Radiokonzert: 7. Symphoniekonzert

丹尼尔‧戛替 Dirigent
弗朗克‧彼得‧齐玛曼 Violine

舒曼

  • d小调小提琴协奏曲
  • Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 »Rheinische«

Radiokonzert mit Schumann

Das Violinkonzert d-Moll von 1853 ist Robert Schumanns letzte Komposition für Orchester. Erst 84 Jahre nach seiner Entstehung erschien es 1937 in einer fehlerhaften Druckausgabe, erstmals öffentlich erklang es – begleitet von nationalsozialistischer Propaganda – im November 1937 in Berlin mit Georg Kulenkampff und den Berliner Philharmonikern unter Karl Böhm. Dabei sah seine Entstehungsgeschichte ein anderes Szenario vor: Dem genialen Geiger Joseph Joachim zugeeignet, stelle Schumann sein Violinkonzert innerhalb von nur wenigen Tagen fertig. Ende Januar 1854 fanden erste Orchesterproben in Anwesenheit des Komponisten in Hannover statt – die darauf geplante Premiere kam allerdings aufgrund der zunehmenden psychischen Leiden Schumanns und der anschließenden Einweisung in die Nervenheilanstalt Endenich nicht mehr zustande. 

12. März 2021, ab 20.05 Uhr bei MDR Kultur & MDR Klassik.
  • 12.03.2021
    20:05 Uhr
    塞帕歌剧院

丹尼尔‧戛替

Dirigent