Wien, Tag 2

31.01.2019

Der zweite Tag in Wien stand zunächst im Zeichen privater Treffen oder touristischer Erkundungen. Bis zur Anspielprobe trafen österreichische Kollegen ihre Wiener Studienfreunde, manch einer probierte neue Bögen oder Saiten beim Händler des Vertrauens aus, andere genossen einfach die Schönheit der Stadt. Abends stand dann mit der Jubel-Ouvertüre von Weber ein echtes Dresdner Stück am Beginn des Programms. Nach Frank Peter Zimmermanns beeindruckender zweiten Interpretation von Mendelssohn folgte heute die vierte Symphonie des einstigen Dresdners Robert Schumann. Die Zugabe brachte die programmatische Klammer des Abends: Mit Weber begann er und mit Weber (Oberon-Ouvertüre) klang er aus.

Der ORF hat dieses Konzert mitgeschnitten und strahlt es am 10. Februar im Radiosender Ö1 aus. Wir verabschieden uns vom dankbaren und treuen Wiener Publikum in Richtung Baden-Baden.