Versöhnung und Sehnsucht nach Geborgenheit. Für sein Dresdner Publikum und die Fernsehzuschauer des ZDF musiziert die Staatskapelle mit renommierten Künstlergästen.

                                                                                                                                                      Programm und Solisten werden später bekanntgegeben.

                                                                                                                                                       

                                                                                                                                                      Kartenvorverkauf über den Ticketservice
                                                                                                                                                      der Stiftung Frauenkirche Dresden
                                                                                                                                                      Georg-Treu-Platz 3 | 1. OG
                                                                                                                                                      01067 Dresden
                                                                                                                                                      Telefon: (0351) 656 06 701
                                                                                                                                                      Fax: (0351) 656 06 108
                                                                                                                                                      E-Mail: ticket@frauenkirche-dresden.de

                                                                                                                                                      Sendetermin: 1. Dezember 2019, ab 18 Uhr im ZDF
                                                                                                                                                    • 30.11.2019, 18:00 Uhr:
                                                                                                                                                    • ]]>

                                                                                                                                                      Adventskonzert des ZDF

                                                                                                                                                        Alondra de la Parra Dirigentin

                                                                                                                                                        Erwartungsvolle Klänge

                                                                                                                                                        Alle Jahre wieder laden die Sächsische Staatskapelle und das ZDF in die Dresdner Frauenkirche, um an der Schwelle zur Weihnachtszeit mit besonderen Klängen aufzuwarten. Im Glanz des Advent spiegelt sich die Hoffnung auf Frieden und Verständigung. Besinnliche Momente, die Freude am Kerzenschein sowie verheißungsvolle Töne stimmen ein auf eine Zeit der Versöhnung und Sehnsucht nach Geborgenheit. Für sein Dresdner Publikum und die Fernsehzuschauer des ZDF musiziert die Staatskapelle mit renommierten Künstlergästen.

                                                                                                                                                        Programm und Solisten werden später bekanntgegeben.

                                                                                                                                                         

                                                                                                                                                        Kartenvorverkauf über den Ticketservice
                                                                                                                                                        der Stiftung Frauenkirche Dresden
                                                                                                                                                        Georg-Treu-Platz 3 | 1. OG
                                                                                                                                                        01067 Dresden
                                                                                                                                                        Telefon: (0351) 656 06 701
                                                                                                                                                        Fax: (0351) 656 06 108
                                                                                                                                                        E-Mail: ticket@frauenkirche-dresden.de

                                                                                                                                                        Sendetermin: 1. Dezember 2019, ab 18 Uhr im ZDF
                                                                                                                                                        • 30.11.2019
                                                                                                                                                          , 18:00 Uhr,
                                                                                                                                                          Frauenkirche Dresden
                                                                                                                                                        Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                        51.0518734 13.7415216 Sat, 30 Nov 2019 18:00:00 +0100 Alondra de la Parra | Dirigentin

                                                                                                                                                        ]]>
                                                                                                                                                        27350 5. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/5-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                        5. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                        Christian Thielemann Dirigent

                                                                                                                                                        Beethovens frühe Symphonien

                                                                                                                                                        Im Vorfeld zu Beethovens 250. Geburtsjubiläum leitet Christian Thielemann die ersten drei Symphonien des gipfelstürmenden Komponisten. Beethovens Symphonik ist und bleibt die größte Herausforderung für jedes Orches­ter und jeden Dirigenten. In ihr äußert sich eine neue musikalische Sprache, die nicht nur ausnehmend persönlicher Natur ist und den Umbruch ihrer Zeit facettenreich widerspiegelt, sondern noch heute zu einer Haltung herausfordert. Ihr Enthusiasmus, ihre Frische und Leidenschaft faszinieren ungebrochen.

                                                                                                                                                      • 15.12.2019, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                      • 16.12.2019, 20:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                      • 17.12.2019, 20:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                      • ]]>

                                                                                                                                                        5. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                          Christian Thielemann Dirigent

                                                                                                                                                          Ludwig van Beethoven

                                                                                                                                                            Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21
                                                                                                                                                            Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 36
                                                                                                                                                            Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 »Eroica«

                                                                                                                                                          Beethovens frühe Symphonien

                                                                                                                                                          Im Vorfeld zu Beethovens 250. Geburtsjubiläum leitet Christian Thielemann die ersten drei Symphonien des gipfelstürmenden Komponisten. Beethovens Symphonik ist und bleibt die größte Herausforderung für jedes Orches­ter und jeden Dirigenten. In ihr äußert sich eine neue musikalische Sprache, die nicht nur ausnehmend persönlicher Natur ist und den Umbruch ihrer Zeit facettenreich widerspiegelt, sondern noch heute zu einer Haltung herausfordert. Ihr Enthusiasmus, ihre Frische und Leidenschaft faszinieren ungebrochen.

                                                                                                                                                          • 15.12.2019
                                                                                                                                                            , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                            Semperoper
                                                                                                                                                            Ausverkauft
                                                                                                                                                          • 16.12.2019
                                                                                                                                                            , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                            Semperoper
                                                                                                                                                            Ausverkauft
                                                                                                                                                          • 17.12.2019
                                                                                                                                                            , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                            Semperoper
                                                                                                                                                            Ausverkauft
                                                                                                                                                          Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                          51.0544862 13.7352762 Sun, 15 Dec 2019 11:00:00 +0100 Christian Thielemann | Dirigent

                                                                                                                                                          Symphonien von Beethoven

                                                                                                                                                          ]]>
                                                                                                                                                          27354 5. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/5-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                          5. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                          Christian Thielemann Dirigent

                                                                                                                                                          Beethovens frühe Symphonien

                                                                                                                                                          Im Vorfeld zu Beethovens 250. Geburtsjubiläum leitet Christian Thielemann die ersten drei Symphonien des gipfelstürmenden Komponisten. Beethovens Symphonik ist und bleibt die größte Herausforderung für jedes Orches­ter und jeden Dirigenten. In ihr äußert sich eine neue musikalische Sprache, die nicht nur ausnehmend persönlicher Natur ist und den Umbruch ihrer Zeit facettenreich widerspiegelt, sondern noch heute zu einer Haltung herausfordert. Ihr Enthusiasmus, ihre Frische und Leidenschaft faszinieren ungebrochen.

                                                                                                                                                        • 15.12.2019, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                        • 16.12.2019, 20:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                        • 17.12.2019, 20:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                        • ]]>

                                                                                                                                                          5. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                            Christian Thielemann Dirigent

                                                                                                                                                            Ludwig van Beethoven

                                                                                                                                                              Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21
                                                                                                                                                              Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 36
                                                                                                                                                              Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 »Eroica«

                                                                                                                                                            Beethovens frühe Symphonien

                                                                                                                                                            Im Vorfeld zu Beethovens 250. Geburtsjubiläum leitet Christian Thielemann die ersten drei Symphonien des gipfelstürmenden Komponisten. Beethovens Symphonik ist und bleibt die größte Herausforderung für jedes Orches­ter und jeden Dirigenten. In ihr äußert sich eine neue musikalische Sprache, die nicht nur ausnehmend persönlicher Natur ist und den Umbruch ihrer Zeit facettenreich widerspiegelt, sondern noch heute zu einer Haltung herausfordert. Ihr Enthusiasmus, ihre Frische und Leidenschaft faszinieren ungebrochen.

                                                                                                                                                            • 15.12.2019
                                                                                                                                                              , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                              Semperoper
                                                                                                                                                              Ausverkauft
                                                                                                                                                            • 16.12.2019
                                                                                                                                                              , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                              Semperoper
                                                                                                                                                              Ausverkauft
                                                                                                                                                            • 17.12.2019
                                                                                                                                                              , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                              Semperoper
                                                                                                                                                              Ausverkauft
                                                                                                                                                            Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                            51.0544862 13.7352762 Mon, 16 Dec 2019 20:00:00 +0100 Christian Thielemann | Dirigent

                                                                                                                                                            Symphonien von Beethoven

                                                                                                                                                            ]]>
                                                                                                                                                            27355 5. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/5-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                            5. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                            Christian Thielemann Dirigent

                                                                                                                                                            Beethovens frühe Symphonien

                                                                                                                                                            Im Vorfeld zu Beethovens 250. Geburtsjubiläum leitet Christian Thielemann die ersten drei Symphonien des gipfelstürmenden Komponisten. Beethovens Symphonik ist und bleibt die größte Herausforderung für jedes Orches­ter und jeden Dirigenten. In ihr äußert sich eine neue musikalische Sprache, die nicht nur ausnehmend persönlicher Natur ist und den Umbruch ihrer Zeit facettenreich widerspiegelt, sondern noch heute zu einer Haltung herausfordert. Ihr Enthusiasmus, ihre Frische und Leidenschaft faszinieren ungebrochen.

                                                                                                                                                          • 15.12.2019, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                          • 16.12.2019, 20:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                          • 17.12.2019, 20:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                          • ]]>

                                                                                                                                                            5. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                              Christian Thielemann Dirigent

                                                                                                                                                              Ludwig van Beethoven

                                                                                                                                                                Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21
                                                                                                                                                                Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 36
                                                                                                                                                                Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 »Eroica«

                                                                                                                                                              Beethovens frühe Symphonien

                                                                                                                                                              Im Vorfeld zu Beethovens 250. Geburtsjubiläum leitet Christian Thielemann die ersten drei Symphonien des gipfelstürmenden Komponisten. Beethovens Symphonik ist und bleibt die größte Herausforderung für jedes Orches­ter und jeden Dirigenten. In ihr äußert sich eine neue musikalische Sprache, die nicht nur ausnehmend persönlicher Natur ist und den Umbruch ihrer Zeit facettenreich widerspiegelt, sondern noch heute zu einer Haltung herausfordert. Ihr Enthusiasmus, ihre Frische und Leidenschaft faszinieren ungebrochen.

                                                                                                                                                              • 15.12.2019
                                                                                                                                                                , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                                                                Ausverkauft
                                                                                                                                                              • 16.12.2019
                                                                                                                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                                                                Ausverkauft
                                                                                                                                                              • 17.12.2019
                                                                                                                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                                                                Ausverkauft
                                                                                                                                                              Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                              51.0544862 13.7352762 Tue, 17 Dec 2019 20:00:00 +0100 Christian Thielemann | Dirigent

                                                                                                                                                              Symphonien von Beethoven

                                                                                                                                                              ]]>
                                                                                                                                                              27373 Silvesterkonzert der Sächsischen Staatskapelle Dresden http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/sonderkonzerte/1920/silvesterkonzert-der-staatskapelle-dresden/

                                                                                                                                                              Silvesterkonzert der Sächsischen Staatskapelle Dresden

                                                                                                                                                              Christian Thielemann Dirigent

                                                                                                                                                              »Dein ist mein ganzes Herz«

                                                                                                                                                              »Operette wird erst richtig gut, wenn sie auf einem hohen Niveau musiziert wird«, so Christian Thielemann, der gemeinsam mit der Staatskapelle das Jahr 2019 beschwingt beendet. Franz Lehárs Operettenklassiker »Das Land des Lächelns« ist mit seiner Mischung aus wienerischem Charme und Chinoiserie ein Garant für Schmelz und Witz. Freuen Sie sich auf hochkarätige Solistinnen und Solisten bei diesem festlichen Jahresausklang!

                                                                                                                                                              Solisten werden später bekannt gegeben.

                                                                                                                                                              Sendetermin: 31. Dezember 2019, ab 17.30 Uhr live im ZDF
                                                                                                                                                            • 30.12.2019, 19:00 Uhr
                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                              120.00 – 250.00 €
                                                                                                                                                              :
                                                                                                                                                            • 31.12.2019, 17:15 Uhr
                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                              120.00 – 250.00 €
                                                                                                                                                              :
                                                                                                                                                            • ]]>

                                                                                                                                                              Silvesterkonzert der Sächsischen Staatskapelle Dresden

                                                                                                                                                                Christian Thielemann Dirigent

                                                                                                                                                                Franz Lehár

                                                                                                                                                                  Höhepunkte aus »Das Land des Lächelns«

                                                                                                                                                                »Dein ist mein ganzes Herz«

                                                                                                                                                                »Operette wird erst richtig gut, wenn sie auf einem hohen Niveau musiziert wird«, so Christian Thielemann, der gemeinsam mit der Staatskapelle das Jahr 2019 beschwingt beendet. Franz Lehárs Operettenklassiker »Das Land des Lächelns« ist mit seiner Mischung aus wienerischem Charme und Chinoiserie ein Garant für Schmelz und Witz. Freuen Sie sich auf hochkarätige Solistinnen und Solisten bei diesem festlichen Jahresausklang!

                                                                                                                                                                Solisten werden später bekannt gegeben.

                                                                                                                                                                Sendetermin: 31. Dezember 2019, ab 17.30 Uhr live im ZDF
                                                                                                                                                                • 30.12.2019
                                                                                                                                                                  , 19:00 Uhr,
                                                                                                                                                                  Semperoper
                                                                                                                                                                  , Tickets
                                                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                  120.00 – 250.00 €
                                                                                                                                                                • 31.12.2019
                                                                                                                                                                  , 17:15 Uhr,
                                                                                                                                                                  Semperoper
                                                                                                                                                                  , Tickets
                                                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                  120.00 – 250.00 €
                                                                                                                                                                Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                51.0544862 13.7352762 Mon, 30 Dec 2019 19:00:00 +0100 Christian Thielemann | Dirigent

                                                                                                                                                                Werk von Lehár

                                                                                                                                                                ]]>
                                                                                                                                                                27374 Silvesterkonzert der Sächsischen Staatskapelle Dresden http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/sonderkonzerte/1920/silvesterkonzert-der-staatskapelle-dresden/

                                                                                                                                                                Silvesterkonzert der Sächsischen Staatskapelle Dresden

                                                                                                                                                                Christian Thielemann Dirigent

                                                                                                                                                                »Dein ist mein ganzes Herz«

                                                                                                                                                                »Operette wird erst richtig gut, wenn sie auf einem hohen Niveau musiziert wird«, so Christian Thielemann, der gemeinsam mit der Staatskapelle das Jahr 2019 beschwingt beendet. Franz Lehárs Operettenklassiker »Das Land des Lächelns« ist mit seiner Mischung aus wienerischem Charme und Chinoiserie ein Garant für Schmelz und Witz. Freuen Sie sich auf hochkarätige Solistinnen und Solisten bei diesem festlichen Jahresausklang!

                                                                                                                                                                Solisten werden später bekannt gegeben.

                                                                                                                                                                Sendetermin: 31. Dezember 2019, ab 17.30 Uhr live im ZDF
                                                                                                                                                              • 30.12.2019, 19:00 Uhr
                                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                120.00 – 250.00 €
                                                                                                                                                                :
                                                                                                                                                              • 31.12.2019, 17:15 Uhr
                                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                120.00 – 250.00 €
                                                                                                                                                                :
                                                                                                                                                              • ]]>

                                                                                                                                                                Silvesterkonzert der Sächsischen Staatskapelle Dresden

                                                                                                                                                                  Christian Thielemann Dirigent

                                                                                                                                                                  Franz Lehár

                                                                                                                                                                    Höhepunkte aus »Das Land des Lächelns«

                                                                                                                                                                  »Dein ist mein ganzes Herz«

                                                                                                                                                                  »Operette wird erst richtig gut, wenn sie auf einem hohen Niveau musiziert wird«, so Christian Thielemann, der gemeinsam mit der Staatskapelle das Jahr 2019 beschwingt beendet. Franz Lehárs Operettenklassiker »Das Land des Lächelns« ist mit seiner Mischung aus wienerischem Charme und Chinoiserie ein Garant für Schmelz und Witz. Freuen Sie sich auf hochkarätige Solistinnen und Solisten bei diesem festlichen Jahresausklang!

                                                                                                                                                                  Solisten werden später bekannt gegeben.

