»Variation«: 2. Kammermatinee

Dresden Chamber Soloists
Federico Kasik 小提琴
Holger Grohs 中提琴
Norbert Anger 大提琴
Viktor Osokin Kontrabass
Robert Oberaigner 单簧管
Philipp Zeller 低音管
Zoltán Mácsai 圆号

贝多芬

  • 七重奏,降E大调 op. 20

Simone Fontanelli

  • Neue Musik zu Beethovens Septett

Das Septett Es-Dur op. 20 gehörte schon zu Ludwig van Beethovens Lebzeiten zu seinen erfolgreichsten Werken. Dennoch sind seitdem nur wenige Kompositionen für die ungewöhnliche Besetzung entstanden. In einem eigens für diesen Kammerabend in Auftrag gegebenen Werk erschließt nun der italienische Komponist Simone Fontanelli die Beethovensche Besetzung für die Musik der Gegenwart.

  • 04.10.2020
    11:00 Uhr
    塞帕歌剧院
    Tickets
    票价:
    10.00 €

Federico Kasik

Stellv. 1. Konzertmeister

Holger Grohs

2. Violine 

Holger Grohs wurde 1972 in Erlangen geboren und erhielt seinen ersten Violinunterricht im Alter von sechs Jahren.

Sein Musikstudium absolvierte er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main bei Walter Forchert, später an der Musikhochschule Würzburg bei Herwig Zack, wo er sein Meisterklassendiplom erhielt. Einen wesentlichen Einfluss auf seine künstlerische Entwicklung hatte Franco Gulli, bei dem Holger Grohs zwei Jahre an der Indiana University in Bloomington in den USA studierte.

Weitere Anregungen holte Holger Grohs sich bei zahlreichen Meisterkursen und Festivals, wie z.B. als Stipendiat der »Carl Flesch Akademie« in Baden-Baden bei Saschko Gawriloff, bei der »Accademia Musicale Chigiana« in Sienna oder dem Pacific Music Festival in Sapporo.

Seit 2001 ist Holger Grohs Mitglied der Sächsischen Staatskapelle Dresden.

Seit 2001 ist Holger Grohs Mitglied der Sächsischen Staatskapelle Dresden, 2013 wurde er stellvertretender Konzertmeister der Zweiten Violinen, im Dezember 2015 wurde er zum Konzertmeister der Zweiten Violinen ernannt. er widmet sich neben seiner Tätigkeit im Orchester auch intensiv der Kammermusik – und wechselt dabei häufig von der Geige zur Bratsche. So konzertierte er November 2015 im Rahmen einer China-Tournee der Sächsischen Staatskapelle als Bratschist mit dem Dresdner Streichquartett und ist auch regelmäßig als Geiger und Bratscher in diversen Formationen in Kammerabenden der Sächsischen Staatskapelle auf der Bühne der Semperoper zu erleben.

Norbert Anger

Konzertmeister

Viktor Osokin

Solokontrabassist

Viktor Osokin wurde 1992 in der Ukraine geboren. Im Alter von zwölf  Jahren erhielt er seinen ersten Kontrabassunterricht an der Musikschule in Odessa. Von 2010 bis 2015 studierte er ebenfalls in Odessa an der Hochschule für Musik Antonina Nezhdanova in der Klasse von Professor Vladimir Chekalyuk. Bereits während seiner Studienzeit errang er Preise bei zahlreichen Musikwettbewerben in der Ukraine und Moldova; beim Internationalen Instrumentalwettbewerb in  Markneukirchen 2015 wurde er mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

Mit neunzehn Jahren erhielt er eine Festanstellung als Kontrabassist im Opernhaus Odessa. 2016 wurde er in die Giuseppe-Sinopoli-Akademie der Sächsischen Staatskapelle Dresden aufgenommen. Seit 2017 ist er Solokontrabassist des Orchesters.

Robert Oberaigner

Soloklarinettist

Philipp Zeller

Solofagottist

Zoltán Mácsai

Solo-Hornist