12. Symphoniekonzert mit Antonio Pappano und Jan Lisiecki / Deutschland-Tournee

Antonio Pappano debütiert am Pult der Sächsischen Staatskapelle Dresden
09.07.2018

Im letzten Symphoniekonzert der Saison 2017/2018 debütierte am 8. Juli Antonio Pappano am Pult der Sächsischen Staatskapelle Dresden.

Er dirigiert neben Robert Schumanns Klavierkonzert in a-Moll die zweite Symphonie von Sergej Rachmaninow. Beide Werke stehen in direktem Bezug zu Dresden. So ist die Symphonie hier entstanden, und das Klavierkonzert im Dresdner Hôtel de Saxe durch Clara Schumann uraufgeführt worden. Im Konzert der Staatskapelle Dresden ist der 23 Jahre alte kanadische Pianist Jan Lisiecki zu hören, welcher bereits im Alter von 13 und 14 Jahren die Klavierkonzerte von Frédéric Chopin aufführte.

Antonio Pappano und die Staatskapelle Dresden werden zum Saisonabschluss vom 12. bis 14. Juli gemeinsam auf Tournee gehen; Jan Lisiecki ist am 13. Juli als Solist mit dem oben genannten Programm beim Schleswig-Holstein Musik Festival zu hören. Bei den Gastkonzerten im Rahmen des Rheingau Musik Festivals und der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern wird Christian Tetzlaff mit der Staatskapelle Dresden das Violinkonzert in D-Dur von Johannes Brahms interpretieren.