                                                                                                                                                                  Sendetermin: 31. Dezember 2019, ab 17.30 Uhr live im ZDF
                                                                                                                                                                  • 30.12.2019
                                                                                                                                                                    , 19:00 Uhr,
                                                                                                                                                                    Semperoper
                                                                                                                                                                    , Tickets
                                                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                    120.00 – 250.00 €
                                                                                                                                                                  • 31.12.2019
                                                                                                                                                                    , 17:15 Uhr,
                                                                                                                                                                    Semperoper
                                                                                                                                                                    , Tickets
                                                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                    120.00 – 250.00 €
                                                                                                                                                                  Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                  51.0544862 13.7352762 Tue, 31 Dec 2019 17:15:00 +0100 Christian Thielemann | Dirigent

                                                                                                                                                                  Werk von Lehár

                                                                                                                                                                  ]]>
                                                                                                                                                                  27380 Kammerkonzert der Giuseppe-Sinopoli-Akademie http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1920/kammerkonzert-der-giuseppe-sinopoli-akademie/

                                                                                                                                                                  Kammerkonzert der Giuseppe-Sinopoli-Akademie

                                                                                                                                                                  Mitglieder der Giuseppe-Sinopoli-Akademie der Staatskapelle Dresden
                                                                                                                                                                • 05.01.2020, 11:00 Uhr
                                                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                  6.50 €
                                                                                                                                                                  :
                                                                                                                                                                • ]]>

                                                                                                                                                                  Kammerkonzert der Giuseppe-Sinopoli-Akademie

                                                                                                                                                                    Mitglieder der Giuseppe-Sinopoli-Akademie der Staatskapelle Dresden
                                                                                                                                                                    • 05.01.2020
                                                                                                                                                                      , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                      Semper Zwei
                                                                                                                                                                      , Tickets
                                                                                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                      6.50 €
                                                                                                                                                                    Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                    51.0544862 13.7352762 Sun, 05 Jan 2020 11:00:00 +0100
                                                                                                                                                                    27383 3. Kammerabend http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1920/3-kammerabend/

                                                                                                                                                                    3. Kammerabend

                                                                                                                                                                    Céline Moinet Oboe
                                                                                                                                                                    Matthias Wollong Violine
                                                                                                                                                                    Norbert Anger Violoncello
                                                                                                                                                                    Florian Uhlig Klavier

                                                                                                                                                                    Zum 200. Geburtstag von Clara Schumann

                                                                                                                                                                  • 09.01.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                    10.00 €
                                                                                                                                                                    :
                                                                                                                                                                  • ]]>

                                                                                                                                                                    3. Kammerabend

                                                                                                                                                                      Céline Moinet Oboe
                                                                                                                                                                      Matthias Wollong Violine
                                                                                                                                                                      Norbert Anger Violoncello
                                                                                                                                                                      Florian Uhlig Klavier

                                                                                                                                                                      Robert Schumann

                                                                                                                                                                        Drei Romanzen für Oboe und Klavier op. 94

                                                                                                                                                                      Clara Schumann

                                                                                                                                                                        Klaviertrio g-Moll op. 17

                                                                                                                                                                      François Schubert

                                                                                                                                                                        Aus den Bagatellen op. 13 und Nocturnes op. 7 für Violine und Klavier

                                                                                                                                                                      Robert Schumann

                                                                                                                                                                        Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 63

                                                                                                                                                                      Zum 200. Geburtstag von Clara Schumann

                                                                                                                                                                      • 09.01.2020
                                                                                                                                                                        , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                        Semperoper
                                                                                                                                                                        , Tickets
                                                                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                        10.00 €
                                                                                                                                                                      Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                      51.0544862 13.7352762 Thu, 09 Jan 2020 20:00:00 +0100 Zum 200. Geburtstag von Clara Schumann

                                                                                                                                                                      Werke von Robert Schumann, Clara Schumann und François Schubert

                                                                                                                                                                      ]]>
                                                                                                                                                                      27386 6. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/6-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                                      6. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                      Christian Thielemann Dirigent

                                                                                                                                                                      Beethovens mittlere Symphonien

                                                                                                                                                                      Von Beethovens vierter Symphonie, über die Robert Schumann sagt, sie sei die »romantischste« aller seiner Symphonien, spannt Christian Thielemann einen Bogen zur Fünften, von der die Legende weiß, dass das Schicksal an die Pforte pocht. Zwei Werke mit unterschiedlichem Gestus: während die Vierte einen insgesamt hellen Ton anschlägt, intoniert die Fünfte einen energischen Willen. Schumann findet ein anschauliches Bild, in welchem er die Vierte als »eine griechisch schlanke Maid zwischen zwei Nordlandriesen« beschreibt.

                                                                                                                                                                    • 12.01.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                    • 13.01.2020, 20:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                    • 14.01.2020, 20:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                    • ]]>

                                                                                                                                                                      6. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                        Christian Thielemann Dirigent

                                                                                                                                                                        Ludwig van Beethoven

                                                                                                                                                                          Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60
                                                                                                                                                                          Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 67

                                                                                                                                                                        Beethovens mittlere Symphonien

                                                                                                                                                                        Von Beethovens vierter Symphonie, über die Robert Schumann sagt, sie sei die »romantischste« aller seiner Symphonien, spannt Christian Thielemann einen Bogen zur Fünften, von der die Legende weiß, dass das Schicksal an die Pforte pocht. Zwei Werke mit unterschiedlichem Gestus: während die Vierte einen insgesamt hellen Ton anschlägt, intoniert die Fünfte einen energischen Willen. Schumann findet ein anschauliches Bild, in welchem er die Vierte als »eine griechisch schlanke Maid zwischen zwei Nordlandriesen« beschreibt.

                                                                                                                                                                        • 12.01.2020
                                                                                                                                                                          , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                          Semperoper
                                                                                                                                                                          Ausverkauft
                                                                                                                                                                        • 13.01.2020
                                                                                                                                                                          , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                          Semperoper
                                                                                                                                                                          Ausverkauft
                                                                                                                                                                        • 14.01.2020
                                                                                                                                                                          , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                          Semperoper
                                                                                                                                                                          Ausverkauft
                                                                                                                                                                        Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                        51.0544862 13.7352762 Sun, 12 Jan 2020 11:00:00 +0100 Christian Thielemann | Dirigent

                                                                                                                                                                        Symphonien von Beethoven

                                                                                                                                                                        ]]>
                                                                                                                                                                        27388 6. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/6-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                                        6. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                        Christian Thielemann Dirigent

                                                                                                                                                                        Beethovens mittlere Symphonien

                                                                                                                                                                        Von Beethovens vierter Symphonie, über die Robert Schumann sagt, sie sei die »romantischste« aller seiner Symphonien, spannt Christian Thielemann einen Bogen zur Fünften, von der die Legende weiß, dass das Schicksal an die Pforte pocht. Zwei Werke mit unterschiedlichem Gestus: während die Vierte einen insgesamt hellen Ton anschlägt, intoniert die Fünfte einen energischen Willen. Schumann findet ein anschauliches Bild, in welchem er die Vierte als »eine griechisch schlanke Maid zwischen zwei Nordlandriesen« beschreibt.

                                                                                                                                                                      • 12.01.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                      • 13.01.2020, 20:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                      • 14.01.2020, 20:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                      • ]]>

                                                                                                                                                                        6. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                          Christian Thielemann Dirigent

                                                                                                                                                                          Ludwig van Beethoven

                                                                                                                                                                            Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60
                                                                                                                                                                            Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 67

                                                                                                                                                                          Beethovens mittlere Symphonien

                                                                                                                                                                          Von Beethovens vierter Symphonie, über die Robert Schumann sagt, sie sei die »romantischste« aller seiner Symphonien, spannt Christian Thielemann einen Bogen zur Fünften, von der die Legende weiß, dass das Schicksal an die Pforte pocht. Zwei Werke mit unterschiedlichem Gestus: während die Vierte einen insgesamt hellen Ton anschlägt, intoniert die Fünfte einen energischen Willen. Schumann findet ein anschauliches Bild, in welchem er die Vierte als »eine griechisch schlanke Maid zwischen zwei Nordlandriesen« beschreibt.

                                                                                                                                                                          • 12.01.2020
                                                                                                                                                                            , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                            Semperoper
                                                                                                                                                                            Ausverkauft
                                                                                                                                                                          • 13.01.2020
                                                                                                                                                                            , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                            Semperoper
                                                                                                                                                                            Ausverkauft
                                                                                                                                                                          • 14.01.2020
                                                                                                                                                                            , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                            Semperoper
                                                                                                                                                                            Ausverkauft
                                                                                                                                                                          Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                          51.0544862 13.7352762 Mon, 13 Jan 2020 20:00:00 +0100 Christian Thielemann | Dirigent

                                                                                                                                                                          Symphonien von Beethoven

                                                                                                                                                                          ]]>
                                                                                                                                                                          27389 6. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/6-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                                          6. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                          Christian Thielemann Dirigent

                                                                                                                                                                          Beethovens mittlere Symphonien

                                                                                                                                                                          Von Beethovens vierter Symphonie, über die Robert Schumann sagt, sie sei die »romantischste« aller seiner Symphonien, spannt Christian Thielemann einen Bogen zur Fünften, von der die Legende weiß, dass das Schicksal an die Pforte pocht. Zwei Werke mit unterschiedlichem Gestus: während die Vierte einen insgesamt hellen Ton anschlägt, intoniert die Fünfte einen energischen Willen. Schumann findet ein anschauliches Bild, in welchem er die Vierte als »eine griechisch schlanke Maid zwischen zwei Nordlandriesen« beschreibt.

                                                                                                                                                                        • 12.01.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                        • 13.01.2020, 20:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                        • 14.01.2020, 20:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                        • ]]>

                                                                                                                                                                          6. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                            Christian Thielemann Dirigent

                                                                                                                                                                            Ludwig van Beethoven

                                                                                                                                                                              Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60
                                                                                                                                                                              Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 67

                                                                                                                                                                            Beethovens mittlere Symphonien

                                                                                                                                                                            Von Beethovens vierter Symphonie, über die Robert Schumann sagt, sie sei die »romantischste« aller seiner Symphonien, spannt Christian Thielemann einen Bogen zur Fünften, von der die Legende weiß, dass das Schicksal an die Pforte pocht. Zwei Werke mit unterschiedlichem Gestus: während die Vierte einen insgesamt hellen Ton anschlägt, intoniert die Fünfte einen energischen Willen. Schumann findet ein anschauliches Bild, in welchem er die Vierte als »eine griechisch schlanke Maid zwischen zwei Nordlandriesen« beschreibt.

                                                                                                                                                                            • 12.01.2020
                                                                                                                                                                              , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                              Semperoper
                                                                                                                                                                              Ausverkauft
                                                                                                                                                                            • 13.01.2020
                                                                                                                                                                              , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                              Semperoper
                                                                                                                                                                              Ausverkauft
                                                                                                                                                                            • 14.01.2020
                                                                                                                                                                              , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                              Semperoper
                                                                                                                                                                              Ausverkauft
                                                                                                                                                                            Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                            51.0544862 13.7352762 Tue, 14 Jan 2020 20:00:00 +0100 Christian Thielemann | Dirigent

                                                                                                                                                                            Symphonien von Beethoven

                                                                                                                                                                            ]]>
                                                                                                                                                                            27410 2. Aufführungsabend http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1920/2-auffuehrungsabend/

                                                                                                                                                                            2. Aufführungsabend

                                                                                                                                                                            Bruno Weil Dirigent
                                                                                                                                                                            Florian Richter Viola
                                                                                                                                                                          • 28.01.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                            11.00 – 17.00 €
                                                                                                                                                                            :
                                                                                                                                                                          • ]]>

                                                                                                                                                                            2. Aufführungsabend

                                                                                                                                                                              Bruno Weil Dirigent
                                                                                                                                                                              Florian Richter Viola

                                                                                                                                                                              Joseph Haydn

                                                                                                                                                                                Symphonie Nr. 46 H-Dur Hob. I:46

                                                                                                                                                                              Carl Stamitz

                                                                                                                                                                                Violakonzert D-Dur op. 1

                                                                                                                                                                              Joseph Haydn

                                                                                                                                                                                Symphonie Nr. 103 Es-Dur Hob. I:103
                                                                                                                                                                              • 28.01.2020
                                                                                                                                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                                                                                , Tickets
                                                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                11.00 – 17.00 €
                                                                                                                                                                              Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                              51.0544862 13.7352762 Tue, 28 Jan 2020 20:00:00 +0100 Bruno Weil | Dirigent
                                                                                                                                                                              Florian Richter |Viola

                                                                                                                                                                              Werke von Haydn und Stamitz

                                                                                                                                                                              ]]>
                                                                                                                                                                              27423 7. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/7-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                                              7. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                              Daniel Harding Dirigent
                                                                                                                                                                              Sächsischer Staatsopernchor Dresden

                                                                                                                                                                              Klagegesänge

                                                                                                                                                                              Als zutiefst autobiografisches Werk des Schmerzes und der Reflexion über das Leben gilt Mahlers Fragment gebliebene 10. Symphonie. Vom berühmten Adagio, über das von zwei Scherzi umrahmte »Purgatorio« zum Finalsatz spannt sich ein dichter Bogen, der auf der letzten Skizzenseite in die handschriftlichen, an Mahlers Gattin Alma gerichteten Ausrufe »für dich leben! für dich sterben!« gipfelt. Der Aufführungsfassung von Deryck Cooke stellt Mahler-Experte Daniel Harding die Trauermusik für Queen Mary von Henry Purcell voran.

                                                                                                                                                                              Zum Gedenken an die Zerstörung Dresdens am 13. Februar 1945 (75. Jahrestag)

                                                                                                                                                                            • 13.02.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                              45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                              :
                                                                                                                                                                            • 14.02.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                              45.00 – 82.00 €
                                                                                                                                                                              :
                                                                                                                                                                            • ]]>

                                                                                                                                                                              7. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                Daniel Harding Dirigent
                                                                                                                                                                                Sächsischer Staatsopernchor Dresden

                                                                                                                                                                                Henry Purcell

                                                                                                                                                                                  Music for the Funeral of Queen Mary

                                                                                                                                                                                Gustav Mahler

                                                                                                                                                                                  Symphonie Nr. 10 (Aufführungsversion von Deryck Cooke)

                                                                                                                                                                                Klagegesänge

                                                                                                                                                                                Als zutiefst autobiografisches Werk des Schmerzes und der Reflexion über das Leben gilt Mahlers Fragment gebliebene 10. Symphonie. Vom berühmten Adagio, über das von zwei Scherzi umrahmte »Purgatorio« zum Finalsatz spannt sich ein dichter Bogen, der auf der letzten Skizzenseite in die handschriftlichen, an Mahlers Gattin Alma gerichteten Ausrufe »für dich leben! für dich sterben!« gipfelt. Der Aufführungsfassung von Deryck Cooke stellt Mahler-Experte Daniel Harding die Trauermusik für Queen Mary von Henry Purcell voran.

                                                                                                                                                                                Zum Gedenken an die Zerstörung Dresdens am 13. Februar 1945 (75. Jahrestag)

                                                                                                                                                                                • 13.02.2020
                                                                                                                                                                                  , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                  Semperoper
                                                                                                                                                                                  , Tickets
                                                                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                  45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                • 14.02.2020
                                                                                                                                                                                  , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                  Semperoper
                                                                                                                                                                                  , Tickets
                                                                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                  45.00 – 82.00 €
                                                                                                                                                                                Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                51.0544862 13.7352762 Thu, 13 Feb 2020 20:00:00 +0100 Zum Gedenken an die Zerstörung Dresdens am 13. Februar 1945 (75. Jahrestag)

                                                                                                                                                                                Daniel Harding | Dirigent

                                                                                                                                                                                Werke von Purcell und Mahler

                                                                                                                                                                                ]]>
                                                                                                                                                                                27424 7. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/7-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                                                7. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                Daniel Harding Dirigent
                                                                                                                                                                                Sächsischer Staatsopernchor Dresden

                                                                                                                                                                                Klagegesänge

                                                                                                                                                                                Als zutiefst autobiografisches Werk des Schmerzes und der Reflexion über das Leben gilt Mahlers Fragment gebliebene 10. Symphonie. Vom berühmten Adagio, über das von zwei Scherzi umrahmte »Purgatorio« zum Finalsatz spannt sich ein dichter Bogen, der auf der letzten Skizzenseite in die handschriftlichen, an Mahlers Gattin Alma gerichteten Ausrufe »für dich leben! für dich sterben!« gipfelt. Der Aufführungsfassung von Deryck Cooke stellt Mahler-Experte Daniel Harding die Trauermusik für Queen Mary von Henry Purcell voran.

