Duo-Rezital mit der Capell-Virtuosin

Sol Gabetta Violoncello
Bertrand Chamayou Klavier

Robert Schumann

  • »Fünf Stücke im Volkston« op. 102 für Violoncello und Klavier

Ludwig van Beethoven

  • Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 3 A-Dur op. 69

Johannes Brahms

  • Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 2 F-Dur op. 99

Ausdruck in allen Lagen

Der große Tonumfang und die damit verbundenen Möglichkeiten des Ausdrucks sind das größte Potenzial des Violoncellos, so Sol Gabetta. Zusammen mit Bertrand Chamayou widmet sich die Capell-Virtuosin auf Ihrem Instrument von Matteo Goffriller aus dem Jahr 1730 großen Werken der Celloliteratur von Beethoven und Brahms. Zu Beginn erklingen die »Fünf Stücke im Volkston« von Schumann, dessen Cellokonzert Sol Gabetta später in der Saison mit der Staatskapelle aufführen wird.

  • 29.03.2020
    11:00 Uhr
    Semperoper
    Tickets
    票价:
    17.00 – 33.00 €

Sol Gabetta

Sol Gabetta ist eine der bedeutendsten Cellistinnen unserer Zeit und in der Saison 2019/2020 Capell-Virtuosin der Sächsischen Staatskapelle Dresden. Zu jüngeren Meilensteinen ihrer Karriere zählen gefeierte Debüts bei den Osterfestspielen Baden-Baden sowie Debüts beim Mostly Mozart Festival in New York und der Opening Night der BBC Proms in der Royal Albert Hall London. Als gern gesehener Gast auf den wichtigsten Festivals weltweit eröffnete Sol Gabetta 2018 das Schleswig Holstein Musik Festival. Seit 2005 unterrichtet sie an der Musik-Akademie Basel.

In Anerkennung ihrer herausragenden künstlerischen Aktivitäten nahm Sol Gabetta bei den Osterfestspielen Salzburg 2018 den Herbert von Karajan Preis entgegen und konzertierte dort als Solistin mit der Staatskapelle Dresden und Christian Thielemann sowie in Kammermusik-Konzerten. 2016 wurde Sol Gabetta erneut mit dem ECHO Klassik als Instrumentalistin des Jahres und für ihre

Interpretation des Cellokonzerts Nr. 2 von Pēteris Vasks ausgezeichnet, nachdem ihre Aufnahmen bereits in den Jahren 2013, 2011, 2009 und 2007 mit dieser prestigeträchtigen Auszeichnung geehrt wurden. Zu weiteren Awards der Grammy-nominierten Künstlerin gehören die des Tschaikowsky-Wettbewerbs Moskau sowie des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD, der Gramophone Young Artist of the Year Award 2010 und der Würth-Preis der Jeunesses Musicales 2012.

Kammermusik bildet einen besonderen Schwerpunkt ihrer Arbeit. Ein großer und lebendiger Kreis musikalischer Partner findet sich jährlich beim SOLsberg Festival in der Schweiz ein, dessen künstlerische Leitung Sol Gabetta inne hat.

Sol Gabetta spielt auf einem von Balthazar Soulier zur Verfügung gestellten Violoncello von Matteo Goffriller von 1730, Venedig.