Jörg Kettmann

 

Er wirkt in verschiedenen Kammermusikgruppen der Staatskapelle mit, so z.B. bei den Dresdner Barocksolisten, dem Concertino Dresden und der Capella musica Dresden.

Seit Jahren beschäftigt er sich mit aufführungspraktischen Fragen Alter Musik und spielt Barockvioline und -viola. In jüngster Zeit widmet er sich auch der Viola d’amore. Er ist Gründungsmitglied der Dresdner Kapellsolisten.

Aus dem Notenfundus der ehemaligen Dresdner Hofkapelle (in der Landesbibliothek Dresden) erschließt er Musik des 18. Jhd. (u.a. Werke von Johann Joachim Quantz, Carl Heinrich Graun und Johann Georg Pisendel) für das Konzertpodium.