                                                                                                                                                                                Zum Gedenken an die Zerstörung Dresdens am 13. Februar 1945 (75. Jahrestag)

                                                                                                                                                                              • 13.02.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                :
                                                                                                                                                                              • 14.02.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                45.00 – 82.00 €
                                                                                                                                                                                :
                                                                                                                                                                              • ]]>

                                                                                                                                                                                7. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                  Daniel Harding Dirigent
                                                                                                                                                                                  Sächsischer Staatsopernchor Dresden

                                                                                                                                                                                  Henry Purcell

                                                                                                                                                                                    Music for the Funeral of Queen Mary

                                                                                                                                                                                  Gustav Mahler

                                                                                                                                                                                    Symphonie Nr. 10 (Aufführungsversion von Deryck Cooke)

                                                                                                                                                                                  Klagegesänge

                                                                                                                                                                                  Als zutiefst autobiografisches Werk des Schmerzes und der Reflexion über das Leben gilt Mahlers Fragment gebliebene 10. Symphonie. Vom berühmten Adagio, über das von zwei Scherzi umrahmte »Purgatorio« zum Finalsatz spannt sich ein dichter Bogen, der auf der letzten Skizzenseite in die handschriftlichen, an Mahlers Gattin Alma gerichteten Ausrufe »für dich leben! für dich sterben!« gipfelt. Der Aufführungsfassung von Deryck Cooke stellt Mahler-Experte Daniel Harding die Trauermusik für Queen Mary von Henry Purcell voran.

                                                                                                                                                                                  Zum Gedenken an die Zerstörung Dresdens am 13. Februar 1945 (75. Jahrestag)

                                                                                                                                                                                  • 13.02.2020
                                                                                                                                                                                    , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                    Semperoper
                                                                                                                                                                                    , Tickets
                                                                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                    45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                  • 14.02.2020
                                                                                                                                                                                    , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                    Semperoper
                                                                                                                                                                                    , Tickets
                                                                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                    45.00 – 82.00 €
                                                                                                                                                                                  Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                  51.0544862 13.7352762 Fri, 14 Feb 2020 20:00:00 +0100 Zum Gedenken an die Zerstörung Dresdens am 13. Februar 1945 (75. Jahrestag)

                                                                                                                                                                                  Daniel Harding | Dirigent

                                                                                                                                                                                  Werke von Purcell und Mahler

                                                                                                                                                                                  ]]>
                                                                                                                                                                                  27720 Gastkonzert in Wolfsburg http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/tourneen/1920/gastkonzert-in-wolfsburg/

                                                                                                                                                                                  Gastkonzert in Wolfsburg

                                                                                                                                                                                  Christian Thielemann Dirigent

                                                                                                                                                                                  Beethovens mittlere Symphonien

                                                                                                                                                                                  Von Beethovens vierter Symphonie, über die Robert Schumann sagt, sie sei die »romantischste« aller seiner Symphonien, spannt Christian Thielemann einen Bogen zur Fünften, von der die Legende weiß, dass das Schicksal an die Pforte pocht. Zwei Werke mit unterschiedlichem Gestus: während die Vierte einen insgesamt hellen Ton anschlägt, intoniert die Fünfte einen energischen Willen. Schumann findet ein anschauliches Bild, in welchem er die Vierte als »eine griechisch schlanke Maid zwischen zwei Nordlandriesen« beschreibt.

                                                                                                                                                                                • 20.02.2020, 19:00 Uhr:
                                                                                                                                                                                • ]]>

                                                                                                                                                                                  Gastkonzert in Wolfsburg

                                                                                                                                                                                    Christian Thielemann Dirigent

                                                                                                                                                                                    Ludwig van Beethoven

                                                                                                                                                                                      Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60
                                                                                                                                                                                      Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 67

                                                                                                                                                                                    Beethovens mittlere Symphonien

                                                                                                                                                                                    Von Beethovens vierter Symphonie, über die Robert Schumann sagt, sie sei die »romantischste« aller seiner Symphonien, spannt Christian Thielemann einen Bogen zur Fünften, von der die Legende weiß, dass das Schicksal an die Pforte pocht. Zwei Werke mit unterschiedlichem Gestus: während die Vierte einen insgesamt hellen Ton anschlägt, intoniert die Fünfte einen energischen Willen. Schumann findet ein anschauliches Bild, in welchem er die Vierte als »eine griechisch schlanke Maid zwischen zwei Nordlandriesen« beschreibt.

                                                                                                                                                                                    • 20.02.2020
                                                                                                                                                                                      , 19:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                      Scharoun Theater
                                                                                                                                                                                    Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                    51.0544862 13.7352762 Thu, 20 Feb 2020 19:00:00 +0100 Christian Thielemann | Dirigent

                                                                                                                                                                                    Symphonien von Beethoven

                                                                                                                                                                                    ]]>
                                                                                                                                                                                    27434 4. Kammerabend http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1920/4-kammerabend/

                                                                                                                                                                                    4. Kammerabend

                                                                                                                                                                                    Martin Fraustadt Violine
                                                                                                                                                                                    Dominik Hellsberg Violine
                                                                                                                                                                                    Helmut Fuchs Trompete
                                                                                                                                                                                    Sven Barnkoth Trompete
                                                                                                                                                                                    Zoltán Mácsai Horn
                                                                                                                                                                                    Jonathan Nuß Posaune
                                                                                                                                                                                    Dominic Nuß Tuba
                                                                                                                                                                                    Mitglieder der Flötengruppe der Sächsischen Staatskapelle Dresden

                                                                                                                                                                                    Weitere Werke werden später bekannt geben.

                                                                                                                                                                                  • 27.02.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                    10.00 €
                                                                                                                                                                                    :
                                                                                                                                                                                  • ]]>

                                                                                                                                                                                    4. Kammerabend

                                                                                                                                                                                      Martin Fraustadt Violine
                                                                                                                                                                                      Dominik Hellsberg Violine
                                                                                                                                                                                      Helmut Fuchs Trompete
                                                                                                                                                                                      Sven Barnkoth Trompete
                                                                                                                                                                                      Zoltán Mácsai Horn
                                                                                                                                                                                      Jonathan Nuß Posaune
                                                                                                                                                                                      Dominic Nuß Tuba
                                                                                                                                                                                      Mitglieder der Flötengruppe der Sächsischen Staatskapelle Dresden

                                                                                                                                                                                      Isang Yun

                                                                                                                                                                                        Quartett für Flöten

                                                                                                                                                                                      Sergej Prokofjew

                                                                                                                                                                                        Sonate für zwei Violinen C-Dur op. 56

                                                                                                                                                                                      Friedrich Kuhlau

                                                                                                                                                                                        Flötenquartett E-Dur op. 103

                                                                                                                                                                                      Victor Ewald

                                                                                                                                                                                        Blechblasquintett Nr. 2 op. 6

                                                                                                                                                                                      Weitere Werke werden später bekannt geben.

                                                                                                                                                                                      • 27.02.2020
                                                                                                                                                                                        , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                        Semperoper
                                                                                                                                                                                        , Tickets
                                                                                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                        10.00 €
                                                                                                                                                                                      Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                      51.0544862 13.7352762 Thu, 27 Feb 2020 20:00:00 +0100 Werke von Yun, Prokofjew, Kuhlau, Ewald u. a.

                                                                                                                                                                                      ]]>
                                                                                                                                                                                      27759 Kapelle für Kids: »Beethoven symphonisch« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/beethoven-symphonisch/

                                                                                                                                                                                      Kapelle für Kids: »Beethoven symphonisch«

                                                                                                                                                                                      Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                                                      Puppe Emil mit Rodrigo Umseher
                                                                                                                                                                                      Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                                                      Anja Nicklich Regie

                                                                                                                                                                                      »Symphonie« kommt aus dem Griechischen und bedeutet »Zusammen-Klang«. In der klassischen Musik ist damit ein Werk für ein großes Orchester gemeint, welches sich aus Streichinstrumenten, Blasinstrumenten und Schlaginstrumenten zusammensetzt, die eben alle »zusammen klingen«. Beethoven hat neun Symphonien komponiert. Dazu gehören u. a. die Schicksalssymphonie (die Fünfte) sowie die berühmte Neunte mit der »Ode an die Freude«. Sicher werden euch diese beiden Stücke bekannt vorkommen, auch wenn ihr jetzt schwören würdet, dass das unmöglich ist. Es wird euch wie Schuppen von den Ohren fallen, wenn die Staatskapelle Dresden sie auf der großen Bühne der Semperoper für euch spielt.

                                                                                                                                                                                      Das Programm ist für Kinder ab 6 bis mindestens 12 Jahren.

                                                                                                                                                                                    • 01.03.2020, 11:00 Uhr:
                                                                                                                                                                                    • 04.03.2020, 16:00 Uhr:
                                                                                                                                                                                    • ]]>

                                                                                                                                                                                      Kapelle für Kids: »Beethoven symphonisch«

                                                                                                                                                                                        Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                                                        Puppe Emil mit Rodrigo Umseher
                                                                                                                                                                                        Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                                                        Anja Nicklich Regie

                                                                                                                                                                                        »Symphonie« kommt aus dem Griechischen und bedeutet »Zusammen-Klang«. In der klassischen Musik ist damit ein Werk für ein großes Orchester gemeint, welches sich aus Streichinstrumenten, Blasinstrumenten und Schlaginstrumenten zusammensetzt, die eben alle »zusammen klingen«. Beethoven hat neun Symphonien komponiert. Dazu gehören u. a. die Schicksalssymphonie (die Fünfte) sowie die berühmte Neunte mit der »Ode an die Freude«. Sicher werden euch diese beiden Stücke bekannt vorkommen, auch wenn ihr jetzt schwören würdet, dass das unmöglich ist. Es wird euch wie Schuppen von den Ohren fallen, wenn die Staatskapelle Dresden sie auf der großen Bühne der Semperoper für euch spielt.

                                                                                                                                                                                        Das Programm ist für Kinder ab 6 bis mindestens 12 Jahren.

                                                                                                                                                                                        • 01.03.2020
                                                                                                                                                                                          , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                          Semper Zwei
                                                                                                                                                                                        • 04.03.2020
                                                                                                                                                                                          , 16:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                          Semper Zwei
                                                                                                                                                                                        Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                        51.0544862 13.7352762 Sun, 01 Mar 2020 11:00:00 +0100
                                                                                                                                                                                        27760 Kapelle für Kids: »Beethoven symphonisch« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/beethoven-symphonisch/

                                                                                                                                                                                        Kapelle für Kids: »Beethoven symphonisch«

                                                                                                                                                                                        Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                                                        Puppe Emil mit Rodrigo Umseher
                                                                                                                                                                                        Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                                                        Anja Nicklich Regie

                                                                                                                                                                                        »Symphonie« kommt aus dem Griechischen und bedeutet »Zusammen-Klang«. In der klassischen Musik ist damit ein Werk für ein großes Orchester gemeint, welches sich aus Streichinstrumenten, Blasinstrumenten und Schlaginstrumenten zusammensetzt, die eben alle »zusammen klingen«. Beethoven hat neun Symphonien komponiert. Dazu gehören u. a. die Schicksalssymphonie (die Fünfte) sowie die berühmte Neunte mit der »Ode an die Freude«. Sicher werden euch diese beiden Stücke bekannt vorkommen, auch wenn ihr jetzt schwören würdet, dass das unmöglich ist. Es wird euch wie Schuppen von den Ohren fallen, wenn die Staatskapelle Dresden sie auf der großen Bühne der Semperoper für euch spielt.

                                                                                                                                                                                        Das Programm ist für Kinder ab 6 bis mindestens 12 Jahren.

                                                                                                                                                                                      • 01.03.2020, 11:00 Uhr:
                                                                                                                                                                                      • 04.03.2020, 16:00 Uhr:
                                                                                                                                                                                      • ]]>

                                                                                                                                                                                        Kapelle für Kids: »Beethoven symphonisch«

                                                                                                                                                                                          Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                                                          Puppe Emil mit Rodrigo Umseher
                                                                                                                                                                                          Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                                                          Anja Nicklich Regie

                                                                                                                                                                                          »Symphonie« kommt aus dem Griechischen und bedeutet »Zusammen-Klang«. In der klassischen Musik ist damit ein Werk für ein großes Orchester gemeint, welches sich aus Streichinstrumenten, Blasinstrumenten und Schlaginstrumenten zusammensetzt, die eben alle »zusammen klingen«. Beethoven hat neun Symphonien komponiert. Dazu gehören u. a. die Schicksalssymphonie (die Fünfte) sowie die berühmte Neunte mit der »Ode an die Freude«. Sicher werden euch diese beiden Stücke bekannt vorkommen, auch wenn ihr jetzt schwören würdet, dass das unmöglich ist. Es wird euch wie Schuppen von den Ohren fallen, wenn die Staatskapelle Dresden sie auf der großen Bühne der Semperoper für euch spielt.

                                                                                                                                                                                          Das Programm ist für Kinder ab 6 bis mindestens 12 Jahren.

                                                                                                                                                                                          • 01.03.2020
                                                                                                                                                                                            , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                            Semper Zwei
                                                                                                                                                                                          • 04.03.2020
                                                                                                                                                                                            , 16:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                            Semper Zwei
                                                                                                                                                                                          Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                          51.0544862 13.7352762 Wed, 04 Mar 2020 16:00:00 +0100
                                                                                                                                                                                          27446 8. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/8-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                                                          8. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                          Christian Thielemann Dirigent
                                                                                                                                                                                          Stephen Gould Waldemar
                                                                                                                                                                                          Camilla Nylund Tove
                                                                                                                                                                                          Christa Mayer Waldtaube
                                                                                                                                                                                          Kwangchul Youn Bauer
                                                                                                                                                                                          Wolfgang Ablinger-Sperrhacke Klaus-Narr
                                                                                                                                                                                          Franz Grundheber Sprecher
                                                                                                                                                                                          Sächsischer Staatsopernchor Dresden
                                                                                                                                                                                          MDR Rundfunkchor

                                                                                                                                                                                          »Seht die Sonne!«

                                                                                                                                                                                          Zwischen 1900 und 1911 arbeitete Arnold Schönberg an seinen spätromantischen »Gurre-Liedern« und bezeichnete diese später als »Schlüssel zu meiner ganzen Entwicklung.« Die Wurzeln der Geschichte um König Waldemar und seiner geliebten Tove, die letztlich von der eifersüchtigen Königin ermordet wird, lassen sich bis ins Mittelalter zurückverfolgen. Schönberg griff auf Jens Peter Jacobsens Fassung der dänischen Sage zurück und formte aus ihr ein musikalisches Monumentalwerk, das bravourös ungeahnte Register der Stimm- und Instrumentalbehandlung zieht.

                                                                                                                                                                                        • 08.03.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                        • 09.03.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                          67.00 €
                                                                                                                                                                                          :
                                                                                                                                                                                        • 10.03.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                          67.00 €
                                                                                                                                                                                          :
                                                                                                                                                                                        • ]]>

                                                                                                                                                                                          8. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                            Christian Thielemann Dirigent
                                                                                                                                                                                            Stephen Gould Waldemar
                                                                                                                                                                                            Camilla Nylund Tove
                                                                                                                                                                                            Christa Mayer Waldtaube
                                                                                                                                                                                            Kwangchul Youn Bauer
                                                                                                                                                                                            Wolfgang Ablinger-Sperrhacke Klaus-Narr
                                                                                                                                                                                            Franz Grundheber Sprecher
                                                                                                                                                                                            Sächsischer Staatsopernchor Dresden
                                                                                                                                                                                            MDR Rundfunkchor

                                                                                                                                                                                            Arnold Schönberg

                                                                                                                                                                                              »Gurre-Lieder« für Soli, Chor und Orchester

                                                                                                                                                                                            »Seht die Sonne!«

                                                                                                                                                                                            Zwischen 1900 und 1911 arbeitete Arnold Schönberg an seinen spätromantischen »Gurre-Liedern« und bezeichnete diese später als »Schlüssel zu meiner ganzen Entwicklung.« Die Wurzeln der Geschichte um König Waldemar und seiner geliebten Tove, die letztlich von der eifersüchtigen Königin ermordet wird, lassen sich bis ins Mittelalter zurückverfolgen. Schönberg griff auf Jens Peter Jacobsens Fassung der dänischen Sage zurück und formte aus ihr ein musikalisches Monumentalwerk, das bravourös ungeahnte Register der Stimm- und Instrumentalbehandlung zieht.

