Roland Straumer

1. Konzertmeister

1. Konzertmeister

Roland Straumer wurde 1958 in Dresden geboren. Seinen ersten Violinunterricht erhielt er im Alter von vier Jahren bei Annemarie Dietze. Sie blieb seine Lehrerin bis zum Studium an der Hochschule Carl Maria von Weber in Dresden, welches er bei Manfred Scherzer abschloss. Erfolgreiche Teilnahmen bei verschiedensten nationalen und internationalen Violinwettbewerben (mehrfach 1. Preisträger des Bach-Wettbewerbs für Schüler und Jugendliche in Leipzig, Internationaler Tschaikowsky-Wettbewerb 1978 in Moskau, Internationaler ARD-Wettbewerb 1981 in München) wurden 1980 mit dem ersten Preis und der Goldmedaille beim Maria-Canals-Wettbewerb in Barcelona gekrönt.

1982 wurde er als erster Konzertmeister der Staatskapelle Dresden engagiert. Zahlreiche solistische Verpflichtungen mit verschiedenen Orchestern in Europa und Japan sowie weitere Konzerte, Tourneen, Schallplatten- und CD-Einspielungen führten ihn mit namhaften Dirigenten wie Herbert Blomstedt, Sir Colin Davis, Bernard Haitink, James Levine, Seiji Ozawa, Giuseppe Sinopoli und Zubin Metha zusammen. 1986 wurde er Gründungsmitglied und Konzertmeister der Virtuosi Saxoniae unter der Leitung von Ludwig Güttler. Mit diesem Kammerorchester spielt er jährlich zahlreiche Konzerte im In- und Ausland. Mit den Virtuosi ist Roland Straumer auch als Solist in Konzertsälen wie der Kölner Philharmonie, dem Herkulessaal München, der Berliner Philharmonie sowie der Hamburger Musikhalle aufgetreten.

Straumer wirkte bei zahlreichen CD-Einspielungen mit Orchester-, Opern- und Kammermusik mit. Dabei entstanden auch Aufnahmen mit Violinkonzerten der Barockzeit (Telemann, Graun, Vivaldi und Pisendel), den »Brandenburgischen Konzerten« von Johann Sebastian Bach sowie Antonio Vivaldis »Vier Jahreszeiten« mit den »Virtuosi Saxonie« unter der Leitung von Ludwig Güttler.

Mit diesem Kammerorchester spielt er jährlich zahlreiche Konzerte im In- und Ausland. Mit den Virtuosi ist Roland Straumer auch als Solist in Konzertsälen wie der Kölner Philharmonie, dem Herkulessaal München, der Berliner Philharmonie sowie der Hamburger Musikhalle aufgetreten.

Straumer wirkte bei zahlreichen CD-Einspielungen mit Orchester-, Opern- und Kammermusik mit. Dabei entstanden auch Aufnahmen mit Violinkonzerten der Barockzeit (Telemann, Graun, Vivaldi und Pisendel), den »Brandenburgischen Konzerten« von Johann Sebastian Bach sowie Antonio Vivaldis »Vier Jahreszeiten« mit den »Virtuosi Saxonie« unter der Leitung von Ludwig Güttler.