Konzert in Shanghai

24.04.2016

Das Auftaktkonzert des aktuellen China-Tournee fand am Abend des 24. April in der Symphony Hall von Shanghai statt. Für die Staatskapelle ein Debüt, hatte sie bislang immer im Shanghai Oriental Arts Center bzw. dem Shanghai Grand Theatre. 

Die Symphony Hall ist Heimstätte des Shanghai Symphony Orchestra, eines der führenden chinesischen Orchester, und diente bis zum Jahr 2014 lediglich als Probenstätte. Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen, maßgeblich vorangetrieben durch den Chefdirigenten des Orchesters, Long Yu, bietet die Symphony Hall nun Platz für ca. 1.300 Zuhörer und verfügt über eine erstaunlich gute Akustik. Davon haben sich auch zahlreiche internationale Spitzendirigenten überzeugen lassen, an deren Konzerte am Pult der Shanghai Symphony Orchestra große Fotos in den Foyers erinnern, darunter Riccardo Muti, Myung-Whun Chung, Kurt Masur und Charles Dutoit. 

Wie groß die Begeisterung für klassische Musik in China ist, zeigte sich nicht nur am begeisterten Applaus für Rudolf Buchbinder und die Sächsische Staatskapelle nach der Darbietung der drei Mozart-Konzerte KV 595, 467 und 466, sondern auch bei der anschließenden Signierstunde mit Rudolf Buchbinder, bei der seine Fans sogar Platten aus den 70er Jahren mitbrachten.