                                                                                                                                                                                            • 08.03.2020
                                                                                                                                                                                              , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                              Semperoper
                                                                                                                                                                                              Ausverkauft
                                                                                                                                                                                            • 09.03.2020
                                                                                                                                                                                              , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                              Semperoper
                                                                                                                                                                                              , Tickets
                                                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                              67.00 €
                                                                                                                                                                                            • 10.03.2020
                                                                                                                                                                                              , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                              Semperoper
                                                                                                                                                                                              , Tickets
                                                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                              67.00 €
                                                                                                                                                                                            Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                            51.0544862 13.7352762 Sun, 08 Mar 2020 11:00:00 +0100 Christian Thielemann | Dirigent

                                                                                                                                                                                            Werk von Schönberg

                                                                                                                                                                                            ]]>
                                                                                                                                                                                            27448 8. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/8-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                                                            8. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                            Christian Thielemann Dirigent
                                                                                                                                                                                            Stephen Gould Waldemar
                                                                                                                                                                                            Camilla Nylund Tove
                                                                                                                                                                                            Christa Mayer Waldtaube
                                                                                                                                                                                            Kwangchul Youn Bauer
                                                                                                                                                                                            Wolfgang Ablinger-Sperrhacke Klaus-Narr
                                                                                                                                                                                            Franz Grundheber Sprecher
                                                                                                                                                                                            Sächsischer Staatsopernchor Dresden
                                                                                                                                                                                            MDR Rundfunkchor

                                                                                                                                                                                            »Seht die Sonne!«

                                                                                                                                                                                            Zwischen 1900 und 1911 arbeitete Arnold Schönberg an seinen spätromantischen »Gurre-Liedern« und bezeichnete diese später als »Schlüssel zu meiner ganzen Entwicklung.« Die Wurzeln der Geschichte um König Waldemar und seiner geliebten Tove, die letztlich von der eifersüchtigen Königin ermordet wird, lassen sich bis ins Mittelalter zurückverfolgen. Schönberg griff auf Jens Peter Jacobsens Fassung der dänischen Sage zurück und formte aus ihr ein musikalisches Monumentalwerk, das bravourös ungeahnte Register der Stimm- und Instrumentalbehandlung zieht.

                                                                                                                                                                                          • 08.03.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                          • 09.03.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                            67.00 €
                                                                                                                                                                                            :
                                                                                                                                                                                          • 10.03.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                            67.00 €
                                                                                                                                                                                            :
                                                                                                                                                                                          • ]]>

                                                                                                                                                                                            8. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                              Christian Thielemann Dirigent
                                                                                                                                                                                              Stephen Gould Waldemar
                                                                                                                                                                                              Camilla Nylund Tove
                                                                                                                                                                                              Christa Mayer Waldtaube
                                                                                                                                                                                              Kwangchul Youn Bauer
                                                                                                                                                                                              Wolfgang Ablinger-Sperrhacke Klaus-Narr
                                                                                                                                                                                              Franz Grundheber Sprecher
                                                                                                                                                                                              Sächsischer Staatsopernchor Dresden
                                                                                                                                                                                              MDR Rundfunkchor

                                                                                                                                                                                              Arnold Schönberg

                                                                                                                                                                                                »Gurre-Lieder« für Soli, Chor und Orchester

                                                                                                                                                                                              »Seht die Sonne!«

                                                                                                                                                                                              Zwischen 1900 und 1911 arbeitete Arnold Schönberg an seinen spätromantischen »Gurre-Liedern« und bezeichnete diese später als »Schlüssel zu meiner ganzen Entwicklung.« Die Wurzeln der Geschichte um König Waldemar und seiner geliebten Tove, die letztlich von der eifersüchtigen Königin ermordet wird, lassen sich bis ins Mittelalter zurückverfolgen. Schönberg griff auf Jens Peter Jacobsens Fassung der dänischen Sage zurück und formte aus ihr ein musikalisches Monumentalwerk, das bravourös ungeahnte Register der Stimm- und Instrumentalbehandlung zieht.

                                                                                                                                                                                              • 08.03.2020
                                                                                                                                                                                                , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                                                                                                Ausverkauft
                                                                                                                                                                                              • 09.03.2020
                                                                                                                                                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                                                                                                , Tickets
                                                                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                67.00 €
                                                                                                                                                                                              • 10.03.2020
                                                                                                                                                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                                                                                                , Tickets
                                                                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                67.00 €
                                                                                                                                                                                              Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                              51.0544862 13.7352762 Mon, 09 Mar 2020 20:00:00 +0100 Christian Thielemann | Dirigent

                                                                                                                                                                                              Werk von Schönberg

                                                                                                                                                                                              ]]>
                                                                                                                                                                                              27449 8. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/8-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                                                              8. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                              Christian Thielemann Dirigent
                                                                                                                                                                                              Stephen Gould Waldemar
                                                                                                                                                                                              Camilla Nylund Tove
                                                                                                                                                                                              Christa Mayer Waldtaube
                                                                                                                                                                                              Kwangchul Youn Bauer
                                                                                                                                                                                              Wolfgang Ablinger-Sperrhacke Klaus-Narr
                                                                                                                                                                                              Franz Grundheber Sprecher
                                                                                                                                                                                              Sächsischer Staatsopernchor Dresden
                                                                                                                                                                                              MDR Rundfunkchor

                                                                                                                                                                                              »Seht die Sonne!«

                                                                                                                                                                                              Zwischen 1900 und 1911 arbeitete Arnold Schönberg an seinen spätromantischen »Gurre-Liedern« und bezeichnete diese später als »Schlüssel zu meiner ganzen Entwicklung.« Die Wurzeln der Geschichte um König Waldemar und seiner geliebten Tove, die letztlich von der eifersüchtigen Königin ermordet wird, lassen sich bis ins Mittelalter zurückverfolgen. Schönberg griff auf Jens Peter Jacobsens Fassung der dänischen Sage zurück und formte aus ihr ein musikalisches Monumentalwerk, das bravourös ungeahnte Register der Stimm- und Instrumentalbehandlung zieht.

                                                                                                                                                                                            • 08.03.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                            • 09.03.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                              67.00 €
                                                                                                                                                                                              :
                                                                                                                                                                                            • 10.03.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                              67.00 €
                                                                                                                                                                                              :
                                                                                                                                                                                            • ]]>

                                                                                                                                                                                              8. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                                Christian Thielemann Dirigent
                                                                                                                                                                                                Stephen Gould Waldemar
                                                                                                                                                                                                Camilla Nylund Tove
                                                                                                                                                                                                Christa Mayer Waldtaube
                                                                                                                                                                                                Kwangchul Youn Bauer
                                                                                                                                                                                                Wolfgang Ablinger-Sperrhacke Klaus-Narr
                                                                                                                                                                                                Franz Grundheber Sprecher
                                                                                                                                                                                                Sächsischer Staatsopernchor Dresden
                                                                                                                                                                                                MDR Rundfunkchor

                                                                                                                                                                                                Arnold Schönberg

                                                                                                                                                                                                  »Gurre-Lieder« für Soli, Chor und Orchester

                                                                                                                                                                                                »Seht die Sonne!«

                                                                                                                                                                                                Zwischen 1900 und 1911 arbeitete Arnold Schönberg an seinen spätromantischen »Gurre-Liedern« und bezeichnete diese später als »Schlüssel zu meiner ganzen Entwicklung.« Die Wurzeln der Geschichte um König Waldemar und seiner geliebten Tove, die letztlich von der eifersüchtigen Königin ermordet wird, lassen sich bis ins Mittelalter zurückverfolgen. Schönberg griff auf Jens Peter Jacobsens Fassung der dänischen Sage zurück und formte aus ihr ein musikalisches Monumentalwerk, das bravourös ungeahnte Register der Stimm- und Instrumentalbehandlung zieht.

                                                                                                                                                                                                • 08.03.2020
                                                                                                                                                                                                  , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                  Semperoper
                                                                                                                                                                                                  Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                • 09.03.2020
                                                                                                                                                                                                  , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                  Semperoper
                                                                                                                                                                                                  , Tickets
                                                                                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                  67.00 €
                                                                                                                                                                                                • 10.03.2020
                                                                                                                                                                                                  , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                  Semperoper
                                                                                                                                                                                                  , Tickets
                                                                                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                  67.00 €
                                                                                                                                                                                                Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                51.0544862 13.7352762 Tue, 10 Mar 2020 20:00:00 +0100 Christian Thielemann | Dirigent

                                                                                                                                                                                                Werk von Schönberg

                                                                                                                                                                                                ]]>
                                                                                                                                                                                                27450 5. Kammerabend http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1920/5-kammerabend/

                                                                                                                                                                                                5. Kammerabend

                                                                                                                                                                                                Dresdner Oktett
                                                                                                                                                                                                Matthias Wollong Violine
                                                                                                                                                                                                Jörg Faßmann Violine
                                                                                                                                                                                                Sebastian Herberg Viola
                                                                                                                                                                                                Norbert Anger Violoncello
                                                                                                                                                                                                Andreas Wylezol Kontrabass
                                                                                                                                                                                                Wolfram Große Klarinette
                                                                                                                                                                                                Joachim Hans Fagott
                                                                                                                                                                                                Robert Langbein Horn
                                                                                                                                                                                                N. N. Klavier
                                                                                                                                                                                              • 12.03.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                10.00 €
                                                                                                                                                                                                :
                                                                                                                                                                                              • ]]>

                                                                                                                                                                                                5. Kammerabend

                                                                                                                                                                                                  Dresdner Oktett
                                                                                                                                                                                                  Matthias Wollong Violine
                                                                                                                                                                                                  Jörg Faßmann Violine
                                                                                                                                                                                                  Sebastian Herberg Viola
                                                                                                                                                                                                  Norbert Anger Violoncello
                                                                                                                                                                                                  Andreas Wylezol Kontrabass
                                                                                                                                                                                                  Wolfram Große Klarinette
                                                                                                                                                                                                  Joachim Hans Fagott
                                                                                                                                                                                                  Robert Langbein Horn
                                                                                                                                                                                                  N. N. Klavier

                                                                                                                                                                                                  Johann Nepomuk Hummel

                                                                                                                                                                                                    Klavierquintett es-Moll op. 87

                                                                                                                                                                                                  Egon Wellesz

                                                                                                                                                                                                    Oktett op. 67

                                                                                                                                                                                                  Ysang Yun

                                                                                                                                                                                                    Oktett

                                                                                                                                                                                                  Felix Mendelssohn Bartholdy

                                                                                                                                                                                                    Klaviersextett D-Dur op. 110
                                                                                                                                                                                                  • 12.03.2020
                                                                                                                                                                                                    , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                    Semperoper
                                                                                                                                                                                                    , Tickets
                                                                                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                    10.00 €
                                                                                                                                                                                                  Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                  51.0544862 13.7352762 Thu, 12 Mar 2020 20:00:00 +0100 Werke von Hummel, Wellesz, Yun und Mendelssohn

                                                                                                                                                                                                  ]]>
                                                                                                                                                                                                  27456 3. Aufführungsabend http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1920/3-auffuehrungsabend/

                                                                                                                                                                                                  3. Aufführungsabend

                                                                                                                                                                                                  Duncan Ward Dirigent
                                                                                                                                                                                                  Victor Osokin Kontrabass
                                                                                                                                                                                                • 17.03.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                  11.00 – 17.00 €
                                                                                                                                                                                                  :
                                                                                                                                                                                                • ]]>

                                                                                                                                                                                                  3. Aufführungsabend

                                                                                                                                                                                                    Duncan Ward Dirigent
                                                                                                                                                                                                    Victor Osokin Kontrabass

                                                                                                                                                                                                    Maurice Ravel

                                                                                                                                                                                                      »Le Tombeau de Couperin« Suite für Orchester

                                                                                                                                                                                                    Nino Rota

                                                                                                                                                                                                      Divertimento concertante für Kontrabass und Orchester

                                                                                                                                                                                                    Felix Mendelssohn Bartholdy

                                                                                                                                                                                                      Symphonie Nr. 1 c-Moll op. 11
                                                                                                                                                                                                    • 17.03.2020
                                                                                                                                                                                                      , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                      Semperoper
                                                                                                                                                                                                      , Tickets
                                                                                                                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                      11.00 – 17.00 €
                                                                                                                                                                                                    Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                    51.0544862 13.7352762 Tue, 17 Mar 2020 20:00:00 +0100 Duncan Ward | Dirigent
                                                                                                                                                                                                    Victor Osokin | Kontrabass

                                                                                                                                                                                                    Werke von Ravel, Rota und Mendelssohn

                                                                                                                                                                                                    ]]>
                                                                                                                                                                                                    27462 6. Kammerabend http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1920/6-kammerabend/

                                                                                                                                                                                                    6. Kammerabend

                                                                                                                                                                                                    Dresdner StreichTrio
                                                                                                                                                                                                    Jörg Faßmann Violine
                                                                                                                                                                                                    Sebastian Herberg Viola
                                                                                                                                                                                                    Michael Pfaender Violoncello

                                                                                                                                                                                                    Zum 25-jährigen Bestehen des Dresdner StreichTrio

                                                                                                                                                                                                  • 22.03.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                    10.00 €
                                                                                                                                                                                                    :
                                                                                                                                                                                                  • ]]>

                                                                                                                                                                                                    6. Kammerabend

                                                                                                                                                                                                      Dresdner StreichTrio
                                                                                                                                                                                                      Jörg Faßmann Violine
                                                                                                                                                                                                      Sebastian Herberg Viola
                                                                                                                                                                                                      Michael Pfaender Violoncello

                                                                                                                                                                                                      Johann Nepomuk Hummel

                                                                                                                                                                                                        Streichtrio Es-Dur

                                                                                                                                                                                                      Robert Fuchs

                                                                                                                                                                                                        Streichtrio A-Dur op. 94

                                                                                                                                                                                                      Gideon Klein

                                                                                                                                                                                                        Streichtrio

                                                                                                                                                                                                      Ludwig van Beethoven

                                                                                                                                                                                                        Streichtrio G-Dur op. 9 Nr. 1

                                                                                                                                                                                                      Zum 25-jährigen Bestehen des Dresdner StreichTrio

                                                                                                                                                                                                      • 22.03.2020
                                                                                                                                                                                                        , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                        Semperoper
                                                                                                                                                                                                        , Tickets
                                                                                                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                        10.00 €
                                                                                                                                                                                                      Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                      51.0544862 13.7352762 Sun, 22 Mar 2020 20:00:00 +0100 Werke von Hummel, Fuchs, Klein und Beethoven

                                                                                                                                                                                                      ]]>
                                                                                                                                                                                                      27469 Duo-Rezital mit der Capell-Virtuosin http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/sonderkonzerte/1920/rezital-mit-der-capell-virtuosin-sol-gabetta/

                                                                                                                                                                                                      Duo-Rezital mit der Capell-Virtuosin

                                                                                                                                                                                                      Sol Gabetta Violoncello
                                                                                                                                                                                                      Bertrand Chamayou Klavier

                                                                                                                                                                                                      Ausdruck in allen Lagen

                                                                                                                                                                                                      Der große Tonumfang und die damit verbundenen Möglichkeiten des Ausdrucks sind das größte Potenzial des Violoncellos, so Sol Gabetta. Zusammen mit Bertrand Chamayou widmet sich die Capell-Virtuosin auf Ihrem Instrument von Matteo Goffriller aus dem Jahr 1730 großen Werken der Celloliteratur von Beethoven und Brahms. Zu Beginn erklingen die »Fünf Stücke im Volkston« von Schumann, dessen Cellokonzert Sol Gabetta später in der Saison mit der Staatskapelle aufführen wird.

                                                                                                                                                                                                    • 29.03.2020, 11:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                      17.00 – 33.00 €
                                                                                                                                                                                                      :
                                                                                                                                                                                                    • ]]>

                                                                                                                                                                                                      Duo-Rezital mit der Capell-Virtuosin

                                                                                                                                                                                                        Sol Gabetta Violoncello
                                                                                                                                                                                                        Bertrand Chamayou Klavier

                                                                                                                                                                                                        Robert Schumann

                                                                                                                                                                                                          »Fünf Stücke im Volkston« op. 102 für Violoncello und Klavier

                                                                                                                                                                                                        Ludwig van Beethoven

                                                                                                                                                                                                          Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 3 A-Dur op. 69

                                                                                                                                                                                                        Johannes Brahms

                                                                                                                                                                                                          Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 2 F-Dur op. 99

                                                                                                                                                                                                        Ausdruck in allen Lagen

                                                                                                                                                                                                        Der große Tonumfang und die damit verbundenen Möglichkeiten des Ausdrucks sind das größte Potenzial des Violoncellos, so Sol Gabetta. Zusammen mit Bertrand Chamayou widmet sich die Capell-Virtuosin auf Ihrem Instrument von Matteo Goffriller aus dem Jahr 1730 großen Werken der Celloliteratur von Beethoven und Brahms. Zu Beginn erklingen die »Fünf Stücke im Volkston« von Schumann, dessen Cellokonzert Sol Gabetta später in der Saison mit der Staatskapelle aufführen wird.

