5. Kammerabend

Hindemith:
ヘルムート・ブラニー Dirigent (Streichorchester)
Stephan Pätzold Viola
Mendelssohn:
ヴィーラント・ハインツェ ヴァイオリン
Robert Lis Violine
Markus Gundermann Violine
Kay Mitzscherling ヴァイオリン
Florian Richter Viola
Holger Grohs ヴィオラ
ノルベルト・アンガー チェロ
Jakob Andert Violoncello
Alfredo Miglionico Klavier

パウル・ヒンデミット

  • Trauermusik für Viola und Streichorchester

フェリックス・メンデルスゾーン

  • ピアノ三重奏曲第1番ニ短調
  • Oktett Es-Dur op. 20 MWV R 20
  • 07.01.2021
    20:00 Uhr
    Semperoper
    チケット
    チケット価格:
    10.00 €

ヘルムート・ブラニー

指揮者およびコントラバス奏者として多彩な活動をしている。1994年以来、主にドレスデン・シュターツカペレの団員から成るドレスデン・カペルゾリステンを指揮して、ベルリンやケルンのフィルハーモニー、ミラノ・スカラ座、東京、大阪、ソウルなど、ヨーロッパやアジアの重要な舞台に定期的に登場してきた。またアリソン・バルサム、アルブレヒト・マイヤー、マティアス・ゲルネ、ニルス・メンケマイヤー、リーズ・ドゥ・ラ・サールなど著名なソリストたちとも共演するほか、ベルリン古楽アカデミーやフライブルク・バロック管弦楽団など古楽オーケストラからも高い評価を得ている。2003年よりドレスデン音楽大学で室内楽の教授を務める。

Trotz seiner vielfältigen Verpflichtungen im In- und Ausland ist der bei Dresden geborene Künstler besonders intensiv mit seiner Heimat- und Studienstadt verknüpft. Neben seiner Mitgliedschaft in der Sächsischen Staatskapelle hat Helmut Branny an der Musikhochschule Carl Maria von Weber seit 1995 einen Lehrauftrag, seit 2003 eine Professur für Kammermusik inne. Außerdem ist er regelmäßig bei Konzerten in der Frauenkirche sowie ein den Dresdner Musikfestspielen und dem Moritzburg Festival zu erleben. Mit dem Dresdner Kreuzchor pflegen Helmut Branny und die Dresdner Kapellsolisten eine langjährige künstlerische Beziehung.

Stephan Pätzold

Stellv. Solobratscher

Stephan Pätzold wurde 1962 in Dresden geboren und wuchs im osterzgebirgischen Dorf Reichstädt auf. Seine ersten musikalischen Eindrücke erhielt er im elterlichen Kantorenhaushalt. Neben dem Singen rückte für ihn ab dem siebenten Lebensjahr die Violine in den Vordergrund, was  nach der Ausbildung an der Musikschule Dippoldiswalde im Jahr 1978 zu einem Bratschenstudium an der Musikhochschule Dresden bei seinem späteren Kollegen Winfried Berger führte. Vor dem Engagement bei der Staatskapelle Dresden im Jahre 1989 brachten Substitutendienste in der Oper und fünf Jahre Festanstellung bei der Dresdner Philharmonie erste Erfahrungen in einem Berufsorchester.

Im Laufe der Jahre stellte sich bei Stephan Pätzold außerhalb des Dienstes zunehmend eine Vorliebe für Musik des 18. Jahrhunderts ein, der er im Dresdner Barockorchester und später auch bei den Dresdner Kapellsolisten nachgehen konnte.

Solistische und kammermusikalische Auftritte in unterschiedlichen Besetzungen und seit 1999 eine Lehrtätigkeit an der Dresdner Musikhochschule vervollständigen seine musikalischen Aktivitäten. Im gleichen Jahr erhielt er auch nach erneutem Probespiel seine jetztige Stelle als stellvertretender Solobratscher.

Robert Lis

2. Konzertmeister

Kay Mitzscherling

Stellv. Konzertmeister

Florian Richter

Solobratscher

Florian Richter erhielt seinen ersten Unterricht im Fach Violine an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig bei Prof. Klaus Hertel. Im Jahr 2000 wechselte er zur Viola, 2001 an das Musikgymnasium »Schloss Belvedere« Weimar in die Klasse von Prof. Erich Krüger.

Von 2004 bis 2014 studierte der mehrfache Bundespreisträger bei »Jugend musiziert« an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bei Prof. Ditte Leser/Prof. Erich Krüger und schloss seine Ausbildung mit dem Konzertexamen ab. Wichtige musikalische Impulse erhielt er darüber hinaus bei Meisterkursen unter anderem bei Prof. Alfred Lipka, Prof. Dietmar Hallmann, Prof. Hartmut Rohde, Prof. Martin Spangenberg und Prof. Norbert Brainin.

Florian Richter war Stipendiat der Hans und Eugenia Jütting Stiftung, der Deutschen Stiftung Musikleben und der Carl Flesch Akademie. Als Solist spielte er unter anderem unter der Leitung von Johannes Klumpp, Helmuth Rilling, Stefan Solyom, Michael Sanderling und Marek Janowski. Von 2010 bis 2012 war Florian Richter Solobratscher der Staatskapelle Weimar, von 2012 bis 2017 in gleicher Position beim Staatsorchester Stuttgart tätig. Bis 2017 engagierte er sich zudem am Musikgymnasium »Schloss Belvedere« in Weimar für den Nachwuchs im Fach Viola.

Seit Oktober 2017 ist Florian Richter Professor für Viola an der Hochschule für Musik in Nürnberg und seit August 2017 Solobratscher der Sächsischen Staatskapelle Dresden.

ノルベルト・アンガー

首席チェロ奏者

1987年フライタール(ドイツ)生まれ。ドレスデン・カール・マリア・フォン・ウェーバー音楽院でクリストフ・シュルツェに師事。2006年からはベルリン芸術大学でエマヌエル・シュミットに学ぶ。2010年にドイツ音楽コンクールで優勝。ヘルシンキ・パウロ・コンクール、チャイコフスキー・コンクールでの入賞後、ドイツの新世代のチェリストとして活躍。2013/14年シーズンよりドレスデン・シュターツカペレのチェロ・コンサートマスターを務める。

ソリストとしてはパリ管弦楽団、ドレスデン・シュターツカペレ、ボン・ベートーヴェン管弦楽団などと共演している。室内楽活動にも力を入れており、これまでシュレスヴィヒ・ホルシュタイン音楽祭、メクレンブルク・フォアポンメルン音楽祭に出演してきた。