                                                                                                                                                                                                        • 29.03.2020
                                                                                                                                                                                                          , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                          Semperoper
                                                                                                                                                                                                          , Tickets
                                                                                                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                          17.00 – 33.00 €
                                                                                                                                                                                                        Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                        51.0544862 13.7352762 Sun, 29 Mar 2020 11:00:00 +0200 Sol Gabetta | Violoncello
                                                                                                                                                                                                        Bertrand Chamayou | Klavier

                                                                                                                                                                                                        Werke von Schumann, Beethoven und Brahms

                                                                                                                                                                                                        ]]>
                                                                                                                                                                                                        27480 9. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/9-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                                                                        9. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                                        Omer Meir Wellber Dirigent
                                                                                                                                                                                                        Rachel Willis-Sørensen Sopran
                                                                                                                                                                                                        Stepanka Pucalkova Mezzosopran
                                                                                                                                                                                                        Benjamin Bernheim Tenor
                                                                                                                                                                                                        Gábor Bretz Bass
                                                                                                                                                                                                        MDR Rundfunkchor

                                                                                                                                                                                                        Bach – Beethoven – Gegenwart

                                                                                                                                                                                                        »Von meiner Messe wie überhaupt von mir selbst sage ich nicht gerne etwas, jedoch glaube ich, dass ich den Text behandelt habe, wie er noch wenig behandelt worden,« bekannte Beethoven über seine erste Messvertonung aus dem Jahr 1807. Diesem berückenden Werk stehen Instrumentationen Bach’scher Fugen des 20. und 21. Jahrhunderts voran. Dabei ist jede Bearbeitung nicht nur eine Übersetzung in den Orchesterklang, sondern zugleich Interpretation der Vorlage.

                                                                                                                                                                                                      • 05.04.2020, 19:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                        45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                        :
                                                                                                                                                                                                      • 06.04.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                        13.00 – 82.00 €
                                                                                                                                                                                                        :
                                                                                                                                                                                                      • ]]>

                                                                                                                                                                                                        9. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                                          Omer Meir Wellber Dirigent
                                                                                                                                                                                                          Rachel Willis-Sørensen Sopran
                                                                                                                                                                                                          Stepanka Pucalkova Mezzosopran
                                                                                                                                                                                                          Benjamin Bernheim Tenor
                                                                                                                                                                                                          Gábor Bretz Bass
                                                                                                                                                                                                          MDR Rundfunkchor

                                                                                                                                                                                                          Johann Sebastian Bach / Maximilian Otto

                                                                                                                                                                                                            Contrapunctus I aus »Die Kunst der Fuge« BWV 1080

                                                                                                                                                                                                          Johann Sebastian Bach/ Péter Tornyai

                                                                                                                                                                                                            Contrapunctus V aus »Die Kunst der Fuge« BWV 1080

                                                                                                                                                                                                          Johann Sebastian Bach / Anton Webern

                                                                                                                                                                                                            Ricercar a 6 aus »Das musikalische Opfer« BWV 1079

                                                                                                                                                                                                          Johann Sebastian Bach / Ella Milch-Sheriff

                                                                                                                                                                                                            Contrapunctus XIV aus »Die Kunst der Fuge« BWV 1080

                                                                                                                                                                                                          Ludwig van Beethoven

                                                                                                                                                                                                            Messe C-Dur op. 86 für Soli, Chor und Orchester

                                                                                                                                                                                                          Bach – Beethoven – Gegenwart

                                                                                                                                                                                                          »Von meiner Messe wie überhaupt von mir selbst sage ich nicht gerne etwas, jedoch glaube ich, dass ich den Text behandelt habe, wie er noch wenig behandelt worden,« bekannte Beethoven über seine erste Messvertonung aus dem Jahr 1807. Diesem berückenden Werk stehen Instrumentationen Bach’scher Fugen des 20. und 21. Jahrhunderts voran. Dabei ist jede Bearbeitung nicht nur eine Übersetzung in den Orchesterklang, sondern zugleich Interpretation der Vorlage.

                                                                                                                                                                                                          • 05.04.2020
                                                                                                                                                                                                            , 19:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                            Semperoper
                                                                                                                                                                                                            , Tickets
                                                                                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                            45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                          • 06.04.2020
                                                                                                                                                                                                            , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                            Semperoper
                                                                                                                                                                                                            , Tickets
                                                                                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                            13.00 – 82.00 €
                                                                                                                                                                                                          Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                          51.0544862 13.7352762 Sun, 05 Apr 2020 19:00:00 +0200 Palmsonntagskonzert

                                                                                                                                                                                                          Omer Meir Wellber | Dirigent

                                                                                                                                                                                                          Werke von Bach, Otto, Tornyai, Webern, Milch-Sheriff und Beethoven

                                                                                                                                                                                                          ]]>
                                                                                                                                                                                                          27481 9. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/9-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                                                                          9. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                                          Omer Meir Wellber Dirigent
                                                                                                                                                                                                          Rachel Willis-Sørensen Sopran
                                                                                                                                                                                                          Stepanka Pucalkova Mezzosopran
                                                                                                                                                                                                          Benjamin Bernheim Tenor
                                                                                                                                                                                                          Gábor Bretz Bass
                                                                                                                                                                                                          MDR Rundfunkchor

                                                                                                                                                                                                          Bach – Beethoven – Gegenwart

                                                                                                                                                                                                          »Von meiner Messe wie überhaupt von mir selbst sage ich nicht gerne etwas, jedoch glaube ich, dass ich den Text behandelt habe, wie er noch wenig behandelt worden,« bekannte Beethoven über seine erste Messvertonung aus dem Jahr 1807. Diesem berückenden Werk stehen Instrumentationen Bach’scher Fugen des 20. und 21. Jahrhunderts voran. Dabei ist jede Bearbeitung nicht nur eine Übersetzung in den Orchesterklang, sondern zugleich Interpretation der Vorlage.

                                                                                                                                                                                                        • 05.04.2020, 19:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                          45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                          :
                                                                                                                                                                                                        • 06.04.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                          13.00 – 82.00 €
                                                                                                                                                                                                          :
                                                                                                                                                                                                        • ]]>

                                                                                                                                                                                                          9. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                                            Omer Meir Wellber Dirigent
                                                                                                                                                                                                            Rachel Willis-Sørensen Sopran
                                                                                                                                                                                                            Stepanka Pucalkova Mezzosopran
                                                                                                                                                                                                            Benjamin Bernheim Tenor
                                                                                                                                                                                                            Gábor Bretz Bass
                                                                                                                                                                                                            MDR Rundfunkchor

                                                                                                                                                                                                            Johann Sebastian Bach / Maximilian Otto

                                                                                                                                                                                                              Contrapunctus I aus »Die Kunst der Fuge« BWV 1080

                                                                                                                                                                                                            Johann Sebastian Bach/ Péter Tornyai

                                                                                                                                                                                                              Contrapunctus V aus »Die Kunst der Fuge« BWV 1080

                                                                                                                                                                                                            Johann Sebastian Bach / Anton Webern

                                                                                                                                                                                                              Ricercar a 6 aus »Das musikalische Opfer« BWV 1079

                                                                                                                                                                                                            Johann Sebastian Bach / Ella Milch-Sheriff

                                                                                                                                                                                                              Contrapunctus XIV aus »Die Kunst der Fuge« BWV 1080

                                                                                                                                                                                                            Ludwig van Beethoven

                                                                                                                                                                                                              Messe C-Dur op. 86 für Soli, Chor und Orchester

                                                                                                                                                                                                            Bach – Beethoven – Gegenwart

                                                                                                                                                                                                            »Von meiner Messe wie überhaupt von mir selbst sage ich nicht gerne etwas, jedoch glaube ich, dass ich den Text behandelt habe, wie er noch wenig behandelt worden,« bekannte Beethoven über seine erste Messvertonung aus dem Jahr 1807. Diesem berückenden Werk stehen Instrumentationen Bach’scher Fugen des 20. und 21. Jahrhunderts voran. Dabei ist jede Bearbeitung nicht nur eine Übersetzung in den Orchesterklang, sondern zugleich Interpretation der Vorlage.

                                                                                                                                                                                                            • 05.04.2020
                                                                                                                                                                                                              , 19:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                              Semperoper
                                                                                                                                                                                                              , Tickets
                                                                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                              45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                            • 06.04.2020
                                                                                                                                                                                                              , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                              Semperoper
                                                                                                                                                                                                              , Tickets
                                                                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                              13.00 – 82.00 €
                                                                                                                                                                                                            Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                            51.0544862 13.7352762 Mon, 06 Apr 2020 20:00:00 +0200 Palmsonntagskonzert

                                                                                                                                                                                                            Omer Meir Wellber | Dirigent

                                                                                                                                                                                                            Werke von Bach, Otto, Tornyai, Webern, Milch-Sheriff und Beethoven

                                                                                                                                                                                                            ]]>
                                                                                                                                                                                                            27512 10. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/10-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                                                                            10. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                                            Christian Thielemann Dirigent
                                                                                                                                                                                                            Sol Gabetta Violoncello

                                                                                                                                                                                                            Kosmos Schumann

                                                                                                                                                                                                            Christian Thielemann setzt seine Beschäftigung mit Robert Schumanns romantischem Œuvre fort. Neben der »Genoveva«-Ouvertüre, die sich in den Konzertprogrammen der Kapelle bereits seit Mitte des neunzehnten Jahrhunderts großer Beliebtheit erfreut, erklingen das Violoncellokonzert a-Moll, in dem die Capell-Virtuosin Sol Gabetta den Solopart übernimmt, sowie Ouvertüre, Scherzo und Finale op. 52. Capell-Compositeur Aribert Reimann steuert seine 1988 entstandenen Sieben Fragmente bei, die um Schumanns »letzten Gedanken« kreisen.

                                                                                                                                                                                                          • 30.04.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                            45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                            :
                                                                                                                                                                                                          • 01.05.2020, 19:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                            45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                            :
                                                                                                                                                                                                          • 02.05.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                          • ]]>

                                                                                                                                                                                                            10. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                                              Christian Thielemann Dirigent
                                                                                                                                                                                                              Sol Gabetta Violoncello

                                                                                                                                                                                                              Robert Schumann

                                                                                                                                                                                                                Ouvertüre zu »Genoveva« op. 81
                                                                                                                                                                                                                Violoncellokonzert a-Moll op. 129

                                                                                                                                                                                                              Aribert Reimann

                                                                                                                                                                                                                Sieben Fragmente für Orchester
                                                                                                                                                                                                                in memoriam Robert Schumann

                                                                                                                                                                                                              Robert Schumann

                                                                                                                                                                                                                Ouvertüre, Scherzo und Finale E-Dur op. 52

                                                                                                                                                                                                              Kosmos Schumann

                                                                                                                                                                                                              Christian Thielemann setzt seine Beschäftigung mit Robert Schumanns romantischem Œuvre fort. Neben der »Genoveva«-Ouvertüre, die sich in den Konzertprogrammen der Kapelle bereits seit Mitte des neunzehnten Jahrhunderts großer Beliebtheit erfreut, erklingen das Violoncellokonzert a-Moll, in dem die Capell-Virtuosin Sol Gabetta den Solopart übernimmt, sowie Ouvertüre, Scherzo und Finale op. 52. Capell-Compositeur Aribert Reimann steuert seine 1988 entstandenen Sieben Fragmente bei, die um Schumanns »letzten Gedanken« kreisen.

                                                                                                                                                                                                              • 30.04.2020
                                                                                                                                                                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                                                                                                                , Tickets
                                                                                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                              • 01.05.2020
                                                                                                                                                                                                                , 19:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                                                                                                                , Tickets
                                                                                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                              • 02.05.2020
                                                                                                                                                                                                                , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                                                                                                                Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                              Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                              51.0544862 13.7352762 Thu, 30 Apr 2020 20:00:00 +0200 Christian Thielemann | Dirigent
                                                                                                                                                                                                              Sol Gabetta | Violoncello

                                                                                                                                                                                                              Werke von Schumann und Reimann

                                                                                                                                                                                                              ]]>
                                                                                                                                                                                                              27513 10. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/10-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                                                                              10. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                                              Christian Thielemann Dirigent
                                                                                                                                                                                                              Sol Gabetta Violoncello

                                                                                                                                                                                                              Kosmos Schumann

                                                                                                                                                                                                              Christian Thielemann setzt seine Beschäftigung mit Robert Schumanns romantischem Œuvre fort. Neben der »Genoveva«-Ouvertüre, die sich in den Konzertprogrammen der Kapelle bereits seit Mitte des neunzehnten Jahrhunderts großer Beliebtheit erfreut, erklingen das Violoncellokonzert a-Moll, in dem die Capell-Virtuosin Sol Gabetta den Solopart übernimmt, sowie Ouvertüre, Scherzo und Finale op. 52. Capell-Compositeur Aribert Reimann steuert seine 1988 entstandenen Sieben Fragmente bei, die um Schumanns »letzten Gedanken« kreisen.

                                                                                                                                                                                                            • 30.04.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                              45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                              :
                                                                                                                                                                                                            • 01.05.2020, 19:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                              45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                              :
                                                                                                                                                                                                            • 02.05.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                            • ]]>

                                                                                                                                                                                                              10. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                                                Christian Thielemann Dirigent
                                                                                                                                                                                                                Sol Gabetta Violoncello

                                                                                                                                                                                                                Robert Schumann

                                                                                                                                                                                                                  Ouvertüre zu »Genoveva« op. 81
                                                                                                                                                                                                                  Violoncellokonzert a-Moll op. 129

                                                                                                                                                                                                                Aribert Reimann

                                                                                                                                                                                                                  Sieben Fragmente für Orchester
                                                                                                                                                                                                                  in memoriam Robert Schumann

                                                                                                                                                                                                                Robert Schumann

                                                                                                                                                                                                                  Ouvertüre, Scherzo und Finale E-Dur op. 52

                                                                                                                                                                                                                Kosmos Schumann

                                                                                                                                                                                                                Christian Thielemann setzt seine Beschäftigung mit Robert Schumanns romantischem Œuvre fort. Neben der »Genoveva«-Ouvertüre, die sich in den Konzertprogrammen der Kapelle bereits seit Mitte des neunzehnten Jahrhunderts großer Beliebtheit erfreut, erklingen das Violoncellokonzert a-Moll, in dem die Capell-Virtuosin Sol Gabetta den Solopart übernimmt, sowie Ouvertüre, Scherzo und Finale op. 52. Capell-Compositeur Aribert Reimann steuert seine 1988 entstandenen Sieben Fragmente bei, die um Schumanns »letzten Gedanken« kreisen.

                                                                                                                                                                                                                • 30.04.2020
                                                                                                                                                                                                                  , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                  Semperoper
                                                                                                                                                                                                                  , Tickets
                                                                                                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                  45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                • 01.05.2020
                                                                                                                                                                                                                  , 19:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                  Semperoper
                                                                                                                                                                                                                  , Tickets
                                                                                                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                  45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                • 02.05.2020
                                                                                                                                                                                                                  , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                  Semperoper
                                                                                                                                                                                                                  Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                                51.0544862 13.7352762 Fri, 01 May 2020 19:00:00 +0200 Christian Thielemann | Dirigent
                                                                                                                                                                                                                Sol Gabetta | Violoncello

                                                                                                                                                                                                                Werke von Schumann und Reimann

                                                                                                                                                                                                                ]]>
                                                                                                                                                                                                                27514 10. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/10-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                                                                                10. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                                                Christian Thielemann Dirigent
                                                                                                                                                                                                                Sol Gabetta Violoncello

                                                                                                                                                                                                                Kosmos Schumann

                                                                                                                                                                                                                Christian Thielemann setzt seine Beschäftigung mit Robert Schumanns romantischem Œuvre fort. Neben der »Genoveva«-Ouvertüre, die sich in den Konzertprogrammen der Kapelle bereits seit Mitte des neunzehnten Jahrhunderts großer Beliebtheit erfreut, erklingen das Violoncellokonzert a-Moll, in dem die Capell-Virtuosin Sol Gabetta den Solopart übernimmt, sowie Ouvertüre, Scherzo und Finale op. 52. Capell-Compositeur Aribert Reimann steuert seine 1988 entstandenen Sieben Fragmente bei, die um Schumanns »letzten Gedanken« kreisen.

                                                                                                                                                                                                              • 30.04.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                :
                                                                                                                                                                                                              • 01.05.2020, 19:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                :
                                                                                                                                                                                                              • 02.05.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                              • ]]>

                                                                                                                                                                                                                10. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                                                  Christian Thielemann Dirigent
                                                                                                                                                                                                                  Sol Gabetta Violoncello

                                                                                                                                                                                                                  Robert Schumann

                                                                                                                                                                                                                    Ouvertüre zu »Genoveva« op. 81
                                                                                                                                                                                                                    Violoncellokonzert a-Moll op. 129

                                                                                                                                                                                                                  Aribert Reimann

                                                                                                                                                                                                                    Sieben Fragmente für Orchester
                                                                                                                                                                                                                    in memoriam Robert Schumann

                                                                                                                                                                                                                  Robert Schumann

                                                                                                                                                                                                                    Ouvertüre, Scherzo und Finale E-Dur op. 52

                                                                                                                                                                                                                  Kosmos Schumann

                                                                                                                                                                                                                  Christian Thielemann setzt seine Beschäftigung mit Robert Schumanns romantischem Œuvre fort. Neben der »Genoveva«-Ouvertüre, die sich in den Konzertprogrammen der Kapelle bereits seit Mitte des neunzehnten Jahrhunderts großer Beliebtheit erfreut, erklingen das Violoncellokonzert a-Moll, in dem die Capell-Virtuosin Sol Gabetta den Solopart übernimmt, sowie Ouvertüre, Scherzo und Finale op. 52. Capell-Compositeur Aribert Reimann steuert seine 1988 entstandenen Sieben Fragmente bei, die um Schumanns »letzten Gedanken« kreisen.

                                                                                                                                                                                                                  • 30.04.2020
                                                                                                                                                                                                                    , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                    Semperoper
                                                                                                                                                                                                                    , Tickets
                                                                                                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                    45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                  • 01.05.2020
                                                                                                                                                                                                                    , 19:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                    Semperoper
                                                                                                                                                                                                                    , Tickets
                                                                                                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                    45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                  • 02.05.2020
                                                                                                                                                                                                                    , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                    Semperoper
                                                                                                                                                                                                                    Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                  Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                                  51.0544862 13.7352762 Sat, 02 May 2020 11:00:00 +0200 Christian Thielemann | Dirigent
                                                                                                                                                                                                                  Sol Gabetta | Violoncello

                                                                                                                                                                                                                  Werke von Schumann und Reimann

                                                                                                                                                                                                                  ]]>
                                                                                                                                                                                                                  27703 Ohne Frack auf Tour – Die Staatskapelle in der Neustadt http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/ohne-frack-auf-tour/staatskapelle-in-der-neustadt/

                                                                                                                                                                                                                  Ohne Frack auf Tour – Die Staatskapelle in der Neustadt

                                                                                                                                                                                                                  Programm und Mitwirkende werden noch bekannt gegeben.

                                                                                                                                                                                                                  Seit 2016 wechselt die Sächsische Staatskapelle für einen Abend die Elbseite und zieht mit mehreren Ensembles von der Semperoper in die Kneipen der Dresdner Neustadt. Dieses Erfolgsformat beweist einmal mehr das leidenschaftliche Engagement der Mitglieder des Orchesters wenn es darum geht, neues Publikum für ihre Kunst zu begeistern. Freuen Sie sich auf Musik unterschiedlichster Genres und Jahrhunderte!

                                                                                                                                                                                                                • 13.06.2019, 19:30 Uhr:
                                                                                                                                                                                                                • 14.05.2020, 19:30 Uhr:
                                                                                                                                                                                                                • ]]>

                                                                                                                                                                                                                  Ohne Frack auf Tour – Die Staatskapelle in der Neustadt

                                                                                                                                                                                                                      Seit 2016 wechselt die Sächsische Staatskapelle für einen Abend die Elbseite und zieht mit mehreren Ensembles von der Semperoper in die Kneipen der Dresdner Neustadt. Dieses Erfolgsformat beweist einmal mehr das leidenschaftliche Engagement der Mitglieder des Orchesters wenn es darum geht, neues Publikum für ihre Kunst zu begeistern. Freuen Sie sich auf Musik unterschiedlichster Genres und Jahrhunderte!

                                                                                                                                                                                                                      • 13.06.2019
                                                                                                                                                                                                                        , 19:30 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                        Diverse Lokale in der Dresdner Neustadt
                                                                                                                                                                                                                      • 14.05.2020
                                                                                                                                                                                                                        , 19:30 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                        Diverse Lokale in der Dresdner Neustadt
                                                                                                                                                                                                                      Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                                      51.0544862 13.7352762 Thu, 14 May 2020 19:30:00 +0200 Eintritt frei

                                                                                                                                                                                                                      ]]>
                                                                                                                                                                                                                      27540 4. Aufführungsabend http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1920/4-auffuehrungsabend/

                                                                                                                                                                                                                      4. Aufführungsabend

                                                                                                                                                                                                                      Matthias Wollong Violine & Leitung
                                                                                                                                                                                                                    • 27.05.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                      11.00 – 17.00 €
                                                                                                                                                                                                                      :
                                                                                                                                                                                                                    • ]]>

                                                                                                                                                                                                                      4. Aufführungsabend

                                                                                                                                                                                                                        Matthias Wollong Violine & Leitung

                                                                                                                                                                                                                        Aribert Reimann

                                                                                                                                                                                                                          Fünf Stücke für kleines Orchester (Uraufführung)

                                                                                                                                                                                                                        Felix Mendelssohn Bartholdy

                                                                                                                                                                                                                          Konzert für Violine und Streichorchester d-Moll

                                                                                                                                                                                                                        Joseph Haydn

                                                                                                                                                                                                                          Symphonie Nr. 64 A-Dur Hob. I:64
                                                                                                                                                                                                                        • 27.05.2020
                                                                                                                                                                                                                          , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                          Semperoper
                                                                                                                                                                                                                          , Tickets
                                                                                                                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                          11.00 – 17.00 €
                                                                                                                                                                                                                        Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                                        51.0544862 13.7352762 Wed, 27 May 2020 20:00:00 +0200 Matthias Wollong | Violine und Leitung

                                                                                                                                                                                                                        Werke von Reimann, Mendelssohn und Haydn

                                                                                                                                                                                                                        ]]>
                                                                                                                                                                                                                        27557 11. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/11-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                                                                                        11. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                                                        Myung-Whun Chung Dirigent
                                                                                                                                                                                                                        Seong-Jin Cho Klavier

                                                                                                                                                                                                                        Slawisch-russische Korrespondenz

                                                                                                                                                                                                                        Mit Dvořáks achter Symphonie debütierte Myung-Whun Chung im November 2001 bei der Staatskapelle. Nach fast zwei Jahrzehnten widmet sich der heutige Erste Gastdirigent, ein bekennender Liebhaber des slawischen Repertoires, wieder diesem Meisterwerk. Tschaikowski und Dvořák begegneten sich erstmals 1888 in Prag und entwickelten einen freundschaftlichen Austausch. Das virtuose erste Klavierkonzert des Russen bringt mit Seong-Jin Cho ein aufstrebender südkoreanischer Pianist, Gewinner des Chopin-Wettbewerbs 2015, zur Aufführung.

                                                                                                                                                                                                                      • 07.06.2020, 11:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                        45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                        :
                                                                                                                                                                                                                      • 08.06.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                        36.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                        :
                                                                                                                                                                                                                      • 09.06.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                        45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                        :
                                                                                                                                                                                                                      • ]]>

                                                                                                                                                                                                                        11. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                                                          Myung-Whun Chung Dirigent
                                                                                                                                                                                                                          Seong-Jin Cho Klavier

                                                                                                                                                                                                                          Pjotr I. Tschaikowsky

                                                                                                                                                                                                                            Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 23

                                                                                                                                                                                                                          Antonín Dvořák

                                                                                                                                                                                                                            Symphonie Nr. 8 G-Dur op. 88

                                                                                                                                                                                                                          Slawisch-russische Korrespondenz

                                                                                                                                                                                                                          Mit Dvořáks achter Symphonie debütierte Myung-Whun Chung im November 2001 bei der Staatskapelle. Nach fast zwei Jahrzehnten widmet sich der heutige Erste Gastdirigent, ein bekennender Liebhaber des slawischen Repertoires, wieder diesem Meisterwerk. Tschaikowski und Dvořák begegneten sich erstmals 1888 in Prag und entwickelten einen freundschaftlichen Austausch. Das virtuose erste Klavierkonzert des Russen bringt mit Seong-Jin Cho ein aufstrebender südkoreanischer Pianist, Gewinner des Chopin-Wettbewerbs 2015, zur Aufführung.

                                                                                                                                                                                                                          • 07.06.2020
                                                                                                                                                                                                                            , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                            Semperoper
                                                                                                                                                                                                                            , Tickets
                                                                                                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                            45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                          • 08.06.2020
                                                                                                                                                                                                                            , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                            Semperoper
                                                                                                                                                                                                                            , Tickets
                                                                                                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                            36.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                          • 09.06.2020
                                                                                                                                                                                                                            , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                            Semperoper
                                                                                                                                                                                                                            , Tickets
                                                                                                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                            45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                          Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                                          51.0544862 13.7352762 Sun, 07 Jun 2020 11:00:00 +0200 Myung-Whun Chung | Dirigent
                                                                                                                                                                                                                          Seong-Jin Cho | Klavier

                                                                                                                                                                                                                          Werke von Tschaikowski und Dvořák

                                                                                                                                                                                                                          ]]>
                                                                                                                                                                                                                          27560 11. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/11-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                                                                                          11. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                                                          Myung-Whun Chung Dirigent
                                                                                                                                                                                                                          Seong-Jin Cho Klavier

                                                                                                                                                                                                                          Slawisch-russische Korrespondenz

                                                                                                                                                                                                                          Mit Dvořáks achter Symphonie debütierte Myung-Whun Chung im November 2001 bei der Staatskapelle. Nach fast zwei Jahrzehnten widmet sich der heutige Erste Gastdirigent, ein bekennender Liebhaber des slawischen Repertoires, wieder diesem Meisterwerk. Tschaikowski und Dvořák begegneten sich erstmals 1888 in Prag und entwickelten einen freundschaftlichen Austausch. Das virtuose erste Klavierkonzert des Russen bringt mit Seong-Jin Cho ein aufstrebender südkoreanischer Pianist, Gewinner des Chopin-Wettbewerbs 2015, zur Aufführung.

                                                                                                                                                                                                                        • 07.06.2020, 11:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                          45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                          :
                                                                                                                                                                                                                        • 08.06.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                          36.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                          :
                                                                                                                                                                                                                        • 09.06.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                          45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                          :
                                                                                                                                                                                                                        • ]]>

                                                                                                                                                                                                                          11. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                                                            Myung-Whun Chung Dirigent
                                                                                                                                                                                                                            Seong-Jin Cho Klavier

                                                                                                                                                                                                                            Pjotr I. Tschaikowsky

                                                                                                                                                                                                                              Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 23

                                                                                                                                                                                                                            Antonín Dvořák

                                                                                                                                                                                                                              Symphonie Nr. 8 G-Dur op. 88

                                                                                                                                                                                                                            Slawisch-russische Korrespondenz

                                                                                                                                                                                                                            Mit Dvořáks achter Symphonie debütierte Myung-Whun Chung im November 2001 bei der Staatskapelle. Nach fast zwei Jahrzehnten widmet sich der heutige Erste Gastdirigent, ein bekennender Liebhaber des slawischen Repertoires, wieder diesem Meisterwerk. Tschaikowski und Dvořák begegneten sich erstmals 1888 in Prag und entwickelten einen freundschaftlichen Austausch. Das virtuose erste Klavierkonzert des Russen bringt mit Seong-Jin Cho ein aufstrebender südkoreanischer Pianist, Gewinner des Chopin-Wettbewerbs 2015, zur Aufführung.

                                                                                                                                                                                                                            • 07.06.2020
                                                                                                                                                                                                                              , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                              Semperoper
                                                                                                                                                                                                                              , Tickets
                                                                                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                              45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                            • 08.06.2020
                                                                                                                                                                                                                              , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                              Semperoper
                                                                                                                                                                                                                              , Tickets
                                                                                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                              36.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                            • 09.06.2020
                                                                                                                                                                                                                              , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                              Semperoper
                                                                                                                                                                                                                              , Tickets
                                                                                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                              45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                            Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                                            51.0544862 13.7352762 Mon, 08 Jun 2020 20:00:00 +0200 Myung-Whun Chung | Dirigent
                                                                                                                                                                                                                            Seong-Jin Cho | Klavier

                                                                                                                                                                                                                            Werke von Tschaikowski und Dvořák

                                                                                                                                                                                                                            ]]>
                                                                                                                                                                                                                            27562 11. Symphoniekonzert http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/symphoniekonzerte/1920/11-symphoniekonzert/

                                                                                                                                                                                                                            11. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                                                            Myung-Whun Chung Dirigent
                                                                                                                                                                                                                            Seong-Jin Cho Klavier

                                                                                                                                                                                                                            Slawisch-russische Korrespondenz

                                                                                                                                                                                                                            Mit Dvořáks achter Symphonie debütierte Myung-Whun Chung im November 2001 bei der Staatskapelle. Nach fast zwei Jahrzehnten widmet sich der heutige Erste Gastdirigent, ein bekennender Liebhaber des slawischen Repertoires, wieder diesem Meisterwerk. Tschaikowski und Dvořák begegneten sich erstmals 1888 in Prag und entwickelten einen freundschaftlichen Austausch. Das virtuose erste Klavierkonzert des Russen bringt mit Seong-Jin Cho ein aufstrebender südkoreanischer Pianist, Gewinner des Chopin-Wettbewerbs 2015, zur Aufführung.

                                                                                                                                                                                                                          • 07.06.2020, 11:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                            45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                            :
                                                                                                                                                                                                                          • 08.06.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                            36.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                            :
                                                                                                                                                                                                                          • 09.06.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                            45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                            :
                                                                                                                                                                                                                          • ]]>

                                                                                                                                                                                                                            11. Symphoniekonzert

                                                                                                                                                                                                                              Myung-Whun Chung Dirigent
                                                                                                                                                                                                                              Seong-Jin Cho Klavier

                                                                                                                                                                                                                              Pjotr I. Tschaikowsky

                                                                                                                                                                                                                                Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 23

                                                                                                                                                                                                                              Antonín Dvořák

                                                                                                                                                                                                                                Symphonie Nr. 8 G-Dur op. 88

                                                                                                                                                                                                                              Slawisch-russische Korrespondenz

                                                                                                                                                                                                                              Mit Dvořáks achter Symphonie debütierte Myung-Whun Chung im November 2001 bei der Staatskapelle. Nach fast zwei Jahrzehnten widmet sich der heutige Erste Gastdirigent, ein bekennender Liebhaber des slawischen Repertoires, wieder diesem Meisterwerk. Tschaikowski und Dvořák begegneten sich erstmals 1888 in Prag und entwickelten einen freundschaftlichen Austausch. Das virtuose erste Klavierkonzert des Russen bringt mit Seong-Jin Cho ein aufstrebender südkoreanischer Pianist, Gewinner des Chopin-Wettbewerbs 2015, zur Aufführung.

                                                                                                                                                                                                                              • 07.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                                                                                                                                , Tickets
                                                                                                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                              • 08.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                                                                                                                                , Tickets
                                                                                                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                36.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                              • 09.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                Semperoper
                                                                                                                                                                                                                                , Tickets
                                                                                                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                45.00 – 67.00 €
                                                                                                                                                                                                                              Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                                              51.0544862 13.7352762 Tue, 09 Jun 2020 20:00:00 +0200 Myung-Whun Chung | Dirigent
                                                                                                                                                                                                                              Seong-Jin Cho | Klavier

                                                                                                                                                                                                                              Werke von Tschaikowski und Dvořák

                                                                                                                                                                                                                              ]]>
                                                                                                                                                                                                                              27576 7. Kammerabend http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1920/7-kammerabend/

                                                                                                                                                                                                                              7. Kammerabend

                                                                                                                                                                                                                              Sabine Kittel Flöte
                                                                                                                                                                                                                              Philipp Zeller Fagott
                                                                                                                                                                                                                              Klaus Gayer Horn
                                                                                                                                                                                                                              Federico Kasik Violine
                                                                                                                                                                                                                              Florian Richter Viola
                                                                                                                                                                                                                              Anke Heyn Violoncello
                                                                                                                                                                                                                              Petr Popelka Kontrabass
                                                                                                                                                                                                                              Paul Rivinius Klavier
                                                                                                                                                                                                                              Undine Röhner-Stolle Oboe
                                                                                                                                                                                                                              Fabian Dirr Klarinette
                                                                                                                                                                                                                            • 25.06.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                              10.00 €
                                                                                                                                                                                                                              :
                                                                                                                                                                                                                            • ]]>

                                                                                                                                                                                                                              7. Kammerabend

                                                                                                                                                                                                                                Sabine Kittel Flöte
                                                                                                                                                                                                                                Philipp Zeller Fagott
                                                                                                                                                                                                                                Klaus Gayer Horn
                                                                                                                                                                                                                                Federico Kasik Violine
                                                                                                                                                                                                                                Florian Richter Viola
                                                                                                                                                                                                                                Anke Heyn Violoncello
                                                                                                                                                                                                                                Petr Popelka Kontrabass
                                                                                                                                                                                                                                Paul Rivinius Klavier
                                                                                                                                                                                                                                Undine Röhner-Stolle Oboe
                                                                                                                                                                                                                                Fabian Dirr Klarinette

                                                                                                                                                                                                                                Albert Roussel

                                                                                                                                                                                                                                  Divertissement op. 6 für Bläserquintett und Klavier
                                                                                                                                                                                                                                  »Joueurs de flûte« op. 27 für Flöte und Klavier

                                                                                                                                                                                                                                Guillaume Connesson

                                                                                                                                                                                                                                  »Techno Parade« für Flöte, Klarinette und Klavier

                                                                                                                                                                                                                                Francis Poulenc

                                                                                                                                                                                                                                  Sextett für Bläserquintett und Klavier

                                                                                                                                                                                                                                Franz Lachner

                                                                                                                                                                                                                                  Nonett F-Dur
                                                                                                                                                                                                                                • 25.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                  , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                  Semperoper
                                                                                                                                                                                                                                  , Tickets
                                                                                                                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                  10.00 €
                                                                                                                                                                                                                                Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                                                51.0544862 13.7352762 Thu, 25 Jun 2020 20:00:00 +0200 Werke von Roussel, Connesson, Poulenc und Lachner

                                                                                                                                                                                                                                ]]>
                                                                                                                                                                                                                                27761 Kapelle für Kids: »Beethoven fanTASTisch« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/beethoven-fantastisch/

                                                                                                                                                                                                                                Kapelle für Kids: »Beethoven fanTASTisch«

                                                                                                                                                                                                                                Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                                                                                                Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                                                                                                Puppe Emil mit Rodrigo Umseher

                                                                                                                                                                                                                                Beethoven war nicht nur selbst ein berühmter Klaviervirtuose, sondern er hat auch fünf Klavierkonzerte und 32 Klaviersonaten komponiert. Dies ist für uns ein wunderbarer Anlass, uns dem berühmtesten Vertreter der Tasteninstrumente zuzuwenden: Dem Klavier! Das Klavier kommt als Orchesterinstrument zwar nur selten vor, aber in Opern wie Gaetano Donizettis »Der Liebestrank« oder »Ariadne auf Naxos« von Richard Strauss spielt es eine wichtige Rolle. Darüber hinaus sind in vielen Opern von Wolfgang Amadeus Mozart ein paar Verwandte des Klaviers, das Cembalo oder das Hammerklavier, zu finden. Wir freuen uns, dass Johannes Wulff-Woesten, bekannt als Dirigent der Kapelle-für-Kids-Orchesterkonzerte, aber auch als Pianist in allen möglichen Besetzungen, dem Publikum das Klavier vorstellen wird.

                                                                                                                                                                                                                                Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für kleine und große Geschwister.

                                                                                                                                                                                                                              • 27.06.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                              • 27.06.2020, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                              • 28.06.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                              • 28.06.2020, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                              • 29.06.2020, 09:30 Uhr
                                                                                                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                :
                                                                                                                                                                                                                              • 29.06.2020, 11:30 Uhr
                                                                                                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                :
                                                                                                                                                                                                                              • ]]>

                                                                                                                                                                                                                                Kapelle für Kids: »Beethoven fanTASTisch«

                                                                                                                                                                                                                                  Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                                                                                                  Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                                                                                                  Puppe Emil mit Rodrigo Umseher

                                                                                                                                                                                                                                  Beethoven war nicht nur selbst ein berühmter Klaviervirtuose, sondern er hat auch fünf Klavierkonzerte und 32 Klaviersonaten komponiert. Dies ist für uns ein wunderbarer Anlass, uns dem berühmtesten Vertreter der Tasteninstrumente zuzuwenden: Dem Klavier! Das Klavier kommt als Orchesterinstrument zwar nur selten vor, aber in Opern wie Gaetano Donizettis »Der Liebestrank« oder »Ariadne auf Naxos« von Richard Strauss spielt es eine wichtige Rolle. Darüber hinaus sind in vielen Opern von Wolfgang Amadeus Mozart ein paar Verwandte des Klaviers, das Cembalo oder das Hammerklavier, zu finden. Wir freuen uns, dass Johannes Wulff-Woesten, bekannt als Dirigent der Kapelle-für-Kids-Orchesterkonzerte, aber auch als Pianist in allen möglichen Besetzungen, dem Publikum das Klavier vorstellen wird.

                                                                                                                                                                                                                                  Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für kleine und große Geschwister.

                                                                                                                                                                                                                                  • 27.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                    , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                    Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                    Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                  • 27.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                    , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                    Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                    Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                  • 28.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                    , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                    Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                    Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                  • 28.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                    , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                    Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                    Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                  • 29.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                    , 09:30 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                    Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                    , Tickets
                                                                                                                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                    6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                  • 29.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                    , 11:30 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                    Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                    , Tickets
                                                                                                                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                    6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                  Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                                                  51.0544862 13.7352762 Sat, 27 Jun 2020 11:00:00 +0200
                                                                                                                                                                                                                                  27762 Kapelle für Kids: »Beethoven fanTASTisch« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/beethoven-fantastisch/

                                                                                                                                                                                                                                  Kapelle für Kids: »Beethoven fanTASTisch«

                                                                                                                                                                                                                                  Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                                                                                                  Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                                                                                                  Puppe Emil mit Rodrigo Umseher

                                                                                                                                                                                                                                  Beethoven war nicht nur selbst ein berühmter Klaviervirtuose, sondern er hat auch fünf Klavierkonzerte und 32 Klaviersonaten komponiert. Dies ist für uns ein wunderbarer Anlass, uns dem berühmtesten Vertreter der Tasteninstrumente zuzuwenden: Dem Klavier! Das Klavier kommt als Orchesterinstrument zwar nur selten vor, aber in Opern wie Gaetano Donizettis »Der Liebestrank« oder »Ariadne auf Naxos« von Richard Strauss spielt es eine wichtige Rolle. Darüber hinaus sind in vielen Opern von Wolfgang Amadeus Mozart ein paar Verwandte des Klaviers, das Cembalo oder das Hammerklavier, zu finden. Wir freuen uns, dass Johannes Wulff-Woesten, bekannt als Dirigent der Kapelle-für-Kids-Orchesterkonzerte, aber auch als Pianist in allen möglichen Besetzungen, dem Publikum das Klavier vorstellen wird.

                                                                                                                                                                                                                                  Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für kleine und große Geschwister.

                                                                                                                                                                                                                                • 27.06.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                • 27.06.2020, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                • 28.06.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                • 28.06.2020, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                • 29.06.2020, 09:30 Uhr
                                                                                                                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                  6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                  :
                                                                                                                                                                                                                                • 29.06.2020, 11:30 Uhr
                                                                                                                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                  6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                  :
                                                                                                                                                                                                                                • ]]>

                                                                                                                                                                                                                                  Kapelle für Kids: »Beethoven fanTASTisch«

                                                                                                                                                                                                                                    Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                                                                                                    Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                                                                                                    Puppe Emil mit Rodrigo Umseher

                                                                                                                                                                                                                                    Beethoven war nicht nur selbst ein berühmter Klaviervirtuose, sondern er hat auch fünf Klavierkonzerte und 32 Klaviersonaten komponiert. Dies ist für uns ein wunderbarer Anlass, uns dem berühmtesten Vertreter der Tasteninstrumente zuzuwenden: Dem Klavier! Das Klavier kommt als Orchesterinstrument zwar nur selten vor, aber in Opern wie Gaetano Donizettis »Der Liebestrank« oder »Ariadne auf Naxos« von Richard Strauss spielt es eine wichtige Rolle. Darüber hinaus sind in vielen Opern von Wolfgang Amadeus Mozart ein paar Verwandte des Klaviers, das Cembalo oder das Hammerklavier, zu finden. Wir freuen uns, dass Johannes Wulff-Woesten, bekannt als Dirigent der Kapelle-für-Kids-Orchesterkonzerte, aber auch als Pianist in allen möglichen Besetzungen, dem Publikum das Klavier vorstellen wird.

                                                                                                                                                                                                                                    Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für kleine und große Geschwister.

                                                                                                                                                                                                                                    • 27.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                      , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                      Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                      Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                    • 27.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                      , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                      Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                      Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                    • 28.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                      , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                      Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                      Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                    • 28.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                      , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                      Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                      Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                    • 29.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                      , 09:30 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                      Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                      , Tickets
                                                                                                                                                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                      6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                    • 29.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                      , 11:30 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                      Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                      , Tickets
                                                                                                                                                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                      6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                    Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                                                    51.0544862 13.7352762 Sat, 27 Jun 2020 14:00:00 +0200
                                                                                                                                                                                                                                    27763 Kapelle für Kids: »Beethoven fanTASTisch« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/beethoven-fantastisch/

                                                                                                                                                                                                                                    Kapelle für Kids: »Beethoven fanTASTisch«

                                                                                                                                                                                                                                    Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                                                                                                    Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                                                                                                    Puppe Emil mit Rodrigo Umseher

                                                                                                                                                                                                                                    Beethoven war nicht nur selbst ein berühmter Klaviervirtuose, sondern er hat auch fünf Klavierkonzerte und 32 Klaviersonaten komponiert. Dies ist für uns ein wunderbarer Anlass, uns dem berühmtesten Vertreter der Tasteninstrumente zuzuwenden: Dem Klavier! Das Klavier kommt als Orchesterinstrument zwar nur selten vor, aber in Opern wie Gaetano Donizettis »Der Liebestrank« oder »Ariadne auf Naxos« von Richard Strauss spielt es eine wichtige Rolle. Darüber hinaus sind in vielen Opern von Wolfgang Amadeus Mozart ein paar Verwandte des Klaviers, das Cembalo oder das Hammerklavier, zu finden. Wir freuen uns, dass Johannes Wulff-Woesten, bekannt als Dirigent der Kapelle-für-Kids-Orchesterkonzerte, aber auch als Pianist in allen möglichen Besetzungen, dem Publikum das Klavier vorstellen wird.

                                                                                                                                                                                                                                    Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für kleine und große Geschwister.

                                                                                                                                                                                                                                  • 27.06.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                  • 27.06.2020, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                  • 28.06.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                  • 28.06.2020, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                  • 29.06.2020, 09:30 Uhr
                                                                                                                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                    6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                    :
                                                                                                                                                                                                                                  • 29.06.2020, 11:30 Uhr
                                                                                                                                                                                                                                    Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                    6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                    :
                                                                                                                                                                                                                                  • ]]>

                                                                                                                                                                                                                                    Kapelle für Kids: »Beethoven fanTASTisch«

                                                                                                                                                                                                                                      Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                                                                                                      Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                                                                                                      Puppe Emil mit Rodrigo Umseher

                                                                                                                                                                                                                                      Beethoven war nicht nur selbst ein berühmter Klaviervirtuose, sondern er hat auch fünf Klavierkonzerte und 32 Klaviersonaten komponiert. Dies ist für uns ein wunderbarer Anlass, uns dem berühmtesten Vertreter der Tasteninstrumente zuzuwenden: Dem Klavier! Das Klavier kommt als Orchesterinstrument zwar nur selten vor, aber in Opern wie Gaetano Donizettis »Der Liebestrank« oder »Ariadne auf Naxos« von Richard Strauss spielt es eine wichtige Rolle. Darüber hinaus sind in vielen Opern von Wolfgang Amadeus Mozart ein paar Verwandte des Klaviers, das Cembalo oder das Hammerklavier, zu finden. Wir freuen uns, dass Johannes Wulff-Woesten, bekannt als Dirigent der Kapelle-für-Kids-Orchesterkonzerte, aber auch als Pianist in allen möglichen Besetzungen, dem Publikum das Klavier vorstellen wird.

                                                                                                                                                                                                                                      Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für kleine und große Geschwister.

                                                                                                                                                                                                                                      • 27.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                        , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                        Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                        Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                      • 27.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                        , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                        Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                        Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                      • 28.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                        , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                        Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                        Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                      • 28.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                        , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                        Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                        Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                      • 29.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                        , 09:30 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                        Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                        , Tickets
                                                                                                                                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                        6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                      • 29.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                        , 11:30 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                        Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                        , Tickets
                                                                                                                                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                        6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                      Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                                                      51.0544862 13.7352762 Sun, 28 Jun 2020 11:00:00 +0200
                                                                                                                                                                                                                                      27764 Kapelle für Kids: »Beethoven fanTASTisch« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/beethoven-fantastisch/

                                                                                                                                                                                                                                      Kapelle für Kids: »Beethoven fanTASTisch«

                                                                                                                                                                                                                                      Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                                                                                                      Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                                                                                                      Puppe Emil mit Rodrigo Umseher

                                                                                                                                                                                                                                      Beethoven war nicht nur selbst ein berühmter Klaviervirtuose, sondern er hat auch fünf Klavierkonzerte und 32 Klaviersonaten komponiert. Dies ist für uns ein wunderbarer Anlass, uns dem berühmtesten Vertreter der Tasteninstrumente zuzuwenden: Dem Klavier! Das Klavier kommt als Orchesterinstrument zwar nur selten vor, aber in Opern wie Gaetano Donizettis »Der Liebestrank« oder »Ariadne auf Naxos« von Richard Strauss spielt es eine wichtige Rolle. Darüber hinaus sind in vielen Opern von Wolfgang Amadeus Mozart ein paar Verwandte des Klaviers, das Cembalo oder das Hammerklavier, zu finden. Wir freuen uns, dass Johannes Wulff-Woesten, bekannt als Dirigent der Kapelle-für-Kids-Orchesterkonzerte, aber auch als Pianist in allen möglichen Besetzungen, dem Publikum das Klavier vorstellen wird.

                                                                                                                                                                                                                                      Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für kleine und große Geschwister.

                                                                                                                                                                                                                                    • 27.06.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                    • 27.06.2020, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                    • 28.06.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                    • 28.06.2020, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                    • 29.06.2020, 09:30 Uhr
                                                                                                                                                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                      6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                      :
                                                                                                                                                                                                                                    • 29.06.2020, 11:30 Uhr
                                                                                                                                                                                                                                      Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                      6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                      :
                                                                                                                                                                                                                                    • ]]>

                                                                                                                                                                                                                                      Kapelle für Kids: »Beethoven fanTASTisch«

                                                                                                                                                                                                                                        Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                                                                                                        Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                                                                                                        Puppe Emil mit Rodrigo Umseher

                                                                                                                                                                                                                                        Beethoven war nicht nur selbst ein berühmter Klaviervirtuose, sondern er hat auch fünf Klavierkonzerte und 32 Klaviersonaten komponiert. Dies ist für uns ein wunderbarer Anlass, uns dem berühmtesten Vertreter der Tasteninstrumente zuzuwenden: Dem Klavier! Das Klavier kommt als Orchesterinstrument zwar nur selten vor, aber in Opern wie Gaetano Donizettis »Der Liebestrank« oder »Ariadne auf Naxos« von Richard Strauss spielt es eine wichtige Rolle. Darüber hinaus sind in vielen Opern von Wolfgang Amadeus Mozart ein paar Verwandte des Klaviers, das Cembalo oder das Hammerklavier, zu finden. Wir freuen uns, dass Johannes Wulff-Woesten, bekannt als Dirigent der Kapelle-für-Kids-Orchesterkonzerte, aber auch als Pianist in allen möglichen Besetzungen, dem Publikum das Klavier vorstellen wird.

                                                                                                                                                                                                                                        Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für kleine und große Geschwister.

                                                                                                                                                                                                                                        • 27.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                          , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                          Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                          Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                        • 27.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                          , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                          Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                          Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                        • 28.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                          , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                          Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                          Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                        • 28.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                          , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                          Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                          Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                        • 29.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                          , 09:30 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                          Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                          , Tickets
                                                                                                                                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                          6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                        • 29.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                          , 11:30 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                          Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                          , Tickets
                                                                                                                                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                          6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                        Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                                                        51.0544862 13.7352762 Sun, 28 Jun 2020 14:00:00 +0200
                                                                                                                                                                                                                                        27765 Kapelle für Kids: »Beethoven fanTASTisch« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/beethoven-fantastisch/

                                                                                                                                                                                                                                        Kapelle für Kids: »Beethoven fanTASTisch«

                                                                                                                                                                                                                                        Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                                                                                                        Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                                                                                                        Puppe Emil mit Rodrigo Umseher

                                                                                                                                                                                                                                        Beethoven war nicht nur selbst ein berühmter Klaviervirtuose, sondern er hat auch fünf Klavierkonzerte und 32 Klaviersonaten komponiert. Dies ist für uns ein wunderbarer Anlass, uns dem berühmtesten Vertreter der Tasteninstrumente zuzuwenden: Dem Klavier! Das Klavier kommt als Orchesterinstrument zwar nur selten vor, aber in Opern wie Gaetano Donizettis »Der Liebestrank« oder »Ariadne auf Naxos« von Richard Strauss spielt es eine wichtige Rolle. Darüber hinaus sind in vielen Opern von Wolfgang Amadeus Mozart ein paar Verwandte des Klaviers, das Cembalo oder das Hammerklavier, zu finden. Wir freuen uns, dass Johannes Wulff-Woesten, bekannt als Dirigent der Kapelle-für-Kids-Orchesterkonzerte, aber auch als Pianist in allen möglichen Besetzungen, dem Publikum das Klavier vorstellen wird.

                                                                                                                                                                                                                                        Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für kleine und große Geschwister.

                                                                                                                                                                                                                                      • 27.06.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                      • 27.06.2020, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                      • 28.06.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                      • 28.06.2020, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                      • 29.06.2020, 09:30 Uhr
                                                                                                                                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                        6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                        :
                                                                                                                                                                                                                                      • 29.06.2020, 11:30 Uhr
                                                                                                                                                                                                                                        Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                        6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                        :
                                                                                                                                                                                                                                      • ]]>

                                                                                                                                                                                                                                        Kapelle für Kids: »Beethoven fanTASTisch«

                                                                                                                                                                                                                                          Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                                                                                                          Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                                                                                                          Puppe Emil mit Rodrigo Umseher

                                                                                                                                                                                                                                          Beethoven war nicht nur selbst ein berühmter Klaviervirtuose, sondern er hat auch fünf Klavierkonzerte und 32 Klaviersonaten komponiert. Dies ist für uns ein wunderbarer Anlass, uns dem berühmtesten Vertreter der Tasteninstrumente zuzuwenden: Dem Klavier! Das Klavier kommt als Orchesterinstrument zwar nur selten vor, aber in Opern wie Gaetano Donizettis »Der Liebestrank« oder »Ariadne auf Naxos« von Richard Strauss spielt es eine wichtige Rolle. Darüber hinaus sind in vielen Opern von Wolfgang Amadeus Mozart ein paar Verwandte des Klaviers, das Cembalo oder das Hammerklavier, zu finden. Wir freuen uns, dass Johannes Wulff-Woesten, bekannt als Dirigent der Kapelle-für-Kids-Orchesterkonzerte, aber auch als Pianist in allen möglichen Besetzungen, dem Publikum das Klavier vorstellen wird.

                                                                                                                                                                                                                                          Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für kleine und große Geschwister.

                                                                                                                                                                                                                                          • 27.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                            , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                            Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                            Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                          • 27.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                            , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                            Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                            Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                          • 28.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                            , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                            Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                            Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                          • 28.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                            , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                            Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                            Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                          • 29.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                            , 09:30 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                            Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                            , Tickets
                                                                                                                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                            6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                          • 29.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                            , 11:30 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                            Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                            , Tickets
                                                                                                                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                            6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                          Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                                                          51.0544862 13.7352762 Mon, 29 Jun 2020 09:30:00 +0200
                                                                                                                                                                                                                                          27766 Kapelle für Kids: »Beethoven fanTASTisch« http://www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids/beethoven-fantastisch/

                                                                                                                                                                                                                                          Kapelle für Kids: »Beethoven fanTASTisch«

                                                                                                                                                                                                                                          Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                                                                                                          Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                                                                                                          Puppe Emil mit Rodrigo Umseher

                                                                                                                                                                                                                                          Beethoven war nicht nur selbst ein berühmter Klaviervirtuose, sondern er hat auch fünf Klavierkonzerte und 32 Klaviersonaten komponiert. Dies ist für uns ein wunderbarer Anlass, uns dem berühmtesten Vertreter der Tasteninstrumente zuzuwenden: Dem Klavier! Das Klavier kommt als Orchesterinstrument zwar nur selten vor, aber in Opern wie Gaetano Donizettis »Der Liebestrank« oder »Ariadne auf Naxos« von Richard Strauss spielt es eine wichtige Rolle. Darüber hinaus sind in vielen Opern von Wolfgang Amadeus Mozart ein paar Verwandte des Klaviers, das Cembalo oder das Hammerklavier, zu finden. Wir freuen uns, dass Johannes Wulff-Woesten, bekannt als Dirigent der Kapelle-für-Kids-Orchesterkonzerte, aber auch als Pianist in allen möglichen Besetzungen, dem Publikum das Klavier vorstellen wird.

                                                                                                                                                                                                                                          Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für kleine und große Geschwister.

                                                                                                                                                                                                                                        • 27.06.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                        • 27.06.2020, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                        • 28.06.2020, 11:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                        • 28.06.2020, 14:00 UhrAusverkauft:
                                                                                                                                                                                                                                        • 29.06.2020, 09:30 Uhr
                                                                                                                                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                          6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                          :
                                                                                                                                                                                                                                        • 29.06.2020, 11:30 Uhr
                                                                                                                                                                                                                                          Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                          6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                          :
                                                                                                                                                                                                                                        • ]]>

                                                                                                                                                                                                                                          Kapelle für Kids: »Beethoven fanTASTisch«

                                                                                                                                                                                                                                            Julius Rönnebeck Moderation
                                                                                                                                                                                                                                            Puppe Alma mit Magdalene Schaefer
                                                                                                                                                                                                                                            Puppe Emil mit Rodrigo Umseher

                                                                                                                                                                                                                                            Beethoven war nicht nur selbst ein berühmter Klaviervirtuose, sondern er hat auch fünf Klavierkonzerte und 32 Klaviersonaten komponiert. Dies ist für uns ein wunderbarer Anlass, uns dem berühmtesten Vertreter der Tasteninstrumente zuzuwenden: Dem Klavier! Das Klavier kommt als Orchesterinstrument zwar nur selten vor, aber in Opern wie Gaetano Donizettis »Der Liebestrank« oder »Ariadne auf Naxos« von Richard Strauss spielt es eine wichtige Rolle. Darüber hinaus sind in vielen Opern von Wolfgang Amadeus Mozart ein paar Verwandte des Klaviers, das Cembalo oder das Hammerklavier, zu finden. Wir freuen uns, dass Johannes Wulff-Woesten, bekannt als Dirigent der Kapelle-für-Kids-Orchesterkonzerte, aber auch als Pianist in allen möglichen Besetzungen, dem Publikum das Klavier vorstellen wird.

                                                                                                                                                                                                                                            Dieses Programm ist für Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für kleine und große Geschwister.

                                                                                                                                                                                                                                            • 27.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                              , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                              Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                              Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                            • 27.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                              , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                              Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                              Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                            • 28.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                              , 11:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                              Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                              Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                            • 28.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                              , 14:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                              Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                              Ausverkauft
                                                                                                                                                                                                                                            • 29.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                              , 09:30 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                              Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                              , Tickets
                                                                                                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                              6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                            • 29.06.2020
                                                                                                                                                                                                                                              , 11:30 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                              Semper Zwei
                                                                                                                                                                                                                                              , Tickets
                                                                                                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                              6.50 €
                                                                                                                                                                                                                                            Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                                                            51.0544862 13.7352762 Mon, 29 Jun 2020 11:30:00 +0200
                                                                                                                                                                                                                                            27589 Sonderkonzert am Vorabend der Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/sonderkonzerte/1920/sonderkonzert-am-vorabend-der-internationalen-schostakowitsch-tage-gohrisch/

                                                                                                                                                                                                                                            Sonderkonzert am Vorabend der Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch

                                                                                                                                                                                                                                            Tugan Sokhiev Dirigent
                                                                                                                                                                                                                                            Sol Gabetta Violoncello

                                                                                                                                                                                                                                            Musikalisches Denkmal

                                                                                                                                                                                                                                            Über seine zwölfte, Lenin gewidmete Symphonie schrieb Schostakowitsch: »Es war eine schwere Arbeit, den Wohltäter der Menschheit symphonisch darzustellen. So betrachtet, ist meine Zwölfte nicht voll gelungen. Ich hatte mir eine bestimmte schöpferische Aufgabe gestellt – ein Porträt Lenins – und endete mit einem völlig anderen Ergebnis.« Aus dem Porträt wurde ein musikalisches Denkmal der Oktoberrevolution. Capell-Virtuosin Sol Gabetta interpretiert Schostakowitschs erstes Cellokonzert im Anschluss an Borodins farbenreiche »Polowetzer Tänze«.

                                                                                                                                                                                                                                          • 01.07.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                                                            Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                            10.00 – 38.00 €
                                                                                                                                                                                                                                            :
                                                                                                                                                                                                                                          • ]]>

                                                                                                                                                                                                                                            Sonderkonzert am Vorabend der Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch

                                                                                                                                                                                                                                              Tugan Sokhiev Dirigent
                                                                                                                                                                                                                                              Sol Gabetta Violoncello

                                                                                                                                                                                                                                              Alexander Borodin

                                                                                                                                                                                                                                                »Polowetzer Tänze« Suite aus der Oper »Fürst Igor«

                                                                                                                                                                                                                                              Dmitri Schostakowitsch

                                                                                                                                                                                                                                                Violoncellokonzert Nr. 1 Es-Dur op. 107
                                                                                                                                                                                                                                                Symphonie Nr. 12 d-Moll op. 112 »Das Jahr 1917«

                                                                                                                                                                                                                                              Musikalisches Denkmal

                                                                                                                                                                                                                                              Über seine zwölfte, Lenin gewidmete Symphonie schrieb Schostakowitsch: »Es war eine schwere Arbeit, den Wohltäter der Menschheit symphonisch darzustellen. So betrachtet, ist meine Zwölfte nicht voll gelungen. Ich hatte mir eine bestimmte schöpferische Aufgabe gestellt – ein Porträt Lenins – und endete mit einem völlig anderen Ergebnis.« Aus dem Porträt wurde ein musikalisches Denkmal der Oktoberrevolution. Capell-Virtuosin Sol Gabetta interpretiert Schostakowitschs erstes Cellokonzert im Anschluss an Borodins farbenreiche »Polowetzer Tänze«.

                                                                                                                                                                                                                                              • 01.07.2020
                                                                                                                                                                                                                                                , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                                Kulturpalast Dresden
                                                                                                                                                                                                                                                , Tickets
                                                                                                                                                                                                                                                Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                                10.00 – 38.00 €
                                                                                                                                                                                                                                              Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                                                              51.0544862 13.7352762 Wed, 01 Jul 2020 20:00:00 +0200 Tugan Sokhiev | Dirigent
                                                                                                                                                                                                                                              Sol Gabetta | Violoncello

                                                                                                                                                                                                                                              Werke von Borodin und Schostakowitsch

                                                                                                                                                                                                                                              ]]>
                                                                                                                                                                                                                                              27591 8. Kammerabend http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/kammer-und-auffuehrungsabende/1920/8-kammerabend/

                                                                                                                                                                                                                                              8. Kammerabend

                                                                                                                                                                                                                                              Reinhard Krauß Violine
                                                                                                                                                                                                                                              Camillo Radicke Klavier
                                                                                                                                                                                                                                              Mitglieder der Kontrabassgruppe der Sächsischen Staatskapelle Dresden
                                                                                                                                                                                                                                              Werke für Kontrabassensemble von Giovanni Bottesini, Stefan Schäfer u. a.
                                                                                                                                                                                                                                            • 02.07.2020, 20:00 Uhr
                                                                                                                                                                                                                                              Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                              10.00 €
                                                                                                                                                                                                                                              :
                                                                                                                                                                                                                                            • ]]>

                                                                                                                                                                                                                                              8. Kammerabend

                                                                                                                                                                                                                                                Reinhard Krauß Violine
                                                                                                                                                                                                                                                Camillo Radicke Klavier
                                                                                                                                                                                                                                                Mitglieder der Kontrabassgruppe der Sächsischen Staatskapelle Dresden

                                                                                                                                                                                                                                                Gabriel Fauré

                                                                                                                                                                                                                                                  Violinsonate Nr. 1 A-Dur op. 13
                                                                                                                                                                                                                                                Werke für Kontrabassensemble von Giovanni Bottesini, Stefan Schäfer u. a.
                                                                                                                                                                                                                                                • 02.07.2020
                                                                                                                                                                                                                                                  , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                                  Semperoper
                                                                                                                                                                                                                                                  , Tickets
                                                                                                                                                                                                                                                  Ticket-Preis:
                                                                                                                                                                                                                                                  10.00 €
                                                                                                                                                                                                                                                Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                                                                51.0544862 13.7352762 Thu, 02 Jul 2020 20:00:00 +0200 Werke von Fauré, Bottesini, Schäfer u. a.

                                                                                                                                                                                                                                                ]]>
                                                                                                                                                                                                                                                27594 Klassik Picknickt http://www.staatskapelle-dresden.de/konzerte/sonderkonzerte/1920/klassik-picknickt/

                                                                                                                                                                                                                                                Klassik Picknickt

                                                                                                                                                                                                                                                Tugan Sokhiev Dirigent
                                                                                                                                                                                                                                                Sol Gabetta Violoncello
                                                                                                                                                                                                                                                Werke u.a. von Michail Glinka, Alexander Borodin und Dmitri Schostakowitsch

                                                                                                                                                                                                                                                Russische Nacht

                                                                                                                                                                                                                                                Zu einer russischen Nacht laden Bolschoi-Chefdirigent Tugan Sokhiev und Capell-Virtuosin Sol Gabetta. Mit Werken von Glinka, Borodin und Schostakowitsch werden von Melancholie über Leidenschaft bis hin zur Ekstase alle Gefühlslagen der russischen Seele ausgelotet. Genießen Sie die laue Sommernacht mit Liegestuhl und Picknickkorb – und der Sächsischen Staatskapelle Dresden.

                                                                                                                                                                                                                                                Eintrittskarten sind ab Frühjahr 2020 erhältlich.

                                                                                                                                                                                                                                              • 04.07.2020, 20:00 Uhr:
                                                                                                                                                                                                                                              • ]]>

                                                                                                                                                                                                                                                Klassik Picknickt

                                                                                                                                                                                                                                                  Tugan Sokhiev Dirigent
                                                                                                                                                                                                                                                  Sol Gabetta Violoncello
                                                                                                                                                                                                                                                  Werke u.a. von Michail Glinka, Alexander Borodin und Dmitri Schostakowitsch

                                                                                                                                                                                                                                                  Russische Nacht

                                                                                                                                                                                                                                                  Zu einer russischen Nacht laden Bolschoi-Chefdirigent Tugan Sokhiev und Capell-Virtuosin Sol Gabetta. Mit Werken von Glinka, Borodin und Schostakowitsch werden von Melancholie über Leidenschaft bis hin zur Ekstase alle Gefühlslagen der russischen Seele ausgelotet. Genießen Sie die laue Sommernacht mit Liegestuhl und Picknickkorb – und der Sächsischen Staatskapelle Dresden.

                                                                                                                                                                                                                                                  Eintrittskarten sind ab Frühjahr 2020 erhältlich.

                                                                                                                                                                                                                                                  • 04.07.2020
                                                                                                                                                                                                                                                    , 20:00 Uhr,
                                                                                                                                                                                                                                                    Die Gläserne Manufaktur
                                                                                                                                                                                                                                                  Ticket-Hotline]]>
                                                                                                                                                                                                                                                  51.0449885 13.7561596 Sat, 04 Jul 2020 20:00:00 +0200 Tugan Sokhiev | Dirigent
                                                                                                                                                                                                                                                  Sol Gabetta | Violoncello

                                                                                                                                                                                                                                                  Werke u. a. von Glinka, Borodin und Schostakowitsch

                                                                                                                                                                                                                                                  ]]>